Mittwoch, 4. Mai 2011

Asiatische Nudeln mit Garnelen


Hier kommt noch so ein Essen, das bei uns immer wieder auf den Tisch kommt - vor allem, wenn ich gerade wieder mal frische Kaffir-Limettenblätter ergattern konnte. Da ich meistens mehr kaufen muss, als ich auf einmal verbrauchen kann, wandern die restlichen Blätter in den Tiefkühler, wo ihr Aroma recht gut erhalten bleibt. So schauen sie aus:



Zutaten für 2 Personen:
4 Kaffirlimettenblätter
Sesamöl
1/2 l Kokosmilch
1 Knoblauchzehe
1 daumengroßes Stück frischer Ingwer
1 Chilischote
4 EL Fischsoße
2 Stängel Zitronengras
1/2 Bund Koriandergrün (Stiele nicht wegwerfen!)
2 Frühlingszwiebeln
1 Packung asiatische Nudeln (200 g)
200 g Garnelen aus Biozucht

Die Stiele vom Koriander, die weißen Teile der Frühlingszwiebel, Chili, geschälten Ingwer und Knoblauch im Zerkleinerer schreddern, aber nicht zu einer Paste verarbeiten, sondern grob zerhächseln. Diese Zutaten in 1 EL Sesamöl mit den Kaffirlimettenblättern sanft für ca. 10 min. braten.


Die Gewürze mit der Kokosmilch aufgießen, mit der Fischsoße würzen. Das Zitronengras nur der Länge nach halbieren, damit man es am Ende der Garzeit besser herausfischen kann. Das Grün der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, die Hälfte davon zur Seite stellen, die nimmt man dann als Deko. Alles gemeinsam einkochen lassen. Gegen Ende die Garnelen zufügen und ein paar Minuten in der Soße ziehen lassen.
Während die Soße köchelt, kocht man die Asia-Nudeln nach Packungsanweisung. Korianderblätter hacken und mit den restlichen Frühlingszwiebeln zur Soße geben. Nudeln unter die Soße mengen, servieren.


Kommentare :