Sonntag, 3. April 2011

Bärlauchpaste

Und nun wieder ein Wochenend-Miniposting. Aber für etwas, das sehr, sehr gut zu brauchen ist! Bärlauchpaste hält sich über viele Monate, verliert halt nur ein wenig an Geschmacksintensität mit der Zeit. Man kann daraus Pesto machen oder viele andere Gerichte, die ein bissl nach Knofi schmecken sollen, würzen.

Zutaten:

3 Bund Bärlauch
1 EL Salz
Olivenöl


Bärlauch waschen und verlesen, trocknen, in ein großes Gefäß geben und mit 1 EL Salz und ca. 2 EL Olivenöl mixen. Kann sein, dass man dann noch ein bissi Öl dazugeben muss. Die fertige Paste füllt man in ein gut schließendes Glas, auf die Paste kommt eine Schicht Olivenöl.
Ich nehme immer ein Weck-Glas samt Bügeln, weil das wirklich gut abdichtet, sodass nicht der ganze Kühlschrank knofelt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen