Dienstag, 27. Dezember 2011

Spaghetti mit Fenchel-Salsiccia-Sugo

 
Fenchel mit Wurst und Spaghetti sind eine tolle Kombination, das weiß man spätestens dann, wenn man dieses Rezept von Jamie Oliver ausprobiert hat. Nun hatte ich auch noch eine Salsicce von Bio Vida daheim. Das hat sehr laut danach gerufen, alles miteinander zu kombinieren. Und ich muss sagen, ich hatte schon weitaus schlechtere Ideen!

Zutaten für 2 Personen:
2 Salsicce, ca. 100 g
1 TL Fenchelsamen, gemörsert
1 kleine Fenchelknolle
2 Chilischoten
1 Dose Schältomaten
200 g Spaghetti
Parmesan
1 Prise Zucker
Schale einer halben Biozitrone, gerieben
Salz, Pfeffer
Olivenöl


Den Fenchel in hauchdünne Scheiben schneiden und in 1 EL Olivenöl anschwitzen. Gemörserte Fenchelsamen mitrösten. Die Salsicce von der Haut befreien und in kleine Stückchen zerzupft zum Fenchel geben, wieder ein paar Minuten sanft rösten. Die Schältomaten aus dem Saft angeln und in Würfel schneiden, Paradeiswürfel und -saft zum Fenchel geben. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und Zucker würzen, die beiden Chilis ganz (!) dazugeben, alles 10 min. sanft schmurgeln lassen.

In der Zwischenzeit die Spaghetti in Salzwasser kochen. Chilischoten aus dem Sugo fischen. Abgeseihte Nudeln mit dem Sugo vermischen und mit Parmesan bestreut servieren.



Fazit: Wird sicher wiederholt! Das Gericht steht und fällt aber mit der Salsiccia. Ich hatte eine wirklich gute mit butterweichem Brät, das sich gut zerzupfen ließ. Die Zitronenschale unterstrich den feinen Geschmack. Die ungeschnittenen Chilis geben einen ganz hintergründigen Hauch von Schärfe - so gern ich scharf esse, aber geschnitten würden die Chilis dieses Gericht umbringen.
Beim nächsten Mal werde ich allerdings statt des Parmesans Pangritata, den "Parmesan" der armen Leute in Süditalien, dazu machen. Dafür einfach alte Weißbrotwürfel im Zerkleinerer grob zermahlen, die Bröseln in heißem Olivenöl braun braten, Rosmarin kurz (!) mitbraten, fertig.


Tobias macht wieder ein Kochevent und mein Sugo darf dran teilnehmen!
Kochevent- Mediterrane Kräuter und Gewürze - FENCHEL - TOBIAS KOCHT! vom 1.12.2011 bis 1.01.2012

Kommentare :

  1. :) - wir haben den gleichen Geschmack - und damit beim gleichen Event mitgemacht!
    Wenn das kein Zeichen ist ;O)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab's gerade gesehen, dass wir quasi mit demselben Rezept am Start sind. Hätte ich vielleicht vorher schauen sollen! o.o

    AntwortenLöschen
  3. das ist genau das was mir schmeckt lecker es grüßt kerstins Mam--verboten gut---

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kerstins Mam,
    das freut mich, wenn dir so etwas schmeckt. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich wäre ja echt neugierig wie so eine "gekaufte Salsice schmeckt, kenn die ja "nur" selbstgemacht von meinem waschechten italienischen Vater-und die sind wirklich gut.
    Deine Pasta sieht verboten gut aus :-)

    AntwortenLöschen
  6. Na vom echten italienischen Papa schmecken die Salsicce ganz sicher besser! Gar keine Frage!

    AntwortenLöschen