Freitag, 21. Januar 2011

Hendl in Ajvar-Soße

Ajvar ist eine köstliche Paprikapaste, die auf dem Balkan beheimatet ist. Man bekommt sie in jedem Supermarkt in einer milden und einer pikanten Variante. Da wir gerne scharf essen, nehme ich meistens das pikante Ajvar. Zu scharf darf dieses Gericht hier nicht sein, denn das passt nicht zu dem dezenten Hühnerfleisch.
Wer Kalorien sparen will, liest jetzt besser nicht weiter.

Zutaten für 2 Personen:
1 Hühnerbrust
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Ajvar
1/2 Becher Creme fraîche
100 ml Schlagobers
Olivenöl zum Anbraten


Die Hühnerbrust in Würfel schneiden und in heißem Ölivenöl rundherum anbraten. Währenddessen die Zwiebel schälen und zerkleinern. Das Fleisch aus der Pfanne heben, warm stellen. Im Bratenrückstand die Zwiebel anschwitzen, die geschälte Knoblauchzehe atomisieren und kurz mitbraten. Ajvar dazu, kurz anrösten, mit Creme fraîche und Schlagobers aufgießen. Salzen und pfeffern, die Soße ein wenig einkochen lassen. Die Fleischwürfel je nach Größe 5 - 10 Minuten in der heißen Soße ziehen lassen.

Dazu passt Reis.

Kommentare :

  1. Meine Liebe!

    Über DIESES Rezept konnte ich nicht hinweglesen und so habe ich mich gestern daran versucht.
    Was soll ich sagen?
    Das Rezept ist total einfach zu kochen und schmeckt HAMMERMÄßIG!!!
    Mein Mann und meine Kinder (6 und 3,5) waren restlos begeistert und es wurde ratzeputz alles aufgegessen!

    AntwortenLöschen
  2. Solche Rückmeldungen freuen mich immer sehr!

    Bei mir ist das immer noch ein beliebtes schnelles Essen, wenn ich was aus dem Handgelenk schütteln will. Am längsten dauert es, den Reis zu kochen. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab Kartoffeln dazu gemacht - DAS war lecker ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee! Die passen sicher hervorragend.

      Löschen