Dienstag, 19. März 2013

Pasta mit Räucherlachs und Knollenziest

Das ist ein Winter! Herrschaftszeiten. Ich bin tatsächlich über Monate nicht an meinen Knollenziest gekommen. Der Terrakottatrog steht in einem schattigen Winkel, daher ist ewig der Schnee draufgelegen, dann dachte ich, ha, nun geht das aber, bin mit der Schaufel ausgerückt, aber die Erde war ein einziger Eisklumpen und ich hatte Null Chancen, dass ich Grabungsarbeiten starte.
Am Wochenende konnte ich endlich buddeln - gerade rechtzeitig, denn seit gestern schneit es in Wien wieder.
Ich hatte schon arge Befürchtungen, dass der Knollenziest in die ewigen Jagdgründe eingegangen ist, aber im Gegenteil! Die meisten Knollen hatten unterirdisch angefangen auszutreiben. Ich war ganz baff. Leider waren diese bereits angetriebenen Knöllchen ziemlich lasch, daher habe ich sie wieder eingegraben und hoffe, dass sie das überleben, was ich mit ihnen angestellt habe. 2 Hände voll Knollenziest waren die ganz magere Ausbeute des gesamten Winters. Wir haben den Dingern sogar Namen gegeben. "Ich ess jetzt den Hansi", "Und ich den Karli" - richtig kannibalisch kamen wir uns vor. 

Für das Rezept bedanke ich mich bei der lieben Frau Bushcook, die hier ein Rezept mit Kerbelrübchen gepostet hatte. Auf meine Frage meinte sie, das müsse mit Knollenziest auch gehen. Und wirklich, das tat es!
Sehr ihr den Michi? Da liegt er auf den Nudeln! ;)

Für 2 Personen:
200 g Spaghetti
150 g geräucherter Lachs
2 Hände voll Knollenziest
1 Schalotte
1/2 Bio-Zitrone, die Schale abgerieben
1/16 l Verjus (ich bin süchtig nach dem Zeug)
1 EL Butter
150 ml Schlagobers
Salz, weißer Pfeffer (ich: Melange Blanc)

Salzwasser für die Nudeln zustellen. Während die Nudeln kochen, die Schalotte schälen und ganz fein schneiden, in der Butter andünsten. Mit Verjus aufgießen, den Knollenziest dazugeben und ein paar Minuten dünsten, dabei die Flüssigkeit ganz einkochen lassen. Schlagobers dazugießen. Zitronenschale und fein geschnittenen Lachs kurz vor dem Servieren in die Sauce geben. Abschmecken. Mit den Nudeln vermischen und servieren.







Dieses blitzschnelle Essen darf zum Kochevent Cucina rapida. Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Kommentare :

  1. Der Michi ist aber ein propper Bursche :-)
    Das hat sicher köstlich geschmeckt, obwohl ich Knollendings gar nicht kenne, wie schmeckt das in etwa?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Sina!

      Ja, der Michi war ein feiner Kerl, bis er mir zum Opfer gefallen ist.:D
      Knollenziest schmeckt sehr fein. So ein bissl erdig, irgendwo zwischen Petersilwurzel und Pastinake würde ich sagen. Auf jeden Fall nicht intensiv. Das macht das Kombinieren gar nicht so einfach, weil der Geschmack relativ leicht übertönt wird. Hier der Lachs war eigentlich schon hart an der Grenze, aber hat noch gepasst.

      Löschen
    2. Interessant ist das allemal, und der überlebt den Winter? Wann ist denn den seine Haupternte-und Lebenszeit?
      Wenn der nicht sehr heikel ist wäre das auch was für mich, den Tod aller Pflanzen hihi

      Löschen
    3. Ja, den Knollenziest habe ich schon mehrere Jahre. Im Garten wäre ich aber vorsichtig, weil der wuchert angeblich wie Unkraut und man bringt ihn nie mehr wieder weg.
      Wenn du magst, kannst du einen Ableger im Frühling haben - also falls ich den Knollenziest nicht jetzt noch gekillt habe, weil ich die angetriebenen Knöllchen ausgebuddelt habe.

      Löschen
    4. Noch vergessen: Haupterntezeit ist der Winter. Also wenn man halt graben kann, weil nicht alles gefroren ist.

      Löschen
    5. Da besteht bei mir keine Gefahr dass etwas zu viel wachsen könnte,...

      Ich nehm gerne einen Ableger und pflanz den dann ordnungsgemäss in ein Töpfchen.

      Und auch an dieser Stelle, gute Besserung, liebe Susi!
      Und wie geht's dem Hundi, das hab ich vergessen zu fragen?

      Löschen
    6. Wenn der Ziest im Frühling austreibt, kriegst du sicher einen Topf voll.

      Hundi ist tierärztlich versorgt, kriegt Antibiotika und eigentlich passt bis auf ein kleines Loch, das da nicht sein soll, eh alles.
      Und ich geh jetzt auch zum Arzt und hol mir ebenfalls Antibiotika. Ich dachte, ich pack diesen Winter ohne eine einzige Grippe. Ja denkste. Nun hat's mich doch noch erwischt. :(

      Löschen
  2. Knollenziest, jetzt geh ich mal googlen, was das überhaupt ist. Lustiges Zeugs wächst da bei euch in Wien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, habe grad auf Anhieb einen guten Link gefunden:
      http://www.lebensmittellexikon.de/k0000440.php

      Von diesem Ziest hatte ich vorher weder gehört noch jemals gelesen. Spannend.

      Löschen
    2. Es ist ein altes Gemüse, das halt nun wieder in Mode kommt. Ich war viele Jahre Mitglied bei www.arche-noah.at und habe daher ein gewisses Naheverhältnis zu solchen Pflanzen. Einige Jahre war ich auch Patin der Gartenmelde. Und dabei hab ich ja nicht einmal einen Garten. Aber diese alten Sorten haben den Vorteil, dass sie relativ unkaputtbar sind und auch auf Balkonien gedeihen. Sehr ertragreich sind sie halt nicht.

      Löschen
  3. Hab' auch noch nie von ihm gehört. Danke für's Ausgraben :-) Und Verjus, verdammt. Ich will unbedingt wissen, wie das Zeug schmeckt. Mal sehen, ob ich es mir diese Woche noch besorgen kann :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,
      ich weiß nicht, ob du es gelesen hast, aber ich kann dir gern Verjus schicken. Ich schmeiß den grad in alles rein, weil mich der Wahnsinn gepackt hat und ich testen will, was geht und was nicht. Ich hatte ja bis vor kurzer Zeit auch keine Ahnung von Verjus.

      Löschen
    2. Oh, nein, das ist mir irgendwie in meinem Winterblues entgangen. :-) Wahnsinnig lieb von dir, aber bevor du die Post bemühst, werde ich mich nochmal in ein gut sortiertes Geschäft begeben. Welchen hast du denn genau? (ich schau auch nochmal beim letzten Post, verzeih!)

      Löschen
    3. Ich hab den da: http://www.weinco.at/produkt/%C3%96hlzelt%2547Schwilinsky-Bio+Verjus+500ml-62257195
      Und den da: http://www.weinco.at/produkt/Weninger-Verjus+250ml-62257150

      Das sind die beiden Sorten, die man bei Wein & Co kaufen kann.

      Löschen
  4. Knollenziest ist irgendwie cool, sieht aus wie ein Engerling, findest du nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, wie kleine Würmer schaut der aus. Was ihn wahrscheinlich nicht unbedingt attraktiv machte, ihn weiter zu kultivieren. ;)

      Löschen
  5. Tolle Knolle ... da musste Ich auch erst mal Frau google fragen was das ist. Hier gibts die Dinger auf jedenfall mal nicht, ich besuche ja regelmäßig div. Bauernläden und Märkte aber die wären mir aufgefallen.
    Die sehen aus wie kleine Würmer ;O)

    AntwortenLöschen
  6. In Wien kenne ich auch nur einen Markt, wo es Knollenziest ab und zu gibt, allerdings zu einem horrenden Preis! Dabei kenne ich kaum ein Gemüse, das problemloser zu kultivieren ist. Das Ausgraben im Winter ist halt eine blöde Arbeit. Das Reinigen dann wieder gar nicht, auch wenn es anders ausschaut. Knollenziest hat eine ganz glatte Oberfläche, dadurch hält die Erde auch nicht dran fest.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja nun was ganz neues. Den Namen kenne ich wohl, aber bislang hatte ich keine Vorstellung davon. Aber nun - danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz wenige Rezepte mit Knollenziest gibt es schon hier im Blog. Da sich generell wenige Rezepte im Web finden und mein Ertrag auch mager ist, hab ich halt nur wenige Postings dazu.

      Löschen
  8. Knollenziest hatte Ende 18Jh/Anfang 19Jh seine große Zeit. War aber anscheinend vielen zu aufwendig in Ernte und Verarbeitung. Find ich gut in Zeiten von Monokulturgemüse im Supermarkt solche alten, etwas vergessenen Gemüsesorten wieder auszugraben.

    Grüße aus Karlsruhe
    Patrick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patrick,
      genau so sehe ich das auch, daher habe ich alles mögliche auf Balkonien angebaut. Manches wächst besser wie z. B. Knollenziest, manches schlechter wie viele Blattgemüse, weil ich einfach zu viel Wind habe.

      Löschen
  9. Knollenziest!? Das müssen doch Stachys sein. Google hat mich aufgeklärt! Ich lag richtig.
    Ich bin immer wieder überrascht wie Gemüse je nach Region genannt wird. Hier in der Schweiz haben wir für fast alles einen anderen Namen.
    Randen-Rote Bete
    Kefen-Zuckerschoten
    Peperoni-Paprika
    Chili-Peperoni

    Ich könnte die Liste beliebig fortsetzen.

    Bloglesen bildet.
    Liebe Grüsse
    Maya (Frau A. vom Bodensee)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maya,
      jetzt, wo du es sagst, glaube ich, dass ich bei Robert Lamiacucina das Wort Stachys schon gelesen habe. Vielleicht sagt dem Wildhendl dieses Wort mehr als mein Knollenziest.
      Einige SchweizerInnen kenne ich persönlich, da bin ich immer wieder erstaunt, wie unterschiedlich die Dialekte innerhalb der kleinen Schweiz sind. Aber bei uns in Österreich ist es auch nicht anders.

      Löschen
  10. Knollenziest habe ich das erste Mal bei Georg Friedl im Salzamt gegessen. Seitdem bin ich verliebt (in den Knollenziest, in den Georg nämlich schon länger ;-)).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Knollenziest ist schon eine nette Sache. Den Georg Friedl kenn ich nicht, aber vielleicht sollte ich das ändern? ;)

      Löschen
  11. Gespeichert, für die Zukunft. Jetzt muss nur noch Knollenziest her!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Österreich kann ich nur wämrstens empfehlen: www.arche-noah.at
      Die versenden im Frühling sicher auch Knollenziest-Pflanzerln. Von dort hatte ich im letzten Jahr meine weißen Walderdbeeren.

      Löschen
    2. HAch du kannst Gedanken lesen, hab mich gerade geärgert, dass ich nicht gleich nachgefragt hab, wo du den her hast. Zur Raritätenbörse im botanischen Garten werd ich sicher schaun, Arche Noah ist ja auch immer dort und hoffe, dass es auch Knollenziest gibt.
      Und danke für die Glückwünsche, momentan übt Baby schon fest und haut gegen die Bauchdecke ;)

      Löschen
    3. und weisse Walderdbeeren will ich auch!

      Löschen
  12. Die Raritätenböse im Botanischen Garten werde ich wahrscheinlich nicht schaffen, aber am 1. Mai möchte ich gern wieder zur Arche Noah zum Pflanzenmarkt. Ist zwar ein unglaublicher Menschenauflauf, aber immer sehr erfreulich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich kann leider grade am 1. Mai nicht. Da haben wir immer Offene Kellertür. Schade, sonst wären wir uns vielleicht einmal über den Weg gelaufen...

      Löschen
    2. Hm, am Rennweg sind die von 19. - 21. April, oder?
      Vielleicht schaffe ich das, weiß es aber noch nicht sicher. Falls ja, wollen wir uns treffen?

      Löschen
    3. Ja genau! Sehr gern, würd mich freuen. Ich werd auf alle Fälle hinschaun! Ich hab noch keinen Plan an welchem Tag, aber ich denk ich kanns mir relativ frei einteilen. Sag einfach bescheid, falls es sich bei dir ausgeht und wir machen was aus.

      Löschen
    4. In deinem Impressum hast du ja eine Mailadresse. Da schick ich dir einfach eine Nachricht, wenn ich weiß, ob ich kann und wann und so. Passt das?

      Löschen
    5. Fein! Also vielleicht wird's ja was, dass ich dich mit Babybauch zu Gesicht bekomme.

      Löschen