Montag, 20. Februar 2012

Getrocknete Zitrusschalen

Da jammere ich immer herum, dass meine Küche zu klein ist, aber was habe ich herumstehen? Ein Dörrgerät. Dabei essen wir mindestens 1 kg Joghurt pro Woche, aber für einen Joghurtbereiter hat es bisher nicht gereicht. Ich habe nicht einmal eine Flotte Lotte, sondern püriere so einige Sachen immer noch mühselig durch ein Sieb. Diese Liste ließe sich noch lang fortsetzen. Aber einige Male im Jahr ist das Dörrgerät wirklich gut, zum Beispiel, wenn man zum ersten Mal im Leben Bitterorangen bekommt und dann gleich drei Kilo davon. Man kann mit Pomeranzen Marmelade einkochen, Kathas genialen Samstagsgugelhupf am Sonntag backen, aber dann hat man normalerweise fürs Erste genug von Bitterorangen. Ich habe also die restlichen Früchte geschält, weil ich schon so schön in Schwung war, auch gleich andere Bioorangen und Biozitronen, weil man die getrockneten Schalen gut verarbeiten kann, z. B. für Lemon Pepper oder Orangenzucker. Ich werde dieses Jahr Bitterorangenzucker und bitteren Orangenpfeffer machen und testen, was man damit alles anstellen kann.

Das Dörren ist denkbar einfach: Schalen so dünn wie möglich mit einem Sparschäler abschälen, sortenrein auf dem Gitter des Dörrgeräts auflegen.


Dörrgerät einige Stunden (ich: über Nacht) laufen lassen. Das Gerät hat den Vorteil, dass es sehr viel weniger Strom braucht als das Backrohr, außerdem ist die Temperatur recht niedrig, sodass man nie Gefahr läuft, dass etwas verbrennen könnte. Am nächsten Morgen waren die Schalen knochentrocken.


In einen Zerkleinerer geben (müsste auch im Mörser gehen) und zu Pulver zermahlen.


Dieses Pulver kann man dann entweder pur in Schraubgläsern aufheben oder weiterverarbeiten.

Kommentare :

  1. Ja so ein Dörrautmat hätte ich auch gerne, aber der Platz in meiner Küche ist begrenzt, aber dafür einen super Backofen der alles mitmacht, so kann ich dass dann auch mal nachmachen.

    Danke für deine tollen Verwendungsmöglichkeiten.

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ein bissl getrocknete Zitronenschale habe ich immer im Haus, falls ich mal Kuchen backen will und keine Biozitronen bekommen kann.

    AntwortenLöschen
  3. das trumm hätt' ich jetzt auch gern. allerdings würde ich die schalen im ganzen aufheben und erst bei bedarf mahlen. die ätherischen öle gehen (mir) sonst viel zu schnell tschari.

    ah! das feld ist da!

    AntwortenLöschen
  4. Moin

    Ja, getrocknete Orangen- und Zitronenschalen muss ich auch immer auf Vorrat haben - ich hab kein Dörrgerät und trocke sie daher immer in einer Schale an der Luft. Dauert dann halt ein paar Tage. Für ein Dörrgerät fehlt mir derzeit ein bisl der Platz und das Geld, wenn ich dann mal wieder gerade andere Pläne hab...
    Dafür hab ich hier die Flotte Lotte meiner Oma - nicht mehr hübsch, aber unverzichtbar - einfach genial so ein Teil :)

    AntwortenLöschen
  5. Derzeit trockne ich die reichlich vorhandenen Zitrusschalen in einer flachen Schale auf der Heizung. Riecht auch noch gut und dauert maximal 2 Tage.

    AntwortenLöschen
  6. Katha, wenn du magst, kannst du mein Dörrgerät gern ausleihen. Hier steht es eh die meiste Zeit ungenutzt herum.

    Kristin, das kann ich mir vorstellen, wenn du derzeit am Renovieren bist, dass du da andere Sorgen hast als ein Dörrgerät.

    Eline, mit dem Dörrgerät hat auch die Wohnung ganz toll geduftet beim und nach dem Trocknen. Nun riecht es wieder nach Hund ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. im ernst? darf ich drauf zurückkommen? (ich schreib' dir ein mail.)

      Löschen
  7. und z. b. zitronensalz/-zucker machen oder? super ding so ein dörrgerät.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das habe ich vor mit den getrockneten Schalen. :)

      Löschen
  8. Mein Dörrgerät steht im Karton eingekastelt und wird nur bei Bedarf an die Frischluft entlassen - dann steht es auf der Waschmaschine. Ist aber wirklich für einiges ausgesprochen praktisch!

    AntwortenLöschen
  9. Ach, ich wusste nicht mal, dass es ein Dörrgerät gibt. Deswegen hab' ich so ein Ding auch nicht. Aber jetzt, nachdem ich die getrockneten Zitrus-Schalen sehe, ...

    AntwortenLöschen
  10. Lemon, Eline trocknet die Schalen ja einfach auf der Heizung, also muss man zumindest für die Schale von Zitrusfrüchten kein Dörrgerät haben.

    Petra, was dörrst du sonst noch?

    AntwortenLöschen