Samstag, 24. September 2011

Eierschwammerlrisotto

Nun geht sie schön langsam zu Ende, die Zeit der Eierschwammerln. Zwar haben wir in Wien noch strahlend schönes Herbstwetter, aber die Nächte sind kühl und die Schwammerln mögen das nicht. Man sieht es ihnen auch schon an:


Solche Schwammerln würde ich in der Hochsaison nicht in meine Küche lassen, aber jetzt heißt es, entweder die oder gar keine. Und zum Abschied nehme ich auch diese hier in Kauf. Risotto mit Eierschwammerln habe ich dieses Jahr nämlich noch gar nicht gekocht, aber das muss unbedingt einmal pro Saison sein.

Zutaten für 2 Portionen:
300 g Eierschwammerln
ca. 1/2 l Hühnerfond
1/8 l Weißwein
1 Schalotte
200 g Risotto-Reis
1 EL Butter
3 EL Olivenöl
1 EL geriebener Parmesan


Schwammerln putzen, wenn nötig waschen, die größeren zerteilen. Hühnerfond erhitzen. Schalotte klein schneiden, in 2 EL Ölivenöl anschwitzen. Den Reis dazugeben und mitrösten, bis er schön vom Olivenöl überzogen ist. Mit dem Weißwein aufgießen, diesen ganz einkochen lassen. Dann schöpferweise immer wieder Hühnerfond zugeben und unter ständigem Rühren kochen.
In der Zwischenzeit die Schwammerln in 1 EL Olivenöl anbraten - wenn nötig portionsweise, sie sollen immer schön trocken braten und nicht in einer Suppe davonschwimmen.
Wenn der Risotto ordentlich schlatzig ist, Schwammerln, Butter und Parmesan einrühren. Deckel drauf und 10 min. rasten lassen.


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen