Freitag, 9. Mai 2014

Waldmeister-Panna Cotta

Mein Waldmeister blüht! Jetzt schon! Auch der ist viel zu früh dran. Zum Glück habe ich aber schon geerntet und eingefroren, was das Zeug hält, damit ist die Versorgung für den Rest des Jahres gesichert.




Eigentlich bin ich noch gelernt, dass man Waldmeister nicht mehr verwenden darf, wenn er blüht, weil er dann angeblich so viel Cumarin hat, aber in der Zwischenzeit weiß man, dass es nicht so viel mehr ist, aber auf jeden Fall werden die Blätter härter und eignen sich dann nicht mehr so gut für Gerichte, wo man den Waldmeister mitisst. Für dieses Panna Cotta nimmt man den Waldmeister aber nach dem Durchziehen im Schlagobers wieder heraus, also kann man dafür durchaus auch ledrige Blätter nehmen.



Zu meiner Freude habe ich nun eeeendlich heimische Erdbeeren ergattern können! Ich muss aber gestehen, dass sie noch nicht so gut schmecken, wie sie es wahrscheinlich in ein paar Wochen tun werden - da fehlt noch ordentlich Sonne! Aber sie waren auf jeden Fall fest genug, um diese Spielerei zu machen, die mich auf dieses Rezept eigentlich aufmerksam gemacht hat: zwei verschiedene Fruchtspiegel! Bei mir aber Mango und Erdbeere, was eine wirklich feine Kombination ist, es würde sicher auch Mango und Himbeere oder wie im Original Erdbeere und Pfirsich sehr gut schmecken.
Auch sonst habe ich einiges geändert, aber es gibt ja den Link, wenn jemand das Originalrezept nachkochen will.




Für 6 Portionen:
2 EL Waldmeister gehackt, am besten tiefgekühlt, zumindest aber abgewelkt!
500 ml Schlagobers
100 g Staubzucker
300 g Jogurt (mindestens 3,5 %, ich mag lieber türkisches oder griechisches mit 10 % Fett)
4 Blatt weiße Gelatine
1 EL Limettensaft

1/4 kg Erdbeeren
Staubzucker nach Belieben
1 reife Mango
eventuell etwas Limettensaft


Waldmeister mindestens 2 Stunden anwelken lassen! Ganz frischer Waldmeister schmeckt nur ganz schwach. Am besten kann man die Aromen herauskitzeln, wenn man ihn einmal gut durchfrieren lässt.

Schlagobers und Staubzucker aufkochen, ein wenig abkühlen lassen, den Waldmeister einrühren und 2 Stunden durchziehen lassen. Danach durch ein Sieb abseihen. Übrigens sollte diese Mischung stark nach Waldmeister schmecken, denn das Joghurt "frisst" quasi einen ordentlichen Teil des Geschmacks. Die Schlagobersmischung mit dem Joghurt verrühren.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und im Limettensaft auf kleiner Hitze auflösen. In die Schlagobers-Joghurt-Mischung einrühren, nach Wunsch ins Gläschen oder Förmchen, die sich zum Stürzen eignen, füllen. Am besten über Nacht durchkühlen.

Erdbeeren putzen und waschen, pürieren. Wenn das Mark zu dick ist, ein wenig Limettensaft einrühren, nach Wunsch kann man auch nachzuckern.
Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen, pürieren. Auch hier kann man mit Limettensaft und Staubzucker arbeiten, wenn es nötig ist.

Wenn man das Panna Cotta in Gläsern serviert, die beiden Pürees darauf verteilen. Ich hab dazu einfach eine Teigkarte in die Mitte vom Panna Cotta gesteckt und die beiden Pürees links und rechts von der Teigkarte eingefüllt. Dann die Teigkarte herausziehen, mit einer Erdbeere und/oder einer Waldmeister-Rosette verzieren.

Wenn man das Panna Cotto stürzt, die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen, dann klappt das sehr gut mit dem Stürzen. Die Früchtepürees um das Panna Cotta verteilen. Ebenfalls mit Waldmeister und/oder Erdbeeren verzieren.


Manöverkritik: Ein sehr schönes Dessert! Diese fröhlichen Farben allein sind es wert, dass man es nachmacht. Es ist sehr einfach zu machen. Das Einzige, was man beachten sollte, ist, dass die Fruchpürees nicht zu flüssig sind, damit sie nicht ineinander rinnen. Also mit sehr wässrigen Erdbeeren geht es nicht.

Für mich erstaunlich war, wie sehr das Joghurt das Waldmeister-Aroma "schluckt". Damit hätte ich nicht gerechnet. Das Dessert "waldmeisterte" bei mir noch genug, aber wenn die Schlagobersmischung nicht sehr intensiv nach Waldmeister schmeckt sollte man nachdosieren und den Waldmeister noch eine Weile ziehen lassen.

Wenn man dieses Dessert im Glas serviert, müssten 3 Gelatineblätter eigentlich auch reichen. Durch die 4 Stück kann man das Panna Cotta sehr gut stürzen, aber es wird halt eine recht feste, schnittfeste Masse.

Kommentare :

  1. klingt sehr sehr lecker, werde gleich den Waldmeister aus dem Garten meiner Eltern plündern und es ausprobieren
    vielen Dank für die tolle Idee
    LG

    AntwortenLöschen
  2. ein richtiges Hingucker-Dessert!
    Das merk ich mir. Danke.

    AntwortenLöschen
  3. Oh Gott, was würde ich dafür geben, da mal eine Portion von zu bekommen! Ich liebe Waldmeister!!!
    Leider habe ich hier noch keinen gefunden. Neulich bin ich extra in ein Gartencenter weiter weg gefahren, weil sie angegeben hatten, das sie Waldmeister haben - war aber schon alles verkauft :-/

    Aber am Wochenende beim Spazieren habe ich welchen entdeckt. Es sollte zumindest welcher sein...
    Ich dachte ja schon an Waldmeister-Pralinen, fielen aber mangels Waldmeister aus... Jetzt gibt es dann Panna Cotta - yeah :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah Mist, wenn ich das gewusst hätte! Mein Waldmeister wuchert, da hätte ich dir welchen schicken können! Care-Paket zu früh abgeschickt ...

      Löschen
  4. Mir geht es wie Sandra....kein Waldmeister weit und breit. Schnief. Wo ich das Zeug so liebe....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verschicke Care-Pakete an Waldmeister-Bedürftige! ;)

      Löschen
  5. Ich habe auch keinen Waldmeister und dabei auch ein ähnliches Rezept, das ich unbedingt nachbasteln will. Menno! Aber vielleicht werde ich ja gleich auf dem Markt fündig. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Wenn das am Waldesrand welcher ist, dann buddel ich gerne was für Euch aus die Damen *g*
    Ich habe auch schon Tomatenpflänzchen verschickt - geht alles :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und sonst komme ich ins Spiel und schicke Waldmeister kreuz und quer durch Europa. ;)

      Löschen
  7. hach, Waldmeister... seit meinem Umzug Mangelware, in der prallen Sonne auf der Südseite fühlt er sich nicht wohl. Dabei wäre doch so eine Panna Cotta super- zumal bei uns grade Mangos aus Burkina Faso angeboten werden und ich mir eh schon überlegt habe die mit Erdbeeren zu paaren. Hoffentlich erwisch ich noch welche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, pralle Sonne und Waldmeister zusammen klappen nicht. Bei mir steht der Waldmeister im letzten Winkerl, wo nie Sonne hinkommt.
      Wenn du willst, kann ich gern welchen schicken.

      Löschen
  8. Nun weiß ich, was ich mit meinem Waldmeister anstelle. Der Sirup im letzten Jahr war nicht so der Hit. Danke dir. Mir brauchst du also keinen schicken, hab welchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Walmeister ist was Feines! Den kann man doch in ziemlich viele süße Gerichte reintun. Kaiserschmarren mit Waldmeister ist zum Beispiel ein Hit!

      Löschen
  9. Ja, ja, ja - ich liebe alles mit Waldmeister. Du hast nicht noch zufällig eine Portion übrig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider nichts mehr da. War alles schneller weg als ich schauen konnte.

      Löschen
  10. Also ich stelle mich auch schon mal hinten an fuer ein Glaesschen von diesem tollen Nachtisch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich seh schon, ich muss einmal eine Riesenportion davon machen, damit ich genug durch die Leitungen schieben kann. ;)

      Löschen