Donnerstag, 9. Februar 2012

Lemon Curd

Nachdem ich ja fast gar nichts mehr fertig kaufe, habe ich nun auch Lemon Curd selbst gebraut. Das geht wirklich einfach! Ich dachte immer, das wäre ein großes Brimborium, das man um diesen heiligen britischen Aufstrich betreiben muss, aber gar nicht. Ist im Nu gemacht und schmeckt gut. Dieses Rezept stammt von Fool For Food, aber ich werde sicher auch noch andere Rezepte testen. Wie ich gesehen habe, gibt es ja auch tolle Rezepte, was man alles mit Lemon Curd machen kann, außer die Creme einfach zu löffeln  elegant auf ein Brot zu streichen.


Zutaten für 1 mittelgroßes Glas:
50 g Butter
110 g Zucker
1 Prise Salz
Saft und Schale von 2 Zitronen
2 Eier
1 Eigelb


Die Butter schmelzen. Zucker, Salz, abgeriebene Zitronschale und Zitronensaft dazugeben. Eier mit Eigelb mit einem Löffel verrühren, zu den anderen Zutaten leeren.
Claudia Schmidt schreibt, man soll mit einem Holzlöffel rühren. Ich weiß nun nicht, warum Holzlöffel, aber es klappt gut. Die Masse langsam erhitzen, bis sie eindickt und den Rücken des Löffels gut bedeckt. Vom Herd ziehen und abkühlen lassen.



So weit, so gut, allerdings ist bei mir das Eiweiß ausgeflockt. Aber auch dafür fand ich in dem Rezept Hilfestellung: Man streicht die Masse einfach durch ein feines Sieb!


Ich habe die Zitronencreme in ein sterilisiertes Glas gefüllt.

Sonnenaufgang!

Kommentare :

  1. 90 ml Zitronensaft, 2 TL Zesten, 140 g Zucker, 4 Dotter, 60 g Butter, Prise Salz.
    Dann flockt nix aus :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch letzte Woche Lemon Curd gemacht und daraus dann einen Zitronenkuchen mit Lemon Curd Füllung gemacht. War echt super. Vielleicht ist das auch was für Dich?
    LG Amika

    AntwortenLöschen
  3. Uschi, danke! Das wird dann mein nächstes Lemon Curd! :)

    Amika, verrätst du mir den Link bitte? Ich lande im Nirvana, wenn ich deinen Namen anclicke.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab mal Törtchen mit Mineola Curd gefüllt..war auch lecker.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Mineola sind Mandarinen, oder? Martina, finde ich das Rezept für die gefüllten Törtchen auf deinem Blog? Am Sonntag kommt Besuch, da muss ich mir was Schickes einfallen lassen, das gut ausschaut.

    AntwortenLöschen
  6. Ich will auch lemon Curd! Jetzt!

    AntwortenLöschen
  7. Du hast doch ein Kochkind. Gib ihr das Rezept, die macht das sicher gut. So als angehende Sternenträgerin. ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ach Turbohausfrau.
    Die macht nur wenn sie will, nicht wenn ich will;-)
    Aber ich könnt ja selber auch..seufz

    AntwortenLöschen
  9. So sind sie, die Kinder! ;)
    Du darfst erst wieder, wenn du gesund bist. :)

    AntwortenLöschen