Donnerstag, 26. Mai 2011

Gratinierter Spargel

Da bin ich wieder und habe gleich mal den Bauernmarkt geplündert. Hach, war das schön! Erdbeeren, Rhababer, Artischocken, Spargel, Kirschen - man kann richtig aus dem Vollen schöpfen derzeit.
Und nun bin ich faul und schreibe hier nicht extra auf, wie man eine Hollandaise macht. Ich denke, da gibt es ohnehin eine Million Rezepte - na ja, eigentlich wie von Spargel auch. Aber egal, das Spargelrezept kommt dennoch hier rein, weil es quasi Spargel mit Resteverwertung ist, was man ja immer wieder brauchen kann.

Für 2 Personen:
1/8 l Hollandaise
1/2 kg Spargel
Salz, Zucker
Reste von Käse (bei mir Gorgonzola) und Speck

Den Spargel schälen, in Salzwasser mit ein wenig Zucker 5 min. kochen - der Spargel muss noch sehr gut Biss haben, weil er kommt nachher noch kurz in den Ofen, wo er weitergart.
Backrohr auf 220 Grad vorheizen.
Speck in Würfelchen schneiden, Käse zerpflücken. Hollandaise klöppeln.


Den Spargel in ofenfeste Formen legen, die Spitzen mit Alufolie abdecken, damit sie nicht verbrennen. Speckwürfeln über den Spargel streuen, mit der Hollandaise sparsam bedecken, Käse drüberstreuen. Im vorgeheizten Rohr 10 min. gratinieren.
Dazu passt ein schöner Blattsalat.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen