Samstag, 9. April 2011

Karamelisierte Kiwi-Tarte

Wochenende ist im Hause Turbo immer Backzeit. Aber leider ist nicht wirklich viel Zeit, daher musste ein schnell zu fabrizierendes Rezept her. Das war auch schnell gefunden beim Rezepte Guru - und wieder mal hab ich einiges verändert.
In dem Rezept wird selbst gemachter Mürbteig verwendet, bei mir musste gekaufter Blätterteig herhalten - von wegen die Sache mit dem Zeitproblem ... Und 100 g Pinienkerne erschienen mir dann doch relativ viel. Ich habe nur die Hälfte genommen, was auch genug war. Im Originalrezept wird die Tarte am Ende noch mit Zitronenmelisse verziert, aber meine ist noch nicht aufgegangen, daher bei mir ohne, wobei das geschmackstechnisch sicher gut passen und auch schön aussehen würde.

Zutaten:
1 Packung Blätterteig
50 g Butter
100 g Staubzucker
50 g Pinienkerne
4 Kiwis


Eine Quiche-Form mit dem Staubzucker ausstreuen, in das auf 200 Grad vorgeheizte Rohr schieben und den Zucker karamelisieren lassen. Wie man sieht, habe ich ihn nur sehr hell karamellisieren lassen, was sie als gut erwiesen hat, weil er dunkelt beim Backen dann ohnehin noch nach. Auch die Pinienkerne müssen nicht geröstet werden, sie werden in ihrer Zuckerhülle schön gebräunt. Man gibt die Pinienkerne mit der Butter zum karamellisierten Zucker, vermischt alles gut, dann kommen die in Scheiben geschnittenen Kiwis drauf, abgeschlossen wird mit einer Schicht Blätterteig. Dabei den Teig an den Rändern gut nach unten drücken. Ca. 25 min. backen. Noch heiß auf einen Teller stürzen. Schmeckt ausgezeichnet mit einer Kugel Vanilleeis, wenn der Kuchen noch warm ist.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen