Sonntag, 13. März 2011

Erdbeer-Mascarpone-Torte

Ja, ja, die guten Vorsätze: kein Zutaten vom anderen Ende der Welt, saisonales Kochen, keine Kalorienbomben ... Dahin sind sie mit einem Schlag! Und das, weil mir diese schönen Erdbeeren in den Einkaufskorb gesprungen sind!

Gewehrt hab ich mich! Auch noch, als Mascarpone mich angesprungen ist. Half nix, gar nix! Die Minze hat mir dann den Rest gegeben. Alle die verbotenen Dinge kamen mit nach Hause. Rezept hatte ich auch keines, also alles Auge mal Pi zusammengemischt. Und was soll ich sagen? Es war einfach köstlich! Allen Gästen hat die Torte geschmeckt.


Tortenboden:
160 g glattes Mehl, versiebt mit 2 TL Backpulver
100 g Butter
100 g Kristallzucker
2 Eier
1 Prise Salz
Schale einer halben Zitrone
etwas Milch
Butter und Mehl für die Form

Backrohr auf 175 Grad vorheizen. Eine Springform (26 cm Durchmesser) einfetten und mit Mehl bestäuben.Die zimmerwarme Butter schaumig rühren, dann die Eier jeweils 2 min. mitrühren, die übrigen Zutaten dazugeben und einrühren, wenn nötig 2 - 3 EL Milch dazugeben, falls der Teig zu dick sein sollte. Den Teig in die Form füllen und ca. 25 min. backen.

Für den Belag:
1/2 kg Erdbeeren
1 Becher Mascarpone (500 g)
1 Becher griechisches Joghurt (125 g)
3 EL selbstgemachten Vanillezucker
Saft und Schale einer halben Zitrone
1 Hand voll Pinienkerne
1 Hand voll Minzeblätter, gehackt
1 Packung Tortengelee



Die Erdbeeren waschen und putzen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Mascarpone, Zitronensaft und -schale, Joghurt und Vanillezucker gut miteinander verrühren, auf den Tortenboden streichen. Die gut getrocknenten Erdbeeren auf die Creme setzen, Pinienkerne und Minze dazwischenstreuen. Tortengelee nach Packungsanweisung zubereiten und die Erdbeeren damit benetzen.


Und ab jetzt geh ich in mich und koche wieder anständig!

Kommentare :

  1. schön sehen sie aus, aber haben sie auch nach Erdbeeren geschmeckt ?

    AntwortenLöschen
  2. Ja, erfreulicherweise haben sie das! Sie waren aber auch aus Italien und zum Glück nicht wirklich vom anderen Ende der Welt.

    AntwortenLöschen
  3. stimmt die italienischen schmecken erdbeeriger...

    Ich erliege auch der Erdbeerfalle..und auch anderen.

    AntwortenLöschen
  4. Mein nächster Kuchen wird dafür einer mit Trockenfrüchten - mein Standler am Naschmarkt hat mich auch in eine Falle gelockt. Überall lauern solche Wegelagerer. :D

    AntwortenLöschen