Mittwoch, 7. März 2012

Gratinierte Mango

Bei allen Vorlieben für Regionalität: Manchmal, vor allem zu dieser Jahreszeit, muss es einfach auch exotisches Obst sein. Mango gehört bei mir dazu. Die liebe ich als Mango Lassi, in Obstsalat, pur oder in diesem schnellen Dessert.



Für 2 Personen:
1 Mango (reif natürlich)
1 EL selbst gemachter Vanillezucker
1 EL Ahornsirup
1 Prise Zimt
1 Ei
100 g Joghurt (bei mir griechisches)

Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

Die Mango schälen und in schmale Scheiben schneiden, in feuerfesten Förmchen schick einschichten. Alle anderen Zutaten gut verrühren. Den Guss über die Mango verteilen. 15 min. im Rohr backen.



Schneller geht ja wohl nicht mehr! Daher darf mein Dessert bei der Cucina Rapida teilnehmen.
Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Kommentare :

  1. Sehr anregend!
    Ab Anfang Februar verlasse ich auch manchmal den Tugendpfad und gönne mir eine peruanische oder brasilianische Flugmango. Als Mangofool oder einfach nur pur.

    AntwortenLöschen
  2. Regeln zu brechen gehört einfach dazu, sonst wird man trübsinnig. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Solche idiotensichere Rezepte sind ja was für mich. Und das, wo ich Mangos doch sooo liebe!. Danke für die Inspiration :-). Amy.

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt, da kann man nichts falsch machen. Einzig die Mango muss wirklich sehr gut schmecken, sonst kann man das ganze Dessert vergessen.

    AntwortenLöschen