Sonntag, 17. Juni 2012

Erdbeer-Basilikum-Roulade

Erdbeeren gehen wirklich mit vielen Kräutern: mit Ananassalbei, mit Estragon und auch mit Basilikum. Dieses Rezept hatte ich letztes Jahr bei foto e fornelli entdeckt und es kam auf die Nachkochliste. Und es bleibt defintiv auch in meinen Rezepten gespeichert, weil es einfach zu machen ist und super schmeckt.



Zutaten für 1 Biskuitroulade:
4 Eier
4 EL Zucker
1 Prise Salz
3 EL Mehl
3 EL Speisestärke

Für die Fülle:
4 Blatt Gelatine (Turbohausfrau: 3 Blatt)
2 unbehandelte Limetten (Saft und abgeriebene Schale)
50 g Staubzucker
8 Zweige Basilikum
250 g Topfen
250 g Erdbeeren
250 ml Schlagobers

Backrohr auf 200 Grad vorheizen.
Eier trennen. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Eigelbe mit 4 EL Zucker schaumig schlagen. Mehl und Speisestärke mischen und zur Eigelbmasse sieben. Den Eischnee auf dreimal unterheben. Die Masse auf ein Stück Backpapier streichen und ca. 10 Minuten backen. Das Biskuit ist fertig, wenn man mit dem Finger draufstupst und sich die Masse elastisch und nicht mehr klebrig anfühlt.
Während der Teig bäckt, ein Stück Backpapier auf die Arbeitsfläche legen, mit Staubzucker bestreuen. Den Biskuitteig auf das gezuckerte Backpapier stürzen. Sollte der Teig sich nicht vom Papier lösen lassen, mit einem kalten, feuchten Tuch über die Rückseite des Backpapiers streichen. Die Biskuitrolade einrollen und gerollt auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten: Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Limettensaft und Limettenschale mit dem Staubzucker in einem kleinen Topf unter Rühren erhitzen. Eingeweichte Gelatine ausdrücken und in der erwärmten Mischung auflösen. Während diese Mischung abkühlt, die Basilikumblätter abzupfen und fein hacken. Mit dem Topfen und der Saftmischung gut verrühren. Eine halbe Stunde kühl stellen. Inzwischen die Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden. Schlagobers steif schlagen und mit den Erdbeeren unter die Topfenmasse heben.
Bisquit vorsichtig aufrollen und die Creme aufstreichen. Mindestens 2 Stunden kühl stellen. Vor dem Servieren die Roulade mit Staubzucker bestäuben.


Kommentare :

  1. Basilikum in Kombination mit Erdbeeren stelle ich mir sehr lecker vor! Sieht auch köstlich aus!

    Liebe Grüße!
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Roulade war wirklich köstlich! :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Kombi Erdbeer-Basilikum mag ich sehr gerne, aber ich wäre nicht auf die Idee gekommen, einen Kuchen damit zu backen. Danke für die Anregung!

    AntwortenLöschen
  4. Hoffentlich schmeckt's dir.
    Liebe Grüße nach Hamburg. :)

    AntwortenLöschen
  5. wow - das rezept muss ich probieren... aber ich scheue mich davor eine roulade zu machen - motivtorten und co sind kein problem, aber ich und roulade? andererseits würden ein paar risse im teig dem geschmack ja keinen abbruch tun... ;-) danke für das rezept!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Azaria,
    na so ganz rund ist meine Roulade auch nicht, wie man seshen kann. Aber gut geschmeckt hat sie! Und an Motivtorten brauche ich gar nicht erst denken, die schaffe ich gar nicht.

    AntwortenLöschen