Freitag, 25. Mai 2012

Tagliatelle mit Walnüssen und Spargel

Mich hat schon wieder die Spargelsucht gepackt. Wenn ich einmal angefangen habe, kann ich die ganze Spargelsaison nicht mehr aufhören. Dreimal in der Woche Spargel, drunter geht's nicht. Grün, weiß, gebraten, gebacken, kalt, warm - alle Varianten kommen dran.
Peter sucht das beste Spargelrezept Deutschlands - da muss ich als Österreicherin ihm natürlich ein von einer in Amerika lebenden Inderin halb abgeschautes Rezept vorsetzen. ;)

Blogevent Duell der Köpfe

Zutaten für 2
200 g Tagliatelle (2 - 3 Esslöffel vom Kochwasser aufheben!)
250 g grünen Spargel
1 Hand voll Walnüsse, grob gehackt + einige Hälften für die Garnitur
Saft und Schale einer Zitrone
1 Hand voll Rucola
1 Hand voll geriebenen Pecorino
Olivenöl
1 EL Butter
2 Knoblauchzehen, sehr fein gehackt
Salz, Pfeffer

 
Den Spargel putzen, in mundgerechte Stücke schneiden und in Olivenöl sanft anbraten, gehackten Knoblauch am Ende der Garzeit kurz mitrösten. In der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser garen. Die gehackten Nüsse ohne Fett rösten. Rucola waschen und trocken schleudern.
Zum Spargel einen Esslöffel Butter geben, Nüsse, Rucola, Zitronensaft und -schale und das Kochwasser dazugeben, einmal aufkochen, bis der Rucola zusammengefallen ist. Die Nudeln unterheben. Mit Pecorino bestreuen und mit den Walnusshälften garniert servieren.




Kommentare :

  1. Spargel, grad grüner, geht für mich total gut mit Nüssen. Hat man dann auch was zu kauen :)
    Schön schaut das aus!

    AntwortenLöschen
  2. Danke!
    Ausnahmsweise nichts für dein Event. :D

    AntwortenLöschen
  3. Das werd ich morgen gleich ausprobieren - hört sich wunderbar an!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde mich freuen, wenn du berichtest, wie es dir geschmeckt hat. :)

      Löschen
  4. Ich liebe Spargel, ich liebe Walnüsse, ich liebe Nudeln - Perfekt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, wenn ich deinen Geschmack getroffen habe! :)

      Löschen
  5. Ist davon noch was übrig? Ich hätte gern eine sehr große Portion!
    Auch wenn es ein Rezept ist, in dem Österreicherinnen und Inderinnen aus Amerika die Finger im Kochtopf hatten!
    Das kann die Sache ja eigentlich nur besser machen ;-)

    Vielen Dank für Deine Einsendung.
    Mit leckerem Gruß, Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nichts mehr da. Du bist zu spät. Aber bei deinem nächsten Event dann gern. ;)

      Löschen