Donnerstag, 19. Januar 2012

Erdäpfelsuppe mit Käsbrot

Koch den Vinz lautet die Devise bei Foodfreak für das ganze Jahr. Und da Foodfreak wegen einer Glutenunverträglichkeit ja Käsbrot wahrscheinlich nicht essen kann, übernehme ich das gern für ihn.

Die Suppe schmeckt hervorragend, ist aber keine Vorspeisensuppe, sondern ein Hauptgericht. Wir waren pappsatt! Auf jeden Fall ein schönes Winteressen, das sehr einfach nachzukochen ist und schnell geht.

Quelle für das Rezept: swr



Für 2 Personen

Für die Suppe:
300 g mehlige Erdäpfeln
1 kleine Petersilwurzel
1/4 l Milch
1 TL Suppenwürze (Turbohausfrau: selbst gemachte)
1 EL Butter
Salz
Kren (= Meerrettich)
Pfeffer
Muskat
1/2 Bund Schnittlauch

Für das Käsbrot:
1 Schalotte
1 TL Butter
40 g Bergkäse
1 EL Bier
1 Eigelb
1 Msp. Cayennepfeffer
Pfeffer
4 Scheiben Toastbrot (Turbohausfrau: 3)
Kren


Erdäpfeln und Petersilwurzel schälen, in Scheiben schneiden. In einen Topf geben und mit Wasser bedecken, alles weich kochen. Milch, Suppenwürze und Butter zugeben, kurz aufkochen lassen und mit dem Pürierstab schaumig mixen. Frischen Kren reißen, in die Suppe rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Schnittlauch fein schneiden und darüberstreuen.

Die Schalotte schälen, würfeln und in 1 TL Butter anschwitzen. Den Bergkäse reiben und zusammen mit der überkühlten Schalotte, Bier, Eigelb, Cayennepfeffer und etwas Pfeffer gut vermischen.
Die Brotscheiben toasten. Mit der Käsemasse bestreichen und unter dem Grill goldbraun gratinieren. Am Ende etwas Kren darüberreiben.

Die Suppe anrichten und die Brote dazu reichen.

Kommentare :

  1. Richtig Erdöpfisuppe ist definitv ein Hauptgericht. Hat´s in meiner Kindheit oft gegeben, ich muss mal meine Mama fragen, wie sie sie gemacht hat.

    AntwortenLöschen
  2. So püriert kannte ich die gar nicht. Bei uns gab es oft die Wiener Erdäpfelsuppe mit getrockneten Steinpilzen und Sauerrahm drin. Die ist auch eine magenfüllende Hauptspeise. Bei der Gelegenheit fällt mir auf, dass ich die noch gar nicht verbloggt habe. Muss ich mal nachholen.

    AntwortenLöschen
  3. Im Moment könnte ich jeden Tag Suppe essen!
    Und Kartoffelsuppe ist eine gute Idee für meinen Kartoffel-Liebhaber!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Micha!
    Diese hier schmeckt auch wirklich gut. Und außergewöhnlich durch den Kren.

    AntwortenLöschen
  5. Der Foodfreak ist eine Sie, freut sich aber trotzdem sehr über diesen schönen Beitrag, Es ist gerade dieses Bodenständige, das ich an Vinz so mag, da wird kein Chichi gemacht und er ist sich auch nicht zu schade für ne simple Kartoffelsuppe :) - danke für's Mitmachen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab dir schon eine Mail geschrieben mit einer Entschuldigung, dass ich dich vermännlicht habe! *asche aufs haupt streu*

      Löschen