Freitag, 7. Dezember 2012

Tubetti mit Erbsen und Schinken

 
Immer noch kochunlustig fiel mir dieses Rezept quasi ins Haus: Claudio kochte Minestrone ("der" Minestrone bitte!) und verlinkte dabei auf ein älteres Rezept, wo mir gleich diese netten Nudelchen ins Auge sprangen, von denen ich eine Packung daheim hatte. Sie heißen bei mir allerdings anders, aber das dürfte nun nicht wirklich ein Problem sein. Diese Dinger schreien ja wirklich danach, dass man eine Erbse auf die Öffnung legt, das schaut sowas von schick aus! Wie kleine Kanonen samt Kugeln wirken sie bei Claudio. Und aufwändig ist dieses Rezept sicher nicht. Also frisch ans Werk!


Dieses Mal habe ich etwas gemacht, was ich in meinem Pasta-Kochkurs gelernt hatte: Die Pasta in Salzwasser nur halb gar kochen, dann in der Sauce fertig garen. Und das kann ich nur wärmsten empfehlen! Die Tubetti haben eine Garzeit von 8-10 min., nach 5 min. habe ich sie abgeseiht und zu der Mischung aus Schalotten, Schinken, Erbsen und Gemüsefond gegeben. Da waren sie weitere 5 min. drinnen. Die Nudeln haben den restlichen Gemüsefond aufgesogen, was zusätzlich Geschmack in die Pasta gebracht hat. Dringend zur Nachahmung empfohlen!


Für 2 Personen:
200 g Tubetti
1 Schalotte, fein gehackt
100 g gekochten Schinken, in Würfel geschnitten
1 kleine Packung TK-Erbsen 
1/4 l Gemüsefond
2 EL Butter
1 kleiner Bund Petersilie, fein gehackt
Salz, Pfeffer
Parmesan

Die Schalottenwürfel in 1 El Butter anschwitzen, den Schinken mit anschwitzen. Mit dem Gemüsefond aufgießen, die Erbsen darin ebenfalls nur halb weich kochen. Die halb gegarten Nudeln dazugeben und alles 5 min. ziehen lassen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen, Petersilie dazugeben, geriebenen Parmesan und restliche Butter unterheben. Basta.


Und ich konnte mich bemühen, so viel ich wollte: Meine Tubetti waren eine Spur zu klein, daher haben die Erbsen nicht auf den Kugeln gehalten. Und sooo gern wollte ich so ein Kanonenkugelfoto machen! *seufz*
Aber es hat herrlich geschmeckt! Und fertig in 15 Minuten. Perfekt bei Kochunlust!

Kommentare :

  1. Wenn so Kochunlust aussieht, mach ruhig weiter so;-)
    Hier gibts heute wieder mal selbstgemachte Pizza..auch was Gutes bei Faulheit oder eben Kochunlust.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für nächste Woche ist einmal Flammkuchen mit Räucherlachs und Apfel geplant, das habe ich letztens in einem Blog gesehen.
      Du bist ja schon wieder ganz brav beim Keksbacken, gell?

      Löschen
    2. Jaja ich backe wie wild, und trotzdem wirds immer weniger...gg, Kind nimmts in die Schule mit und ich verschenke immer wieder was.
      Flammkuchen mit Lachs und Apfel klingt sehr interessant.

      Löschen
    3. Du solltest da auch mal an mich denken und nicht alles das Kind verschenken lassen. ;)

      Löschen
    4. Ha dir sowas schenken???? DU meine Kochgöttin, ich glaube das trau ich mich nicht..

      Löschen
    5. Tausche Weihnachtsbäckerei gegen Essig, Chutney, Marmeladen, Gewürzsalze etc.
      Magst du?

      Löschen
    6. Pah da muss ich aber nochwas nachmachen:-)

      Löschen
    7. Für mich machst du das gern, oder? ;)

      Löschen
    8. Aber wie gerne..aber ob du Freude hast dran? gg
      Jetzt hab ich Schokicookieteig grad gemacht..

      Löschen
    9. Da bin ich mir sicher, dass ich Freude dran haben werde! Wir hören uns, ja?

      Löschen
  2. meine Oma hat schon immer gesagt: " Kind spiel nicht mit dem Essen " Das wusste die Erbse :-))oder sie wollte nicht als Kanonenfutter herhalten ..:-)
    Ich wäre schon mal froh wenn meine Kochunlust solche Ergebnisse hergeben würde.......sieht richtig lecker aus ...hab ich mir gerade gespeichert ..für meine nächste Kochunlust.....
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerade das macht doch Spaß, wenn man herumspielen kann beim Kochen, oder? Doofe Erbse! :D
      Das kann ich mir gar nicht vorstellen, dass du irgendwann nicht kochen magst. Du hast einmal mehr als eindrucksvolle Fotos von deiner Vorratskammer gezeigt!

      Löschen
  3. Du darfst mir glauben.......eine gut gefüllte Vorratskammer macht unkreativ oder auch faul........eben weil es so schnell geht......und alles kann man halt auch nicht im Vorrat haben...:-)
    Wie gesagt wenn ich kochunlustig bin ,gehts in den Keller , ein paar Nudeln oder Reis dazu und das wars.
    LG
    martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es richtig! Man darf auch mal kochunlustig sein und dafür hat man eben die ganzen Vorräte. ;)

      Löschen