Mittwoch, 29. August 2012

Holler-Zwetschken-Marmelade

Wie ich letztens geschrieben hatte, hat mir der Turbohausmann ein ganzes Plastiksackel mit Holler gepflückt. Da war dann noch viel Holler übrig, nachdem ich das Hollerkoch eingekocht hatte. Also weiter ging es mit dem Konservieren, dieses Mal in Form von Marmelade. Oder besser: Konfitüre-Gelee-Mischung. Funktioniert eh sehr ähnlich wie das Hollerkoch, nur dass man sich das hier aufs Brot streichen kann.


Faul, wie ich bin, habe ich den Holler einfach in den Dampfentsafter gegeben. Man kann natürlich auch die Hollerbeeren mit wenig Wasser aufkochen, ein paar Minuten köcheln lassen, durch ein Sieb abgießen und gut ausdrücken, so wird das auch was mit dem Hollersaft.
Wie viele Holunderbeeren man für den Saft benötigt, ist immer schwer zu sagen. Dieses Jahr war der Sommer heiß und trocken, da habe ich sicher 2 kg Beeren für 1/2 l Saft gebraucht. In feuchteren Jahren haben die Beeren sehr viel mehr Saft, da schaut das wieder ganz anders aus. Daher kann ich nur Angaben Augen mal Pi machen.

Für das Marmeladenrezept benötigt man 3/4 l Hollersaft und 1 kg Zwetschken (entkernt gewogen, in kleine Stücke geschnitten) , 2 TL gemahlenen Zimt, dazu je eine Packung Gelierzucker 2:1 und eine Packung Gelierzucker 3:1. Normalerweise nehme ich nur Gelierzucker 2:1, aber ich mag den herben Geschmack von Holunder, daher wäre mir das zu süß. Nur Gelierzucker 3:1 wäre aber als Marmelade zu herb.




Einkochen wie gewohnt: Gelierzucker in die Frucht-Gewürzmischung einrühren, ca. 5 min. kochen lassen, damit die Fruchtstücke durch und durch gar werden. Gelierprobe machen. Wenn die klappt, die Marmelade in Gläschen mit Schraubverschluss einfüllen. Die Gläser auf dem Deckel stehend einige Zeit überkühlen lassen, erst dann umdrehen.

Dunkelbunt würde Hundertwasser das nennen.

Durch den Zimt erinnert diese Marmelade immer ein bisschen an Weihnachten. Sie kommt auch immer gut als kleines Weihnachtsgeschenk an.

Kommentare :

  1. Ich hatte vor, eine Mischung aus Holunderblütensaft und Brombeermarmelade zu machen. ABER: die letzten Wochen waren derart trocken, dass weder an Holler noch an die Beeren zu denken sind. Beide hängen im wahrsten Sinne des Wortes saft- und kraftlos an den Zweigen, eh nur in kümmerlicher Anzahl. Also nix dieses Jahr.

    Dafür gelüstet mich deine Marmelade umso mehr :)

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir hier in der Umgebung gibt's auch nur vertrocknete bis gar keine Holunderbeeren. Wenn der Turbohausmann nicht weiter weg geradelt wäre, hätte ich auch nicht so viele Holler-Sachen kochen können. Die wilden Brombeeren hier sind wie bei dir von grün auf vertrocknet gewechselt.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin gestern im strömenden Regen durch die Gegend spaziert, aber für mehr als 1.5 l Hollersirup hats nicht gereicht. Ist heuer wirklich schlimm wie schnell die vertrocknet sind. Das Witzige war aber, dass ich einige Sträucher gesehen habe wo gleichzeitig vertrocknete UND noch grüne Beeren dran waren.
    Unsere Brombeeren im Garten haben sich heuer gar nicht sehen lassen, Äpfel, Birnen und Zwetschken auch nicht, ein trauriges Jahr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In den Nachrichten hab ich jetzt einmal gehört, dass wir hier in Ostösterreich dieses Jahr den drittheißesten Sommer haben seit Beginn der Aufzeichnungen. Das merkt man halt dann gerade bei wild wachsenden Sachen, die nicht händisch gegossen werden.
      So erübrigt sich dieses Jahr dein Apfelproblem, dass du nicht weißt, wohin mit dem Segen. ;)

      Löschen
  4. Ja, ich denke daran ist es sicher auch gelegen und hier in unserer Gegend war kurz nach den Eisheiligen nochmal eine Nacht Kälteeinbruch, so dass da auch eine Menge an Blüten "gestorben" sind, ich denke die Summe machts.
    Ich hab ein Apfelproblem, nämlich das woher ich welche kriege mit denen der Apfelstrudel auch nach einem solchen schmeckt;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man bekommt geniale Äpfel am Karmelitermarkt, nur muss man die zahlen können. Die Preisgestaltung dort finde ich grenzwertig. Aber ein schöner Markt mit toller Ware ist es auf jeden Fall. Außer, dass die alt eingesessene Bevölkerung es sich nicht mehr leisten kann, dass sie dort einkaufen geht, was es dann auch nicht sein kann meiner Meinung nach.

      Brauchst du Äpfel? Ich hab eine gute Quelle aufgetan, da kann ich fragen.

      Löschen
    2. Danke fuer das angebot, aber heute hat mein mann von einer mildtaetigen kollegin Äpfel und birnen bekommen und da gibts auch noch nachschub))
      Apfelstrudel ist fertig.

      Löschen
  5. Na dann geht sich ja dein gewinnträchtiger Apfelkuchen auch noch aus. ;)

    AntwortenLöschen
  6. ja geht sich aus, wobei im Momemt klassischer Apfelstrudel gefragt ist:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Machst du den Teig für den Strudel selber?
      Ich nehme mir schon die längste Zeit vor, endlich wieder einmal Strudelteig zu ziehen, aber dann siegt doch wieder die Faulheit. Wobei ich sagen muss, dass ich zwei missglückte Versuche hatte, die mich nun so gar nicht dazu bringen, dass ich noch ein neues Teigrezept versuche. Ich hatte mal eines, da hat das immer geklappt, aber leider hab ich das verloren.

      Löschen
    2. Nein, mach ich nicht, aber nur weil meine Banausen hier lieber den gekauften haben((.
      Mir persönlich schmeckt der selbstgemachte besser.

      Löschen
    3. Jetzt fahr ich amal auf Urlaub - ich war ja dieses Jahr quasi noch gar nicht. Nachher wird das Projekt Strudelteig aber in Angriff genommen!

      Löschen
  7. Ja, mach das meine Liebe, schöne Tage:-)))
    Ich hab irgendwo ein Rezept, da kommt etwas Essig rein, weil das angeblich den Teig erst richtig macht, ich werd versuchen das wiederzufinden inzwischen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir auch eine schöne Zeit, Sina! *knuddel* :)

      Löschen
  8. Boaaaaaa hab gerade deine Marmelade probiert.......Hammer...sehr lecker ....das Rezept werd ich sofort zu meinen Favoriten machen.....Den Tk nach Zwetschgen durchsuchen, denn Hollersaft hab ich noch....und mir dann einen Vorrat anlegen.....ob ich das Glas mit meinen Mitessern teilen werde , muss ich mir noch gründlich überlegen.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  9. Solche Rückmeldungen sind wirklich toll! Nun weiß ich wieder, warum ich blogge. :)

    AntwortenLöschen
  10. huhu
    ich schon wieder.......nun hab ich nicht nur probiert sondern auch gemacht.
    Und siehe da ,Ich kanns auch , meine schmeckt genauso lecker wie deine.
    LG
    Martina
    http://martinaskochkueche.blogspot.de/2013/02/abgekupfert-zweschken-holler.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr!

      Jetzt auf, auf, Brioche backen, damit du die Marmelade wo drauf tun kannst. ;

      Löschen