Sonntag, 9. Juni 2013

Balkonienrundgang

Darf ich euch einladen zu einem kleinen Rundgang durch meinen ganz privaten Ponyhof? Ich zeig euch mal, was hier so alles wächst und dann in der Küche verarbeitet wird.

Also kommt mal mit:
Wenn man zur Wohnungstür kommt, schaut das derzeit so aus: Rosen begrüßen euch.

Der Hund begrüßt euch auch - das ist sein liebster Platz, da draußen im Weg liegen und alle, die da gehen, anwedeln und ganz lieb tun, weil vielleicht kommt ja ein Leckerchen geflogen.

Zuerst gibt's Frühstück im Ziergarten. Ja, ich weiß, ein bissi spät, aber ist ja Sonntag. Da hinten, wo es ausschaut, als ob man nur mit der Machete durchkommt, beginnt der Nutzgarten.

Das ist der einzige Terracottatrog im Ziergarten, bei dem man ernten kann. Der steht direkt neben dem Tisch und drinnen wachsen weiße und rote Walderdbeeren, sodass man sich die Nachspeis direkt vor Ort abpflücken kann. Bis November tragen die Erdbeeren durchgehend.

So, los geht's mit dem Nutzgarten: Das Bohnenkraut überwuchert derzeit sogar den Estragon. Irgendwas muss ich mir mit der Pflanze einfallen lassen. Kennt sich jemand aus, kann man die vielleicht teilen?

Walderdbeeren wachsen hier überall dazwischen, auch beim Rosmarin.

Meine Stachelbeeren, die ich letztes Jahr gepflanzt habe, tragen wie irre.

Die schwarzen Johannisbeeren werden schön langsam. Rote Ribisel hab ich auch, die ebenfalls brav tun.

Knollenziest: Der wächst wirklich schön, was ich mir eigentlich nicht gedacht hätte, da der Trog im Winter über Monate durchgehend gefroren war - also doch ein Unkraut, das man nicht umbringen kann!
Das Chaos beginnt hinter der Kurve, wo es niemand sieht - deswegen zeig ich es dann im Internet, damit niemand es sehen kann ...
In Zweierreihen drängt sich Topf an Topf. Auf diesem Bild links Zitronenmelisse, daran anschließend Malabarspinat, davor ein paar Kräuter, darunter ausdauernde Gartenkresse, Ananasminze, Thaibasilikum, Koreanischer Koriander, hinten noch Chili und Paradeiser.
In dem linken runden Topf habe ich wieder diese Asia-Salatmischung gesät wie im letzten Jahr. Nachdem heute der erste sonnige Tag ist, kommen außer der einen alten Pflanze erst lauter kleine Keimblättchen. Rechts daneben das Erdäpfelprojekt, das heute noch zum letzten Mal angehäufelt wird, dann ist der Topf voll mit Erde und ich lass die Erdäpfel in Ruhe wachsen.
Mein letzter Waldmeister. Der muss heute auch noch dran glauben. Gestern hab ich ganz tolle Erdbeeren gekauft, dafür schmeiß ich den Waldmeister heute in den Tiefkühler und mach morgen Erdbeer-Waldmeister-Gelee, weil ich gesehen habe, dass das alte Foto von meinem Blog verschwunden ist.
Himbeere Nr. 1: die früh tragende
Himbeere Nr. 2: die spät tragende - nein, ich hab mich nicht vertippt. Ich glaub, diese da dachte, es ist schon Herbst nach dem Wetter zu schließen!
Nun noch ein bissl Blühzeug:
Das ist mein Geißblatt, das wahnsinnig toll duftet. Gestern am Abend hatten wir die Balkontüren offen und die ganze Wohnung hat so wunderbar nach den Blüten gerochen.

Meine Bodendecker-Clematis hängt von einem sehr hohen Holztrog bis zum Boden runter. Derzeit blüht sie gerade aus Leibeskräften mit wunderhübschen blauen Glöckchen.

Kommentare :

  1. Wie hübsch :-) sowas schau ich mir immer soo gerne an!
    Deine Rosen sind so wunderschön, ich hab mir auch gerade eine neue Duftrose für in den Kübel geholt, so riesig wie deine ist sie aber noch lange nicht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :)
      Die Rose auf dem zweiten Foto ist unglaublich. Eigentlich wollte ich gar keine gestreifte, ich dachte, die sind sicher heikel, wenn sie so eine exotische Farbe haben. Aber im Gegenteil. Die blüht durchgehend bis November. Meine laienhaften Schnittversuche, die ich immer starte, erträgt sie mit Würde.

      Löschen
  2. der ist ja riesig und wunderschön, dein Ponyhof :-). Hast du da eine automatische Bewässerung oder zumindest einen Wasseranschluss draußen? Ich mach nämlich bei mir im Garten jedes Jahr die Erfahrung, dass es mich irgendwann im Sommer nicht mehr freut, dutzende Gießkannen Wasser herumzutragen. Dann plane ich eine automatische Bewässerung und über den Winter vergesse ich sie wieder und alles geht von vorne los!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :)
      Jupp, mein Ponyhof wird mit einer automatischen Gießanlage versorgt. Dieses Jahr haben wir sie aber noch nicht wirklich gebraucht.
      Die ersten Jahre hier habe ich alles händisch gegossen. Da hatte ich auch noch Kisteln oben am Geländer hängen. Ich hab im Hochsommer immer morgens eineinhalb Stunden und abends eineinhalb Stunden gegossen. Das war einfach nicht zu machen auf Dauer. Vor allem ist dann der Hund eingezogen und hat auch locker drei Stunden am Tag an Zeit gebraucht, also hat mein Mann die Gießanlage installiert.

      Löschen
  3. Antworten
    1. Ja, tut es wirklich. Ich nehme mir jedes Jahr vor, dass ich ein bissi weniger anpflanze, aber dann find ich noch ein Kraut, das unbedingt mit muss, und noch eine Chilipflanze ... Immer dasselbe.

      Löschen
  4. Oh wie schön liebe Susi!
    So geordnet und schön anzusehen, und alles blüht und gedeiht!
    Jetzt weißt du warum ich meist nur die Töpfe und Tröge zeige gg.
    Wo sind die Erdäpfel überhaupt?

    Aja und stell dir vor was ich im Spargel gefunden habe, bzw mein Papa hat den heute entdeckt:
    1 Miniminimini Spargel, ich muss den morgen fotografieren, vielleicht kann ich noch einen ernten heuer:-)
    Danke nochmal für das Pflänzchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na nix wie ernten den Spargel! Kirschen sind ja schon rot. Weißt eh: Kirschen rot, Spargel tot. Lass dir den Zwerg schmecken. ;)

      Die Erdäpfel sind rechts ums Eck im Nutzgarten, relativ weit hinten, weil die brauchen nicht so arg viel Sonne wie z. B. Chilis. Auf den Fotos siehst du sie ungefähr in der Mitte.

      Löschen
    2. gggg, der würde nicht mal den hohlen Zahn meines Katers ausfüllen, von meinen rede ich mal gar nicht, der ist streichholzgroß aber dünner ;-)
      Aber ich bin guter Hoffnung!
      Die Erdäpfel hab ich immer noch nicht gesehen tztz

      Löschen
    3. So, nachgezählt: 12. Foto von oben. Steht eh dabei, dass das die Erdäpfel sind.

      Ich stell mir grad so vor, wie du deinen Katerchens den Spargel füttern willst. Damit kannst du es dir ernsthaft mit ihnen verscherzen, nehme ich mal an. ;)

      Löschen
    4. Danke ich habs nun auch gefunden,...augenverdreh!
      Die essen Grünzeugs! Im mein bestes Katzenfutter von dm ist glaub ich sogar eines mit Spargel, oder wars Zucchinigelee...das mögen die!

      Löschen
    5. Das werden wohl eher die Lockstoffe im Futter sein, fürchte ich. Wenn du ihnen einfach eine Zucchini in den Napf legst, nehme ich nicht an, dass sie die fressen werden - egal ob ganz oder geschnitten, gekocht oder als Gelee. ;)

      Löschen
    6. Nee, Karotten und Kartoffeln haben sie schon gegessen, vielleicht hab ich verkappte Vegetarier Katern!
      Lockstoffe? Mach mich fertig!

      Löschen
    7. War das nicht Linda McCartney, die ihre Katzen vegan ernährt hat? Wie man rein pflanzliche Nahrung in Fleischfressen reinbringt, frag ich mich wirklich.

      Zu den Lockstoffen: "Katzen würden Mäuse kaufen" ist ein recht ernüchterndes Buch, wenn es um Tiernahrung geht.

      Löschen
  5. Wahnsinn, mein Neid ist Dir sicher! Toll, toll, toll! So viel Platz und so viel, das wächst und gedeiht. Danke für diesen Einblick in Deinen "Ponyhof", ich bin begeistert :)

    Liebe Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich dich ein bissi neidisch machen kann. ;)

      Es hat eine Weile gedauert, bis ich wusste, wo was am besten gedeiht, aber nun klappt alles recht gut. Nur mein Hund ist doof: Er frisst mir dieses Jahr die Petersilwurzeln ab. Ungeziefer nennt man das dann wohl.

      Löschen
  6. Vielen Dank für den Einblick in euer Pflanzenparadies. Das schaut alles prächtig aus, ich zeig es mal meinen vor sich hin kümmernden Pflänzchen, die sollen sich mal ein Beispiel holen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja ehrlich gesagt waren die Pflanzen um diese Jahreszeit noch nie so winzig. Die Paradeiser sind Mitte Juni normalweise schon hochgebunden und die Chili haben kleine Früchte. Davon kann noch gar keine Rede sein. Aber das Unkraut wuchert super!

      Löschen
  7. Wirklich gaaaanz toll! Ich wünschte mein Balkon wäre so groß! Und noch viel schöner finde ich die ganzen Töpfe :) Meine sind leider bunt gemischt, meistens Plastik, was mir halt gerade über den Weg gelaufen ist... teilweise auch noch Werkstattkisten von der Firma nebenan ^^

    Hast Du die ganzen Beeren im Winter draussen gelassen? Habe mir dieses Jahr gelbe Himbeeren zugelegt, sind noch klein und am Wachsen, denke die müssen vielleicht drinne bzw. im Keller überwintern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, bei mir ist das auch alles bunt gemischt: Holztröge und Terrakotta wechseln sich ab mit Plastiktöpfen. Allerdings sind manche Plastiktöpfe so gut gemacht, dass man wirklich dran klopfen muss, um zu merken, dass das kein Ton ist.

      Ja, das sind alles winterharte Pflanzen. Ich hätte auch gar keinen Platz, so viel im Stiegenhaus zu überwintern. Erstens dürfte ich es theoretisch gar nicht und praktisch ist dort kein optimales Raumklima für die Pflanzen im Winter. Ich habe keine meiner Himbeeren jemals drinnen überwintert.

      Was für eine Sorte Himbeeren hast du denn? Meine "Herbsthimbeere", die jetzt schon reife Früchte hat, ist zum Beispiel eine, die schneidet man im November bodengleich ab. Die trägt dann an den ganz neuen Trieben. Die "frühe" Himbeere dagegen trägt an den Trieben vom letzten Jahr.

      Löschen
    2. Ich habe die Stachellose Himbeere 'Alpengold', eine gelbe Sorte. Sie soll winterhart sein... Bin mal gespannt, denn noch ist sie sehr klein. Weiß garnicht, ob sie dieses Jahr überhaupt Früchte bekommt. Angeblich soll die Erntezeit bei August-Okotber liegen. Nur durch das doch kalte Wetter war nicht viel mit Wachstum. Aber gerade gestern ist mir aufgefallen, dass sie ganz gut zugelegt hat (größentechnisch) - ich warte dann mal gespannt.

      Packst Du sie etwas ein oder lässt Du sie "nackisch" auf dem Balkon stehen?

      Löschen
    3. Dooooch, die ist sicher winterhart. Ich denke, andere Himbeeren gibt es gar nicht. Bei mir stehen die nackig auf Balkonien. Da müssen sie durch. ;)

      Was wichtiger ist: Weißt du, wann du sie schneiden sollst? Googel mal nach der Sorte. Ich kenne die jetzt auch nicht und kann nix dazu sagen.
      Meine herbstragenden Himbeeren schneide ich jeden November bis zum Boden runter komplett ab, denn die trägt am neuen Holz, die sommertragende trägt am einjährigen Holz, da schneidet man nur die Triebe ab, die schon getragen haben.

      Löschen
    4. Ach herje, ich werde mich mal schlau machen, danke für die Infos :D

      Löschen
    5. Gerne.
      Du hast mich jetzt angefixt mit deiner gelben Himbeere. Leider hab ich absolut keine Ahnung, wo ich die noch unterbringen soll.

      Löschen
  8. Ein ganz toller Balkon und echt tolle Auswahl an Blumen und Essbarem!
    lg Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Kristin. Ich bin schon sehr froh, dass ich mein Balkonien habe. Aber deinen Garten hätte ich eigentlich noch lieber. ;)

      Löschen
  9. Du hast ja auf dem Balkon mehr Grünzeug als ich in meinem (Handtuch)Garten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Überlass mir deinen Garten für eine Weile und du kannst sicher sein, du findest dich in einem Dschungel wieder. :D

      Löschen
  10. ein tolles beispiel wie man mit viel liebe und geschick ein grünes paradies schaffen kann.
    ich schnappe mir mal folgendes für die nächste saison:
    - walderdbeeren
    - waldmeister
    - asia salatmischung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Salatmischung ist wirklich toll. Vor allem dieses Namenia = Mizuna wuchert wie blöd! Da hab ich bei dem einen Topf echt zu tun, dass ich immer genug ernte. Schmeckt zum Niederknien gut! Nicht so lätschert wie mancher Salat, den man kaufen kann.
      Leider wird bei mir viel von den Dickmaulrüsslern gefressen. Rucola zum Beispiel geht hier gar nicht. Den fressen die Sauviecher am allerliebsten. Waldmeister leider ebenso. Da kann ich immer für 2 - 3 x ernten, mehr lassen die mir nicht übrig.

      Walderdbeeren in beiden Farben kriegt an bei der Arche Noah.

      Löschen
  11. Ich bin fertig - was du da alles in Pötten hast, das traue ich mir zum Teil nicht mal zu, im Garten zu pflanzen. Wieviel m² Balkon hast du denn da? Das muss ich meinem Mann zeigen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anfangs ist mir auch viel eingegangen. Man kann halt nicht alles in Töpfe einsetzen. Da habe ich genug Lehrgeld bezahlt.

      Der Vorteil ist, es kann einem keine Pflanze alles zuwuchern. Ich würde mir im Garten zum Beispiel keine Topinambur in einen Garten pflanzen. Das sehe ich hier bei einer Kleingartensiedlung, dass diese Pflanze einfach nicht zu bändigen ist. Hier gibt es einen Topf und damit muss sie sich begnügen, Ende.

      Es sind 38 qm - leider nur 2 m breit, aber dafür elendig lang! ;)

      Löschen
  12. Die Frage wg.Bohnenkraut, teilen geht nicht so gut, aber ich mache von meinem wuchernden Bergbohnenkraut immer ein Salz dass ich zu Bohnengerichte verwende. Ausserdem kommt es in mein selbstgemachtes Kräutersalz und auch in den Kräuteressig.
    Liebe Grüsse Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      danke für deine Rückmeldung. So pur mag ich Bohnenkraut getrocknet nicht so arg gern, aber für Kräutersalz und Kräuteressig ist das sicher eine gute Idee. Merci!

      Löschen
  13. Ich bin ja soo neidisch! Mein Balkon ist wirklich winzig und auch noch doof gen Osten gelagert. Dein Balkon ist soo schön und es wächst soviel geiles Zeug darauf! Glückwunsch! Vielleicht kriege ich irgendwann nochmal so nen tollen Balkon *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anikó,
      das ist ein Vorteil, wenn man alt wird, dass man dann so etwas hat.
      Entweder jung und schön oder großer Balkon - das Leben ist schon fies. ;)

      Löschen
  14. boah, wie toll das alles bei dir wächst! da wird man ja neidisch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja es ist halt alles nicht der Jahreszeit angemessen gewachsen. Schaut aus wie sonst im Mai. Aber ich will nicht zu viel jammern. ;)

      Löschen