Montag, 14. Mai 2012

Seelachs mit Sesampanier und Erbsen-Ebly

Frische Erbsen gibt es gerade am Markt. Die mag ich eigentlich am liebsten direkt von der Schote in den Mund, daher landen die recht selten auf unseren Tellern. Aber da meine Erbsensprossen nun schon zum dritten Mal ausgetrieben haben und gebloggt werden wollen, wird es Zeit, auch wieder mal Erbsen zu kochen. Na ja kochen - die muss man eigentlich nur ein paar Minuten dort ziehen lassen, wo sie am Ende auch landen sollen. Mehr brauchen die süßen Kleinen nicht.

Ebly mit Erbsen:
1 Tasse Ebly,
1 1/2 Tassen Gemüsesuppe
1 Schalotte
1 Tasse Erbsen
1 EL Olivenöl

Olivenöl erhitzen, die fein gehackte Schalotte darin anschwitzen, Ebly kurz mitrösten, mit der Suppe aufgießen und auf kleiner Flamme ca. 10 min. köcheln lassen. Dann die Erbsen zugeben und ziehen lassen, bis Ebly und Erbsen gar sind.


Für die Ingwer-Limetten-Vinaigrette:
1 Limette (Saft + Schale)
1 Teelöffel geriebener Ingwer
3 EL Olivenöl
Salz und frisch gemahlener Pfeffer zum Abschmecken

Alle Zutaten vermischen.


Für den Lachs:
ca. jeweils 3 EL weißen und schwarzen Sesam, auf einem Teller vermischt
2 Stück Seelachs
Olivenöl

Den Lachs in den vermischten Sesamsamen wenden. In einer (beschichteten) Pfanne Öl heiß werden lassen, die in Sesam panierten Lachsstücke in Öl sanft von beiden Seiten je nach Dicke ein paar Minuten braten.
Die Vinaigrette über den Fisch träufeln.


Und nun kommen auch von mir einmal die schicken Erbsensprossen zum Einsatz.


Kommentare :

  1. Schöne Idee mit dem weißen und schwarzen Sesam. Das merke ich mir.

    AntwortenLöschen
  2. Gesehen habe ich das bei Frau Bushcook, die Lachs-Lollies in weißem Sesam paniert. Ich dachte, das müsste dann eigentlich genau so mit hellem und dunklem gehen und es geht wirklich und schaut schick aus. :)

    AntwortenLöschen
  3. Schließe mich ganz Sabine an - sehr hübsch!
    Die Erbsensprossen sind ja dekomäßig ein Blogbuster, dieses Jahr ;)

    AntwortenLöschen
  4. Zu meiner großen Freude habe ich heute wilde Hopfensprossen gefunden. Die habe ich schon blanchiert und sie warten auf den Abend in einer schicken Marinade. Und Rucola-Sprossen habe ich auch gezogen. Ich hab gerade Sprossen-Wahn. :D

    AntwortenLöschen