Samstag, 27. August 2011

Salat aus Mozzarella und Paradeisern

Einer meiner liebsten Sommersalate stammt aus der "Effilee" aus dem Jahr 2009 - wahrscheinlich schon von einer Million Food-Bloggern nachgekocht, also kommt es auf das eine Mal von mir auch nicht mehr an. ;)
Der Originaltitel lautet "Mozzarella con musica", abgeleitet von "Handkäs mit Musik", der anscheinend auch in Hessen gegessen wird. Und ich dachte immer, das sei eine original niederösterreichische Erfindung, weil als ich nach Wien übersiedelte, kannte eigentlich niemand dieses Gericht.

Der Salat ist schlicht, schnell zu machen, schön bunt und passte hervorragend in den Hundstagen, die wir in Wien gerade hinter uns haben.


Zutaten für 2 Personen:

3 EL Weißweinessig (Turbohausfrau: Riesling Spätlese vom Gegenbauer)
50 ml Gemüsebrühe
5 EL Olivenöl
8 grüne Oli­ven ohne Stein (Turbohausfrau hat die weggelassen)
einige Basi­li­kum­blät­ter
1/2 Knob­lauch­zehe (Turbohausfrau: 1 konfierte)
Salz, Pfef­fer
125 g Kirschtomaten (Turbohausfrau: 2 große Paradeiser)
8 Kaper­näp­fel (Turbohausfrau: 1 TL Salzkapern, gut gewässert)
2 Kugeln Moz­za­rella à 250 g
1 kleine rote Zwiebel (Turbohausfrau: 1 Schalotte)

Bei Nutriculinary habe ich eine schöne Variante gefunden, und zwar wird da kein Basilikum, sondern Zitronenthymian verwendet. Ich habe das nun ausprobiert und für noch besser passend gefunden.

Ja, Zubereitung: Mozzarella und Paradeiser in Scheiben schneiden, die Zutaten für die Marinade gut vermischen, alles schick anrichten und mit Ciabatta servieren.



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen