Samstag, 21. April 2012

Augenblicke voll Genuss

Es scheint ein Jahr der Überraschungen zu werden. Bisher fast nur der positiven und das bleibt hoffentlich so. Ich kenne eine schreckliche Frau, die immer sagt: "Das Leben ist kein Ponyhof", aber ich zeig euch, dass das Leben so schöne Seiten hat, also führe ich hiermit das Label "Ponyhof" ein.

Das Friaul kannte ich eigentlich nur aus Kindertagen, als wir wie viele Österreicher durch das scheinbar niemals enden wollende Kanaltal im Stau dahingezuckelt sind, um dann nach vielen Stunden scheußlicher Fahrerei endlich am ersehnten Sandstrand anzukommen. Nun stellte sich heraus, dass das Friaul erfreulich viel zu bieten hat und mich in diesem Jahr mehr mit Beschlag belegen wird als ich das gedacht hatte. Und weil mich dieser Landstrich schon jetzt so positiv überrascht hat und neben Kälte und Regen viele schöne Momente bereit gehalten hat, nehme ich euch alle mit und zeige euch meine schönsten Genussmomente.


Blühende Zierkirsche im alten Hafen von Grado
Es ist unwahrscheinlich, wie wunderbar verschlafen Grado außerhalb der Saison ist. Der alte Hafen liegt mitten in der Innenstadt, viele dort ankernde Boote sind tatsächlich noch Fischerboote. Ein guter Platz, um Pause zu machen und einen Aperol mit Soda zu trinken.

Kommentare :

  1. Vielen Dank fürs Mitnehmen. Auch wenn ich kein Fan von Aperol bin... in diesem Ambiente würde ichs trinken. Das schaut traumhaft aus. Ich hoffe, Du nimmst uns weiterhin mit ins Friaul

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aperol ist bei mir auch so ein Urlaubsding. Sonst trinke ich den nie. Da muss die Stimmung wirklich dazu passen.

      Ich freu mich, dass du mitkommen magst. :)

      Löschen
  2. ich freu mich auch schon wieder auf unseren nächsten Friaul-Ausflug, hoffentlich im Juni - zweimal im Jahr müssen wir dort hin (und das seit einigen Jahren), sind also auch schon süchtig ;-) ... wir sind eher immer auf der Udine-Seite der Autobahn unterwegs (in der Gegend von Cormons, Gradisca, Triest und im Carso)

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns ist das schlicht und ergreifend bedingt durch eine Wohnung, die wir in diesem Jahr gratis nutzen können und das werden wir auch so häufig wie möglich in Anspruch nehmen.
    Triest ist eine tolle Stadt! Derzeit noch ein bissl unübersichtlich für mich, aber das kann man ja noch ändern. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darum beneide ich dich glühend!
      Aber DIR vergönne ich das.

      Löschen
    2. Danke dir! :)
      Ich freu mich auch schon sehr auf den Rest des Jahres.

      Löschen
  4. Ich liebe Triest, ist schon wieder ein paar Jährchen her, dass ich dort war..jammmmmer
    Und ist leider auch nicht geplant für die nächste Zeit.

    Ansonsten, bei mir gehört nicht Aperol dazu, sondern lemon Soda wenns alkoholfrei sein soll, und Averna mit Zitrone, eisgekühlt und mit Eiswürfeln serviert, wenn Alkohol dabei sein darf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aperol habe ich früher auch nie getrunken. Ich wusste gar nicht, dass es den gibt. Irgendwie haben die dann die Werbelinie geändert und nun ist das Zeug wie Jägermeister ein Getränk, das absolut "hip" ist. Ein arger Fan davon bin ich auch nicht, aber es gibt so Momente, da passt das Zeug. Und das war halt so einer. Ist wie mit Retsina, den ich persönlich auch nur in Griechenland trinken kann. ;)
      Jaaaaa, Lemon Soda ist auch so ein Urlaubsgetränk, das ich in Italien immer wieder trinke, hier dagegen gar nie.

      Löschen