Sonntag, 1. Januar 2012

Prosit 2012!

Ich kriech hier mal in meinen Blog und wünsche allen ein frohes neues Jahr mit viel Schwein!


So ruhig wir Weihnachten verbracht haben, so laut und lang war die Silvsternacht. Und es gab einen ganzen Beinschinken von einem glücklichen Schwein. Kann ich nur wärmstens empfehlen für eine größere Runde - absolut stressfrei für Hausfrau und Hausmann. Alle Gäste freuen sich, auch mal ein bissi herumsäbeln zu können, Verletzte waren nicht zu vermelden. Das wird bei Gelegenheit sicher wiederholt.

Kommentare :

  1. Hallo meine Liebe,

    ich wünsch dir und den Deinen ein tolles Jahr 2012! Ich bin froh, dass du weiter bloggst, du würdest fehlen in der großen Bloggerlandschaft. Wir haben heuer zu Silvester nur für uns zwei ein aufwändiges dreigängiges Menü gekocht, von Mittags bis Mitternacht - sehr anstrengend, aber ultrafein (Teile davon blogge ich sicher mal!).

    AntwortenLöschen
  2. Silvester ohne Verletzte? Ist das nicht das Ziel?
    Aber ich freue mich, dass zumindset dir nichts passiert ist.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Uschi, lieber Michael!
    Schön, dass ihr beide auch gut rübergerutscht seid ins neue Jahr.

    Uschi, bei mir ist es so, je mehr um mich herum gekocht und gegessen wird, desto weniger Lust habe ich dazu. Aber ich wäre natürlich sehr neugierig auf dein schönes Menü!

    Michael, in Wien ist es wahrscheinlich schon das Ziel. Ich kann mich noch gut erinnern, als irgendjemandem am Stephansplatz in den Kopf geschossen wurde und der Mann hat das nicht einmal gemerkt hat, weil so viel Lärm und Trubel rundherum war. Nur als er wegen der andauernden Kopfschmerzen zum Arzt ging, kam dann das große Staunen.
    Wien ist anders ...

    AntwortenLöschen