Donnerstag, 9. Juni 2011

Orientalische Fisolen

Hach, nun geht das wieder los: neues Kochbuch, neue Sucht! Der Geburtstag hat mir nicht nur ein paar Tage in München (das Foto hier ist vom Viktualienmarkt) beschert, sondern auch das Kochbuch "Grüne Küche" von Delia Smith. Viel habe ich noch nicht ausprobiert, aber etliche Rezepte klingen so, als müssten sie zwingend nachgekocht werden. Der erste Versuch war gleich ein Volltreffer: 5 von 5 möglichen Punkten!

Zutaten für 4 Personen:
225 g Fisolen (=grüne Bohnen)
1 gehäufter TL Sesamsamen
1 kleine rote Chilischote, Samen entfernt, klein gehackt
2 EL japanische Sojasoße
2 EL Sake
Salz

Delia Smith schreibt, man braucht einen Dämpftopf - hab ich nicht, sondern die Fisolen wie sonst auch in Salzwasser gekocht. Das ist weniger elegant, aber meine Küche ist recht klein, also muss ich einfach Abstriche machen, was ich an Küchenzubehör kaufe und was nicht.
Für den gerösteten Sesam eine Pfanne erhitzen, bei mittlerer Hitze die Samen 1 Minute rösten. (Delia Smith erklärt das sehr genau, also dass man die Pfanne schwenken kann, um den Sesam zu wenden und zu verteilen, sodass auch Anfänger mit dem Kochbuch gut zurechtkommen sollten.) Sesam abkühlen lassen, dann die übrigen Zutaten für die Soße dazugeben und 2 - 3 Minuten leicht köcheln lassen.
Fisolen kochen (oder laut Kochbuch 6 Minuten dämpfen), abseihen und mit der Soße mischen. Sofort heiß servieren.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen