Sonntag, 15. April 2012

Lammlungenbraten mit Erdbeerrisotto

Was für ein Stress! Kaum daheim aus Bella Italia, muss ich mich ranhalten, damit ich noch schnell am Kochevent von Peter teilnehmen kann. Lamm soll es sein, das auch noch ganz ohne Wolle.

Blog-Event LXXVI - Lamm, ganz ohne Wolle (Einsendeschluss 15. April 2012)

Diese Gelegenheit werde ich gleich schamlos ausnutzen zur Erweiterung meiner Sprachkenntnisse. Ich weiß nämlich nicht wirklich, wie Lammlungenbraten in Deutschland heißt. In einem Posting vom letzten Sommer hatte mir AT geschrieben, dass das wohl Lammlachse wären. German Abendbrot tanzt Lamm-Bada und da schauen die Lammlachse aus wie das, was man hier in Österreich als ausgelösten Lammrücken kaufen kann. Ich stell noch einmal das Foto vom Sommer rein, weil da kann man den Lammlungenbraten besser sehen. Kann mir jemand aus der Sprachverwirrung heraushelfen?




Dieses Rezept habe ich beim ZDF gefunden und wie (fast) immer abgewandelt, im Link steht das Originalrezept. Und ich gestehe: Ich habe die Balsamico-Reduktion nicht selbst gemacht, sondern habe eine vom Schuhbeck, die ich geschenkt bekommen habe, verwendet.



2 Portionen:

150 g Risottoreis (Turbohausfrau: Canaroli)
150 g Erdbeeren
1 Zucchino
1 Schalotte
2 EL Balsamicoreduktion
3/4 l Geflügelfond
1/8 l Weißwein
2 EL geriebenen Parmesan
1 EL Butter
einige Zweige Minze (Turbohausfrau: Orangenminze)
2 EL rosa Pfefferkörner

4 Lammlungenbraten (insgesamt ca. 200 g)
Olivenöl und Butter zum Braten
Salz
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle


Den Backofen auf 80 Grad vorheizen (keine Umluft). Die Lammlungenbraten parieren und pfeffern. Olivenöl und 1 TL Butter in einer eisernen Pfanne (oder andere ofenfeste Pfanne) erhitzen und das Fleisch scharf anbraten. Pfanne samt Fleisch mit Alufolie abdecken und im Ofen parken. Keine Sorge, das Fleisch wird nicht durch und durch gegart bei 80 Grad, sondern wunderbar rosa.


Die Schalotte schälen und fein hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Schalottenwürfel anbraten, Reis dazugeben und mitbraten, bis der Reis glasig ist. Mit dem Weißwein aufgießen und ganz einkochen lassen. Dann immer wieder einen Schöpfer heißen Geflügelfond zugießen und unter Rühren einkochen lassen.
Die Hälfte der Erdbeeren in kleine Stücke schneiden, mit dem roten Pfeffer, Parmesan und Butter gegen Ende der Garzeit unter den Reis rühren. Deckel aufsetzen, von der Kochplatte ziehen und den Risotto einige Minuten rasten lassen.


Die übrigen Erdbeeren bis auf zwei Stück (für die Deko) pürieren. Die Minzblätter abzupfen, ein paar beiseite legen und den Rest klein hacken. Erdbeerpüree und gehackte Minze unter den Risotto heben.

Die Zucchini an den Enden zurecht schneiden und mit dem Sparschäler in Streifen hobeln. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinistreifen darin kurz anbraten.

Das Lammfleisch aus dem Backofen nehmen und in schräge Stücke schneiden. Mit dem Risotto, den Zucchinistreifen und der Balsamicoreduktion anrichten. Mit Erbeeren und Minze dekorieren.


Fazit:

Auf keinen Fall darf man das Vorwärmen der Teller vergessen, denn der Lammlungenbraten ist so klein, dass er sehr rasch auskühlt, noch dazu, wo er zum Servieren in Stücke geschnitten wird.
Die Zucchinistreifen lagen sehr hässlich auf dem Teller. Ich wüsste aber nicht, wie ich die besser hinlegen könnte, weil sie total weich werden, wenn man sie brät. Falls jemand einen Tipp hat, bitte her damit. Geschmeckt haben sie auf jeden Fall sehr gut zusammen mit der Balsamicoreduktion. 
Auch wenn mir die gesamte Kombination gewagt vorkam, im Endeffekt war es ein perfekter Teller. Die Erdbeeren haben nicht aufdringlich hervorgeschmeckt, der rote Pfeffer hat den Risotto hervorragend ergänzt. Die Schuhbeck'sche Balsamicoreduktion schmeckt toll und rundet dieses Gericht gut ab.

Kommentare :

  1. Hoijojoi, das nenne ich aber einen furiosen Auftakt nach dem Urlaub. Sieht schick aus, liest sich edel und schmeckt bestimmt himmlisch. Zu schade, dass ich kein Lamm-Filet hier bekomme.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Blumen und die Aufklärung, wie das Fleischteil nun heißt. :)

      Löschen
  2. Micha hat's schon gesagt: Das Filet ist das.
    Schöne geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man bei uns Filet verlangt, bekommt man den ausgelösten Rücken vom Lamm. Karl Kraus sagte, das einzig Trennende zwischen Deutschland und Österreich ist die gemeinsame Sprache. ;)

      Löschen
    2. Innerhalb Deutschlands allerdings auch. Ich bestell zB. eine Schweinelende und bekomm dann das Filet. Bestell ich in Bayern Rinderlende, bekomm ich Rumpsteak...

      Löschen
    3. Heike, so wird's nie fad. ;)
      Und ich kann egal wo in Deutschland jeden Fleischhauer (=Metzger) zur Verweiflung bringen, wenn ich ein halbes Kilo gemischtes Faschiertes kaufen will. :D

      Löschen
  3. Die Turbohausfrau kommt mit dem letzten Blogevent-Beitrag.
    Das finde ich echt lustig ;-)
    Was Deine Zusammenstellung angeht, so bin ich sehr neugierig auf das Risotto. Mit Erdbeeren. Hmm. Das wird ausprobiert!
    Was Deine Frage zu den Zucchini angeht: wenn ich solche "Zucchini-Nudeln" zubereite, dürfen die nicht länger als eine Minute in den Topf oder die Pfanne. Dann bleiben sie doch zumindest am Rand noch schön knackig.
    Sieht doch auf jeden Fall alles perfekt aus, und schmeckte sicher auch so.
    Danke für den tollen Beitrag.
    Mit leckerem Gruß, Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Turbohausfrau wird in diesem Jahr den Turbo ein bissl rausnehmen, denn sie kommt in die Jahre und schafft das alles nimmer so aus dem Handgelenk wie in jungen Jahren. ;)
      Danke für deine Hilfe bei den Zucchini-Nudeln. Irgendwann muss ich mir tatsächlich einen brauchbaren Küchenwecker anschaffen, weil ich stoppe so etwas nie.

      Löschen
  4. Das mag ich alles. Vor allem das Erdbeerrisotto. Das darf ich daheim allerdings nur kochen, wenn die jungen Damen nicht auf Besuch sind. Die finden Erdbeeren im Risotto krank und sagen mir, dass die da keinesfalls rein passen - leider.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na wenn die nur auf Besuch kommen und nicht dauernd da sind, passt das doch. ;)

      Löschen