Dienstag, 12. Oktober 2010

Erdbeer-Waldmeister-Gelee

Erdbeer-Waldmeister-Gelee


Ca. 1,5 kg Erdbeeren
Waldmeister (ca. 1 EL Blätter)
1 Packung Gelierzucker 2:1
Saft von 1 Zitrone

Der Waldmeister schmeckt intensiver, wenn er nicht sofort nach der Ernte verwendet wird, sondern zwei bis drei Stunden trocknen kann.
Den Waldmeister über Nacht in den Tiefkühler geben. So schmeckt er am besten!

Die gesäuberten, entstielten Erdbeeren mit ca. 1/8 l Wasser für 10 Minuten kochen lassen, dann durch ein Mulltuch abseihen. Der Saft sollte ca. ¾ Liter ergeben. Die Blätter des Waldmeisters fein wiegen, in den Saft geben, Zitronensaft zufügen, mit dem Gelierzucker eine Minute kochen. Gelierprobe machen. Wenn das Gelee stockt, in saubere Twist-Off-Gläser füllen, zuschrauben und die Gläser ½ Stunde auf den Kopf stellen.




Update vom 11.  Juni 2013 - neue Fotos, nachdem das alte verschwunden ist!

Verlesene und gesäuberte Erdbeeren mit einem Schluck Wasser kochen, bis die Erdbeeren weich sind.

Durch ein Tuch abseihen. Ich habe danach die Erdbeeren im Tuch noch gut ausgedrückt, so kam ich ganz genau auf 3/4 l Saft.

Waldmeister hacken, zum Saft geben, Gelierzucker einrühren. Kochen. Gelierprobe machen. Abfüllen.

Butterbrot schmieren, Marmelade testen. Zufrieden lächeln! (Kommt automatisch)

Kommentare :

  1. Hui ... das ist Klasse , Waldmeister habe ich noch und am We koche ich Marmelade , da bietet sich das ja geradezu an .

    Bin schon auf den Geschmack gespannt .

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Die Geschmackskombination finde ich großartig. Deswegen gehört dieses Gelee seit Jahren zu meinen Standards. Berichte doch, wie es dir schmeckt!

    AntwortenLöschen