Donnerstag, 6. Januar 2011

Schweinslungenbraten mit Gorgonzolasoße

Das war der Hauptgang des Weihnachtsmenüs, das ich 2010 gekocht habe. Als Vorspeise gab es Forellenmousse an Blattsalaten, dann Topinambursuppe, Nachspeise war ein überirdisches Lemongrass-Panna Cotta auf Himbeerspiegel.

Zutaten für 4 Personen:
2 Stück Schweinslungenbraten = Schweinsfilet (ca. 1/2 kg Fleisch)
100 g Hamburgerspeck, aufgeschnitten
Olivenöl
200 g Gorgonzola (und nicht irgendeinen Blauschimmelkäse!)
2 Becher Creme fraîche
Salz und Pfeffer

Hervorragend dazu passen Fisolen im Speckmantel:
1/2 kg Fisolen = grüne Bohnen
100 g Hamburgerspeck, aufgeschnitten

Den Schweinslungenbraten in dicke Scheiben schneiden, an der Schmalseite mit dem Speck umwickeln. In Olivenöl kurz anbraten, salzen und pfeffern.Dann das Fleisch in eine ofenfeste Form legen. Auf jedes Fleischstück einen TL Gogonzola legen, darauf einen TL Creme fraîche. Bei 200 g ca. 15 min. im Rohr überbacken. Sollte der Käse nicht gut schmelzen, kann man die letzten Minuten auch den Grill einschalten.

In der Zwischenzeit die Fisolen waschen und putzen, in Salzwasser bissfest kochen. Dann kalt abschrecken, damit die grüne Farbe erhalten bleibt. Jeweils 5 Fisolen mit einer Scheibe Speck umwickeln, in einer Pfanne vorsichtig braten. Wenn nötig, kann man um die Fisolen Alufolie wickeln, damit nur der Speck brät, aber nicht die Fisolen braun werden.

Sehr gut passen auch Bandnudeln zu diesem Essen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen