Freitag, 27. Mai 2011

Spaghetti Caprese


Es ist Zeit, wieder mal dem Fliegenden Spaghettimonster zu huldigen. Mit Nudeln, die fast "caprese" sind, aber doch wieder nicht ganz, weil nämlich auch Thunfisch, Oliven und Sardellen mitfliegen - aber sie machen sich perfekt als Mitflieger!
Sardellen in Italien sind übrigens so etwas wie Suppenwürfel auf Italienisch. Wenn irgend möglich sollte man die weißen Sardellen nehmen, die man dann sanft in Olivenöl schmurgeln kann, bis sie zerfallen. Sie würzen die Speisen, fischeln aber überhaupt nicht.
Auch bei Thunfisch aus dem Glas zahlt es sich aus, auf den weißen zurückzugreifen. Den grau-braunen aus der Dose gibt man besser dem Hund!

Für 4 Personen:
1 kleine Dose Schältomaten
1 Büffelmozzarella
1 Glas weißen Thunfisch in Öl
2 - 3 Sardellen
1 kleiner Bund Basilikum
1 EL schwarze Oliven ohne Kern
Olivenöl
1/2 kg Spaghetti
Salz

Mozzarella aus dem Kühlschrank nehmen, damit er auf Zimmertemperatur kommt.
Reichlich Salzwasser für die Nudeln zustellen.
1 EL Olivenöl auf mittlere Hitze erwärmen, die Sardellen dazugeben und sanft brutzeln lassen, bis die Sardellen zerfallen. Dann den grob abgetropften Thunfisch dazugeben, mitschmurgeln lassen. Bitte alles auf kleiner Flamme, damit eine sämige Mischung entsteht und nicht alles deftig angebraten wird. Die Oliven in kleine Stücke schneiden und mitköcheln.
Mittlerweile sollte eigentlich das Wasser für die Pasta schon kochen, also rein mit den Nudeln.
1 EL Olivenöl in einem hohen Topf erhitzen, die zerkleinerten Schältomaten samt Soße aus der Dose dazugeben und bei großer Hitze einkochen lassen.
Basilikum in feine Streifen schneiden. Mozzarella würfeln.

Die Fisch-Mischung zu den Schältomaten geben, einrühren, die fertigen Nudeln unterheben - wie immer wartet die Soße auf die Nudeln, nie die Nudeln auf die Soße. Ganz zum Schluss den Mozzarella und das Basilikum unterheben. Sofort servieren.




Kommentare :

  1. Hi Susi, das vereint die geliebten Thunfischnudeln vom Sohn, mit der Capreseplatte für die Eltern ;-))

    Werd´s ausprobieren.

    Lieben Gruß aus D
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Ja da schau her, die Frau S. aus S.! :D
    Viel Spaß beim Nachkochen.

    AntwortenLöschen