Samstag, 18. Mai 2013

Lauwarmer Spargelsalat mit Räucherlachs



Letztes Jahr hat Nata vom Pastasciuttablog einen schönen Spargelsalat gezeigt, allerdings auf einem Salatbett - bei mir geht es dem Spargel nicht so gut, der kriegt kein Bett! Dafür Grobkörniges oben drauf: gebrochenen Pfeffer und Fleur de Sel.


Das gehört zu den wenigen Momenten, in denen ich auch zum Salz-Junkie werde: Ein schönes Stück Salzkristall auf einem perfekt gekochten Ei, das ist Luxus!

Der Spargelsalat ist einfach und schnell gemacht:
Nata entrindet Toastbrot, aber bei mir darf gewürfeltes No Knead Bread samt Rinde in eine Pfanne mit ein wenig Olivenöl, wo die Brotwürferln sanft vor sich hinbraten. Ebenso sanft wird der gewaschene und von den holzigen Enden befreite grüne Spargel in einer zweiten Pfanne in Olivenöl geschmurgelt. In der Zwischenzeit ein Ei 8 Minuten kochen - bloß nicht zu viel, denn zu hart gekochte Eier schmecken nicht.
Eine Marinade aus wenig Salz, Spargelessig vom Gegenbauer, Walnussöl vom Hartl und einem Hauch Honig abmischen. Den gegarten Spargel noch warm mit der Marinade mischen und ein paar Minuten stehen lassen.
Paradeiser in Stücke schneiden, zum Spargel geben und kurz miteinander vermischen. Dann alles schick auf einem Teller anrichten, mit Ei und Räucherlachs garnieren.
Und dann mit gebrochenem Pfeffer und Fleur de Sel oder anderem grobem Salz bestreuen.


Kommentare :

  1. Das springt mich ja förmlich an... MUSS ich haben, vielleicht aber lieber mit gebeiztem Lachs oder Thunfisch-Carpaccio?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thunfisch-Carpaccio? Nun fange ich an zu sabbern ...

      Löschen
  2. Hilfe, mein Magen grummelt. ich darf nicht weiter schauen ;-)
    Mein Ei hätte ich allerdings gern etwas flüssiger :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Befehl! Das nächste Ei wird nicht so fest. ;)

      Löschen
  3. Jetzt kommst du auch noch mit einem Spargelsalat... Ich hab mir gerade die Zutaten für einen grünen Spargelsalat mit Fenchel und Erdbeeren eingekauft (http://vonollsabissl.blogspot.co.at/).
    Aber die Spargelzeit dauert ja noch ein bisserl, mit Räucherlachs ists ja die Luxusversion!
    Und noch dazu mit Spargelessig - wenn ich das geahnt hätte, dass es so einen gibt... ich bin heute beim Gegenbauer vorbeigegangen, hab mir aber gedacht, Essig ist sowieso genug zu Hause.

    AntwortenLöschen
  4. Der Salat schaut echt gut aus! Und der Blog hat einen witzigen Namen! :)

    Zum Gegenbauer muss ich auch wieder einmal. Der einzige Essig, den ich noch von ihm habe, ist der Spargelessig. Ist ein bissi wenig! ;)

    AntwortenLöschen