Dienstag, 15. Februar 2011

Schweinsbraten mit Semmelknödeln und sauren Rüben

Wenn Gäste kommen, die dezitiert deftiges Essen haben möchten, dann komme ich nicht aus, mal ein typisches Wiener Herzinfarktfutter auf den Tisch zu bringen. Ein bissl versöhnt mich mit diesem Essen, dass ich total gute saure Rüben ergattern konnte - der Sauerkraut-Leo am Naschmarkt macht es möglich! Er schickt seinen Rübenbauern sogar bis Rumänien, um das geeignete Rüben-Saatgut zu organisieren. Und das schmeckt man dann halt auch.

So, nun kommen die Zutaten für 4 Personen.

Semmelknödeln:
5 altbackene Semmel, in Würfel geschnitten
1 kleine Zwiebel
1 kleiner Bund Petersilie
3 EL neutrales Öl
125 ml Milch
Salz, Pfeffer, Muskat
2 Eier
5 EL griffiges Mehl

Schweinsbraten:
1 kg Schweinskarree mit Schwarte - am besten schon vom Fleischhauer schröpfen lassen
einige Schweinsknochen
Wurzelwerk
Kümmel, Salz, Pfeffer, 3 Zehen Knoblauch

Saure Rüben:
1/2 kg saure Rüben
1 EL neutrales Öl
1 kleine Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
1 Spritzer Essig
10 Pfefferkörner, Salz, Kümmel
1 großer roher Erdäpfel (mehlig kochend)


Das einfachste bei diesem Rezept ist der Schweinsbraten: Rohr auf 170 Grad Umluft vorheizen. Das Fleisch mit den Gewürzen einreiben, die Oberseite nur mit Salz würzen. Wurzelwerk putzen und klein schneiden. Wurzelwerk und Knochen in einen Bräter legen, etwas Wasser zugießen, den gewürzten Schweinsbraten mit der Schwarte nach unten in den Bräter legen. 1/2 Stunde unter häufigen Begießen braten, dann das Fleisch umdrehen, also Schwarte nach oben, weitere 1 1/2 Stunden braten, bis die Kruste schön kross ist. Begießen nicht vergessen!
Fleisch as dem Bräter heben und 15 min. zugedeckt ruhen lassen. Den Saft abseihen und ungebunden servieren. Schweinsbratensaft wird bei mir nie angedickt.

Für die Semmelknödeln die Zwiebeln fein schneiden und im Öl anschwitzen - nicht zu dunkel werden lassen. Petersilie fein hacken. Milch mit Eiern und den Gewürzen verquirln, Semmelwürfeln und Petersilie einrühren, dann die abgekühlten Zwiebelwürfel dazu. Am Schluss das Mehl unterheben.
Salzwasser zum Kochen bringen. Mit nassen Händen Knödeln formen, ins Wasser legen, 20 bis 25 min. ziehen lassen. Nicht zudecken!

Die Zwiebel für die Rüben in Ringe schneiden, im Öl anschwitzen, zerdrückten Knoblauch ganz kurz mitrösten, die Rüben dazugeben und bis zur Hälfte mit Wasser auffüllen. Alle Gewürze zufügen und 20 min. köcheln lassen, dann den Erdäpfel hineinreiben und noch einmal 10 min. dünsten.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen