Mittwoch, 8. August 2012

Liebes Ursilein ...

... hast du also etwas Besseres zu tun gehabt, als wieder einmal mit ins Montafon zu fahren? Gute Entscheidung! Es gab nämlich gar nichts Neues.


Der Piz Buin war immer noch dort, wo du ihn letztes Jahr gesehen hattest. Hast also nichts versäumt.


Das Bächlein vis à vis rinnt auch noch immer durch die Gegend. Wer will das schon jeden Morgen sehen?

Die Montafoner Häuschen werden auch nicht malerischer.

Die sind immer noch unten weiß, oben dunkelbraun und haben einen kaum erwähnenswerten Blumenschmuck.


Das Wasser in den Bergseen ist so klar wie immer gewesen.

Die Lavendelblüte mit den fast schon kitschigen Schmetterlingen muss man auch nicht jedes Jahr sehen.

Und dann hatten wir auch einmal Wolken. Braucht kein Mensch!

Lupinien - wen interessiert's.

Die Silvretta Hochalpenstraße schlängelt sich wie eh und je den Berg hinauf.

Yolanda und Gerhard haben die gnadenlose Europatreppe bezwungen. Okay, da waren wir anderen schon ein wenig neidig.


Wenn ein Hund eine Fährte ausarbeitet und 3 Begleitpersonen gehen mit, dazu noch ein Kameramann und der ein oder andere Paparazzi, dann kann man sagen, man ist echt auf den Hund gekommen.

Die beiden sind inzwischen erwachsen geworden, was ja zu erwarten war.

Die Hunde haben noch nie gebettelt! Das war nun wirklich neu.

Dass ein Windhund keine Nasenarbeit machen kann, das weißt du ja schon lange.

Aber zum Glück hatten wir einen Aussi dabei, der uns rausgerissen hat.

Und einen Schäfer, nicht zu vergessen. Dessen Herrchen übrigens die ganze Zeit eine Leiter spazieren führte, was uns zu den wildesten Spekulationen verleitet hat.


Und wenn es irgendjemand von meinen üblichen BlogleserInnen bis hierher ausgehalten hat: Nun kommt der Grund, warum dieses Posting in einem Food Blog gelandet ist. Nun kommt nämlich eine uneingeschränkte Empfehlung für die Konditorei Frederick in Schruns. Ursi interessiert das aber natürlich nicht ...
Bayrisch Creme-Torte
Sara Bernard-Torte
Karamellbuchteln
Eisbecher mit Waldheidelbeeren
Waldheidelbeerstrudel mit Baiserhaube und Himbeerspiegel
Hochzeitstorte
Lavendeltörtchen
Da oben waren wir auch wieder, aber war gaaar nix los, ich schwöre!
Was du allerdings schon versäumt hast: Noldi brachte Nicole dazu, im Tarnanzug und mit Gasmaske im Laufschritt zum Klettergarten zu eilen und sich dort in dieser Montur zu verstecken. 

Du siehst, es war soooo langweilig. Du hast rein gar nichts versäumt! Musst also nächstes Jahr nicht unbedingt mitfahren.

:P

Kommentare :

  1. Die arme Ursi hat beim Lesen jetzt sicher leise gegähnt, gell ;-) hihi

    AntwortenLöschen
  2. Ich warte schon auf eine böse Mail von ihr ... *fürcht* ;)

    AntwortenLöschen
  3. Die vielen weiteren Höhepunkte in dieser Woche hat Susi aus Rücksicht verschwiegen. Mal sehen, was nächstes Jahr so alles läuft - wenn du wieder dabei bist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch aus Selbstschutz - kann ja hier jeder Mensch der Welt mitlesen. ;)

      Löschen
  4. Gähn ... war das soooo langweilisch ... da fahr Ich ganz bestimmt mal hin ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, in den Bergen ist es immer so grauslich: so viel Landschaft!

      Löschen
  5. Turbohausfrau, war das ein Hundesport-Camp? War sicher (gar nicht) schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hundesport war es nicht, da wir alle nicht von Ehrgeiz gebeutelt sind. Wir fahren da seit vielen Jahren mit, fast immer dieselben Leute, und machen mit den Hunden Nasenarbeit aller Art. Menschen suchen ist der Schwerpunkt.
      Du machst Agi, gell?

      Löschen
    2. Ja, genau! Stand auch vergangenen Sonntag bei der Landesmeisterschaft wieder mal am Stockerl - seit langem! Hab mich soooo gefreut ;-)

      Löschen
  6. Turbohausfrau, Du kannst von Glück reden, dass ich nicht Ursi bin ;-)))

    @Ursi
    Pssst, ist die Turbohausfrau wirklich mit Dir befreundet? Die würd ich mir bei Gelegenheit mal zur Brust nehmen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist noch schlimmer: Das sind gar nicht alles meine Fotos, sondern auch andere Leute, die da mit waren, haben mir ihre Fotos für diesen Zweck zur Verfügung gestellt. ;)

      Löschen
  7. Zum Glück war die Woche so schnell vorbei - sonst wären wir vielleicht länger geblieben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ed,
      wir waren schon früher dort, was Ursi normalerweise auch ist, aber dieses Jahr hat sie uns total im Regen stehen lassen.

      Löschen
  8. Tolle Zusammenfassung der Ferienwoche, Susi! So konnte ich die Woche nochmals erleben und diesmal auch mit Buchteln, Kuchen und Torten.
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      sag bloß, du kanntest den Frederick noch nicht? Da müssen wir euch im nächsten Jahr dorthin verschleppen. Ursula hat damit angefangen und im Laufe der Jahre sehr viele Leute bekehren können, dass man da unbedingt hin muss!

      Löschen
  9. Dieser Frederick ist so was von süss.... Ich habe tatsächlich 2 Hochzeitstorten (natürlich Stücke) über die Grenze nach Hause geschmuggelt. Das Camp hat diesmal alle Erwartungen übertroffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur zwei Stücke? Da kenne ich Leute, die haben schon ganze Strudel und was weiß ich geschmuggelt. ;)

      Löschen