Dienstag, 29. Mai 2012

Huhn Tikka Masala

Wenn mein braver Blog dieses Rezept selbständig veröffentlicht, habe ich wohl schon bei Jamie Oliver gegessen. Nun musste ich auch in Natura testen, ob Yotam Ottolenghi und Jamie Oliver gut kochen.

Was ich sehr blöd finde, dass man die Tische bei beiden Köchen nur für 2 Stunden reservieren kann. Ich kenne das schon, z. B. bei "Kim kocht" gibt es diese Praxis auch in Wien, aber ich hoffe, dass sich die nicht weiter ausbreitet, denn ich mag es gar nicht, wenn man erst auf die Uhr schauen muss, ob man noch ein Dessert bestellen kann oder ob man gleich den Mantel gereicht bekommt. Das stelle ich mir nicht unter einem gemütlichen Abend vor.

Nichtsdestotrotz kommt nun ein schönes englisches Rezept. Chicken Tikka Masala ist wohl eines der bekanntesten englisch-indischen Gerichte. Jamie Oliver macht es nicht so wie die meisten anderen, dass das Huhn in einer Joghurtsauce gegrillt oder gebraten wird, was ich immer relativ unansehnlich gefunden habe, weil das Joghurt am Hendl verbrennt und schwarze Stellen hinterlässt. Hier darf das marinierte Huhn in der Joghurtsauce gar ziehen, was ich optisch weitaus erfreulicher finde.

Marinade:
1 TL schafe Chilipaste
1 kleine Knoblauchzehe, geschält
1 TL frischer Ingwer
1 EL Olivenöl
1 Prise Paprikapulver
1/2 TL Garam Masala
1 TL Tomatenmark
3 Zweige frischer Koriander, Blätter abgezupft und gehackt, Stängel aufheben

1 Hendlbrust in Würfel geschnitten
1 Schalotte, grob gehackt
1/2 rote Paprika
1 Prise gemahlener Zimt
1 Prise gemahlener Koriander
1 Prise Kurkuma
1 Dose Schälparadeiser
100 ml Joghurt
100 ml Schlagobers

Die Marinade muss man vorbereiten und das Huhn über Nacht darin marinieren. Dafür Chili, Knoblauch, Ingwer, Olivenöl, Paprikapulver, Garam Masala, Tomatenmark sowie die Korianderstiele im Zerkleinerer zu einer Paste verarbeiten. Die gewürfelte Hühnerbrust in der Paste wenden und zugedeckt im Kühlschrank marinieren lassen.

Am nächsten Tag: In etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze Zwiebel, Paprika und Gewürze in einen großen Topf geben. 10 Minuten sanft braten, dann Paradeiser und Joghurt dazugeben. Die Hendlstücke zufügen und 15 - 20 min. köcheln lassen. Kurz vor dem Servieren das Schlagobers unterrühren und alles mit gehacktem Koriander bestreuen. Mit indisch gewürztem Reis servieren.

Kommentare :

  1. Das hoffe ich auch. 2 Std. ist echt etwas wenig. Da kommt man sich schon ein bißchen wie auf einem Fließband vor. Chicken Tikka Masala ist einer meiner Indischen Leibspeisen, nur Chicken Tikka liebe ich noch mehr. Schaut super lecker aus :-)

    AntwortenLöschen
  2. Da muss ich sofort auf deinem Blog nachschauen, ob ich da ein Rezept für Chicken Tikka finde! :)

    AntwortenLöschen