Dienstag, 3. September 2013

Feta-Knöderln mit Pfirsichen



Irgendwo hatte ich in letzter Zeit gelesen, dass jemand Feta zu Knöderln formt. Und da stellte sich sofort ein Reflex ein: Feta formen, das klappt doch nie - das muss ich beweisen, dass es nicht gehen kann. So teilweise muss ich mir recht geben, es geht wirklich nicht gut. Die Knöderln sind sehr instabil. Vor allem, wenn man so wie ich dann auch noch glaubt, Spieße hineinstecken zu müssen ...

Dennoch von mir eine Nachmach-Empfehlung. Ich werde die wohl in nächster Zeit auch einmal zu Salat machen, bei dem man sich das mit den Spießchen ersparen kann. Der weiche Käse und die knusprigen Nüsse sind nicht nur geschmacklich, sondern auch von der Textur her toll.

Hier eine Variante mit Basilikum drauf. Da habe ich versucht, Käsewürfelchen in den Nüssen zu wälzen - geht noch schlechter, weil die Nüsse da nicht halten wollen.

Als Amuse für 4 Personen:
150 g Feta (nein, Schafkäse in Salzlake geht nicht)
1 Hand voll Cashews, grob gehackt
1 mittelgroßer Pfirsich

Den Feta zerbröseln und dann zu Knöderln formen, diese in den Nüssen wälzen. Pfirsich in Stücke schneiden und mit einem Spieß auf den Knöderln feststecken.


Dazu gab es Roberts legendäre Grissini - Vorsicht, die halten zwar theoretisch in Dosen und wären daher schön vorzubereiten, aber man muss diese Dose sehr gut verstecken, sonst gibt es einen eigenartigen Schwund ...

Diese Knöderln schmecken köstlich! Natürlich braucht man dazu sehr gute Pfirsiche. Hat man solche, dann ist das ein geschmacklich perfekter Willkommensgruß für Gäste.



Bei HighFoodality werden immer noch einfache Sommerrezepte gesucht - also nichts wie hin damit mit meinen Knöderln.

HighFoodality Blog-Event Wir kochen alle nur mit Wasser

Kommentare :

  1. Lustig, dass das bei dir den Beweisreflex auslöst, ich hätte einfach gesagt, geh', das klappt nimmer und es gelassen. Klingt geschmacklich auf jeden Fall interessant, die Kombi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei ich sagen muss, ich habe das von einem Koch gelesen, der einen tollen Ruf hat (Namen habe ich vergessen) - der kann das und da schauen die Knöderln sicher auch anders aus. ;)

      Löschen
  2. oh lerker! ich möchte das probieren! vielen Dank für dieses Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werte Firma Restauu,
      diesen Kommentar lasse ich jetzt stehen, vielleicht liest das ja noch jemand: Schön langsam bin ich es leid, immer wieder Ihre Werbung löschen zu müssen. Wenn Sie weiterhin Ihre Spams hier deponieren, mit welchem Namen auch immer getarnt, werde ich Ihnen meine Arbeitszeit, dich ich zum Löschen Ihrer Kommentare brauche, in Rechnung stellen. Also unterlassen Sie es in Zukunft, Ihre Werbung hier einzustellen.

      Löschen
  3. Guten Morgen,

    Turobhausfrau, finden deinen Namen echt genial!

    DANKE, dass du mir folgt!freut mich echt total!
    Dein Gericht leeeeecker, also ich mag ja Finger(Zahnstocher)-Food total gerne,
    sieht super lecker aus & ganz ohne großen Aufwand - genial.

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gern doch. :)
      Unsere Gäste waren ganz angetan von den Knöderln, die es zur Begrüßung gab. Und ich find auch, dass die sehr gut geschmeckt haben.

      Löschen
  4. Das klingt fein....aber ich schwanke noch, ob ich sie machen soll, um mir zu beweisen, dass ich das hinkriege, oder ob ich es lassen soll, weil ich weiss, dass es im Chaos endet....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine Kunst ist das auch wieder nicht. ;)
      So wirklich schön sind die Knöderln halt nicht geworden und ein paar Stückerln von den Nüssen haben sich verabschiedet.

      Löschen
  5. perfektes Essen für das warme Wetter :) Ich mag Feta sehr gerne, bin aber leider nicht geduldig... Ich werde es trotzdem mal versuchen *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt, da ist jetzt die perfekte Jahreszeit: vollreife Pfirsiche und das Wetter passt auch so gut.

      Löschen