Montag, 2. Januar 2012

Linsen-Rindfleisch-Salat

Na, alle brav Linsen gegessen zum neuen Jahr? Wenn nicht, dann schnell nachholen, vielleicht hilft's ja noch was.

Um interkulturelle Sprachbarrieren gleich einmal aus dem Weg zu räumen: Kren ist Meerrettich.

Linsen, Senf und Kren - geht das? Jaaaa, das geht tatsächlich! Ich wäre allerdings nicht auf die Idee gekommen, diese Kombination zu wagen. Aber Nigel Slater! Bloß: Ich habe keine Ahnung mehr, wo ich dieses Rezept gefunden hatte. Weg! Nicht mehr aufzufinden in den Tiefen des WWW. Alles, woran ich mich erinnern kann, war dieses Mischmasch aus Rindfleischresten, Linsen, Senf und Kren. Der Rest vom Rezept stammt daher von mir. Uns hat's auch ohne die genauen Angaben des Meisters geschmeckt. Sehr sogar.



Zutaten für 2 Portionen:
150 g Puy-Linsen
1 Schalotte
1/2 l Rindsuppe
möglichst dünn aufgeschnitte Reste von gebratenem Rindfleisch
2 EL frisch gerissener Kren
1 EL Rotweinessig
2 EL Olivenöl
1 TL Senf - ich habe Colman's genommen, aber ein anderer scharfer geht sicher genauso gut
Salz, Pfeffer
1 Hand voll grob gehackter Petersilie

Die Schalotte hacken, in Olivenöl anschwitzen, die Linsen dazugeben, mit Suppe aufgießen, Linsen garen. Kren reißen. Aus dem restlichen Olivenöl, dem Senf, dem Essig, Kren, Salz und Pfeffer eine Marinade anrühren - es wird von der Konsistenz her eher ein Brei als eine übliche Salat-Marinade. Linsen abseihen, mit dem Brei vermischen, Petersilie und Rindfleisch einrühren. Haben fertig.


Das Rezept ist einfach, geht schnell und schmeckt erstaunlich gut. Ich werde wohl öfter Rindfleisch braten müssen, damit ich dann Reste für diesen leckeren Salat habe ... ;)

Kommentare :

  1. Linsen gibts ja wohl öfters bei uns in der nächsten Zeit. ;) Woher ich die Reste vom Rindfleisch nehmen soll, weiß ich noch nicht. Aber es kommen ja auch wieder andere Zeiten, ich habs mir schon abgespeichert. ;)

    Alles Gute zum Neuen Jahr für Dich und Deine Lieben!

    AntwortenLöschen
  2. Dir und deinen Lieben auch alles Gute im neuen Jahr. Ich hab bei dir schon gelesen, was du planst.
    Wie die alten Griechen vor schwierigen Unternehmungen so schön sagten: Möge die Übung gelingen!
    Eigentlich bin ich überzeugt, dass es dir gelingen wird, mit dem wenigen Geld auszukommen. Ich wünsche dir von Herzen, dass du es schaffst, ein paar Leute zum Nachdenken zu bewegen. Grundsicherung für alle wäre nämlich auch das, was ich mir wünschen würde.

    AntwortenLöschen
  3. Mmmh, das gefällt mir, da kriege ich gleich wieder Lust auf Linsen. Gekochtes Rindfleisch müsste sich da doch auch gut drin machen, oder?

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich denke schon, dass das gehen müsste. Die Röstaromen vom gebratenen Fleisch sind natürlich schon was sehr Feines.

    AntwortenLöschen