Freitag, 16. September 2011

Stachelbeer-Tartelettes

So wirklich weiß ich nicht, wie ich ohne meine Tartelettes-Förmchen gelebt habe. Eigentlich hatte ich befürchtet, es würden wieder mal Utensilien bei uns einziehen, die dann ganz oben ganz hinten, wo ich nur mit einer großen Leiter und vielen Verrenkungen hinkomme, stiefmütterlich behandelt vor sich hingammeln. Aber weit gefehlt! Seit ich diese Förmchen habe, habe ich sie sicherlich einmal pro Monat verwendet. Es macht Spaß, so kleine Dinger zu basteln, egal ob würzig oder süß, und ich bin immer auf der Suche nach Rezepten. Auf dem Markt habe ich tatsächlich noch Stachelbeeren ergattert und bei "essen und trinken" fand ich das passende Rezept.





Tartelettes
100 g Butter 

40 g Zucker
Salz
1 Eigelb
150 g Mehl
Fett für die Förmchen
Backpapier und Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Mandelcreme
100 g Marzipanrohmasse
50 g Butter
50 g Staubzucker
1/2 TL Zimt, gemahlen
1 Ei
50 g Mandeln, gemahlen

2 EL Maizena
(im Original: 2 El Mandellikör, hatte ich nicht, daher einfach weggelassen)

Fruchtbelag
500 g rote Stachelbeeren
1/2 TL Zimt, gemahlen, mit 2 EL Staubzucker versiebt

Butter, Zucker und 1 Prise Salz verkneten, Eigelb einarbeiten. Mehl und 2 El kaltes Wasser zugeben und unterkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie wickeln, im Kühlschrank gut durchkühlen lassen (1, besser 2 Stunden).

Marzipan grob raspeln, mit Butter, Staubzucker und Zimt in der Küchenmaschine 5 min. lang rühren, bis die Masse schön cremig ist. Ei und Maizena gut einrühren.
Stachelbeeren verlesen, waschen und abtrocknen.

Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Förmchen einfetten. Teig in vier Teile teilen und jeweils 1 Stück auf einer bemehlten Fläche rollen. Die Teigstücke sollten 2 - 3 cm größer als die Tartelettes-Förmchen sein. Teig in die Förmchen legen, überstehende Reste wegschneiden. Backpapier auf den Teig legen und getrocknete Hülsenfrüchte einfüllen. Ca. 15 min. backen, Hülsenfrüchte entfernen und noch einmal 5 min. backen.

Mandelcreme in die Tartelettes füllen. Stachelbeeren drauflegen, mit Zimtzucker bestreuen. Ca. 20 min. backen.







Im Originalrezept werden die fertigen Törtchen mit heißer Marmelade bestrichen und mit Schlagobers serviert. Ich habe nur ein wenig Staubzucker auf die Tartelettes gestreut. Schlagobers hätte niemand von uns dazu gebraucht, da die Creme üppig genug ist.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen