Samstag, 9. November 2013

Eine kleine Erinnerung ...


Drei ...

... an die WienerInnen hier: Heute ist der erste Tag des Trüffelmarktes, offen noch bis 17.00 Uhr!

... zwei ...

Dann wieder nächsten und übernächsten Samstag, danach Ende für ein Jahr!

... eins ...

Öffnungszeiten des Zeltes: 10.00 - 17.00 Uhr
Adresse: 1030 Wien, Strohgasse, das riesige Zelt gegenüber der Hausnummer 16

... meins!
Nein, ich krieg nix gezahlt dafür, dass ich hier Werbung mache, nicht einmal das Trüfferl geschenkt, sondern das ist aus eigener Tasche bezahlt. ;)

Kommentare :

  1. Lass es dir schmecken!
    Ich bin allerdings kein sooo ein Fan, egal welchen Trüffels, mir reicht mein Trüffelöl vom Zigante,..das passt

    Was wirst du machen damit, Susi?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :)

      Gestern hab ich noch extra Fond gekocht, daher gibt es morgen Risotto und da hoble ich den Trüffel drüber. Mehr geht eh nicht. Ist ja nicht so ein großes Stück.

      Löschen
    2. Was verlangen die und welche Sorten gibt's Susi?

      Trüffelrisotto ist sicher gut!

      Löschen
    3. Ui, wenn ich mich jetzt so genau auskennen tät mit Trüffeln ... Es gibt ja recht viele essbare Sorten, aber da bin ich recht ahnungslos. Das ist das Gute an diesem Markt, dass man dort keinen Mist angedreht bekommt, also auch jemand wie ich dort einkaufen kann.

      Meine Trüffel hat 13,- Euro gekostet, ungefähr dieselbe Größe einer weißen Trüffel hätte über 60,- gekostet. Aber angeblich soll man dieses Jahr nur weiße kaufen, weil die Qualität so schön ist wie sonst nie. Mich hat dann aber doch der Preisunterschied überzeugt.

      Löschen
    4. Tochter hatte am Arbeitsplatz Trüffelmenü, Trüffel durfte man am Trüffelmarkt in der Lobby dazu kaufen, du kannst dir das sicher vorstellen,...war genug zu tun meinte sie :-)
      Leider wußte sie die Preise der Trüffel auch nicht, und auch nicht welche Art es gab.

      Aber jetzt weiß ich was ich dir nächstens aus Kroatien mitbringen kann gggg

      Löschen
    5. Ahhh, bei deiner Tochter ein Trüffelmenü essen, das wär schon mal was! Aber da müssten wir dann wahrscheinlich einen Urlaub streichen, was es mir dann auch wieder nicht wert ist.

      Letztes Jahr habe ich beim Posting über den Trüffelmarkt die ganzen Schilder mit den Bezeichnungen fotografiert. Diese Schilder gab es dieses Jahr gar nicht. Wahrscheinlich gibt es Leute, die kennen sich so gut aus, dass sie keine Schilder brauchen. Die anderen sind solche wie ich, die eine Trüffel im Jahr kaufen und in einem Jahr sowieso schon wieder den ganz genauen Geschmack vergessen haben.

      Sind die Trüffel denn so günstig in Kroatien? Ich weiß, dass auch auf dem Markt welche aus Kroatien verkauft wurden, die waren aber nicht dramatisch günstiger als die anderen.

      Löschen
    6. So teuer wars nicht,..den Preis vom Menü hatte sie mir gesagt, aber die Trüffel haben die Leuts ja selber gekauft und selbst übers Essen gehobelt.

      Schau mal:
      http://derstandard.at/1350260503125/Ivica-der-Trueffeljaeger

      ein bisschen was über istrianischen Trüffel!

      Löschen
    7. Uiuiui! Das klingt ja spannend!
      Was ist, mach ma einen Wochenendausflug dort hin? :D

      Löschen
    8. ja nur fürchte ich dieses Jahr fast schon zu spät,..so wie ich das rauslese jetzt.
      Ansonsten sofort, nur meinen Mann krieg ich da nicht dazu gggg, reicht ja ein Wochenende Fr-So dafür!
      Reden wir mal persönlich ja?

      Löschen
  2. Glückwunsch zu Deiner neuesten Eroberung ;-) Ich freue mich schon auf die Rezepte. Du wirst uns doch daran teilnehmen lassen, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird nicht so spannend werden, einfach Risotto mit Trüffel drüber. Soll ich das echt bloggen? Das ist ja schon sehr schlicht. ;)

      Löschen
  3. gerade im Schlichten liegt doch der Reiz... ich würde mich freuen - und Deine anderen Leser sicherlich auch.

    AntwortenLöschen
  4. Mich würde interessieren wie die schmecken. Die sind mir echt noch nie über dem Weg gelaufen. Auch nicht in Wien auf dem Naschmarkt. Vielleicht beschreibst Du uns dann ein wenig das Aroma. 60,- Eur das ist schon der Hammer für so ein kleines weißes Stück. Die würde ich wahrscheinlich wie den Spargel einfach extra kochen und ganz andächtig essen... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie schmecken erdig, nach Pilzen, ein bissi nussig, manche sagen, ein wenig nach Cognac. Sehr, sehr fein und sehr, sehr intensiv. Für mich persönlich wäre es eine Strafe, längere Zeit in diesem Zelt, in dem der Trüffelmarkt stattfindet, verbringen zu müssen. Ich bin sicher, ich hätte nach ein paar Stunden Kopfschmerzen von dem intensiven Geruch. Man kann Trüffel angeblich auch leicht überdosieren, was ich sofort und auf der Stelle glaube, aber in dieser Situation war ich noch nie, dass ich davon zu viel gehabt hätte. ;)

      Löschen
  5. Nobel, Nobel sag ich da nur. Bei uns hier hab ich noch nie Trüffel gesehen. Bin auch gespannt, wie es euch geschmeckt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir sicher, es wird uns sehr gut schmecken - heute am Abend werde ich mein Risotto zelebrieren wie schon lange kein Risotto mehr. ;)

      Löschen
  6. Ihr Wiener seid echt zu beneiden, dass ihr so einen tollen Trüffelmarkt habt! Laß dir den Trüffel schmecken. Trüffelrisotto habe ich auch schon gemacht - lecker ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben den Markt an genau drei Tagen in Jahr. Sonst kann man Trüffel auch am Naschmarkt kaufen, was ich aber noch nie gemacht habe, denn dort sind die Preise wirklich heftig. Beim Poehl gibt's zum Beispiel überhaupt nur weiße zu kaufen - sicher 1A Qualität, aber nicht meine Preisklasse.

      Löschen
  7. Ich werde so langsam echt neidisch auf deine Märkte!! ;-)
    Hier ist gerade so gar nichts los in diese Richtung und jetzt kommst du auch noch mit Trüffeln...

    Naja, wenigstens hab ich hier in der Nähe eine gute Quelle, einmal im Jahr ein Trüffel muss doch irgendwie sein ;-)
    Wünsche einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinen nächsten Hund richte ich dann ab als Trüffelhund. ;)
      Mein jetziger kann Menschen finden, also hab ich eine ungefähre Ahnung, wie man einem Hund so etwas beibringt. Und eine ungefähre Idee hab ich auch, wo man Trüffel findet. Steht dem also nur mehr mein nicht vorhandener Ehrgeiz im Wege. Und meine Trüffelunkenntnis. Ich fürchte, ich würde keine essbaren und nicht essbaren auseinander kennen.

      Löschen
  8. Herrlich! Ich bin zwar nicht der größte Trüffelfan, aber so bisserl.... mit Pasta und Parmesan - mmmhh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *abklatsch* So ein bisserl, so einmal im Jahr, das ist schon fein. :)

      Löschen
  9. Poah schön, das Wasser rinnt schon im Mund zusammen, mit Pasta und Parmesan da bin ich auch gleich dabei. Komisch, seit das Winzerkind da ist, ist Wien irgendwie so weit weggerückt. Früher wars so einfach, mit dem Auto zum Bahnhof und dann direkt in Wien aus dem Zug raus. Jetzt Maxi Cosi, Kinderwagerl, Wickeltasche und natürlich Kind, Windel voll, Hunger...usw. ;) fürchte, ich schaffs nicht zu den Trüffeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir vorstellen, dass das nun sehr mühsam ist, mit Kind nach Wien fahren.
      Aber in 15 Jahren schaut das schon besser aus. ;)

      Löschen
  10. Oh, bin ich schon neugierig, was du damit Gutes kredenzt !
    Gute Zeit,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab ganz simpel Risotto, da habe ich Trüffel drübergehobelt. War gut, aber ehrlich gesagt habe ich schon bessere Trüffel gegessen.

      Löschen