Freitag, 9. Januar 2015

[Buchbesprechung] Tapas vegetarisch


Datteln mit Blauschimmelkäse und Mandeln
Ein bissi anders werden ab diesem Jahr meine Buchbesprechungen ausschauen. Einerseits werden sie als solche schon im Titel gekennzeichnet, andererseits werde ich ein Punktesystem vergeben und außerdem werde ich die verschiedenen Kriterien einzeln durchgehen. Ein Rezept kommt dann in einem separaten Posting.

Mein erstes Opfer ist Margit Kunzke, die viele durch ihren Blog Kochbuch für Max und Moritz kennen. Sie hat schon ein anderes Kochbuch geschrieben und zwar Andalusien - Küche & Kultur, erschienen bei GU.




Frischkäse mit Pflücksalaten und Honig-Walnuss-Vinaigrette
Dieses Mal ist es ein vegetarisches Kochbuch geworden und zwar über den Inbegriff von spanischer Esskultur: Tapas! Daher sind auch das Vorwort und die Einleitung dem gewidment, was Tapas ausmacht und wie die Tavernen-Kultur in Spanien gelebt wird. Außerdem werden in einem eigenen Kapitel spanische Spezialitäten und besondere Zutaten erklärt. Dieses Kapitel finde ich besonders hilfreich, weil ich nicht alle spanischen Lebensmittel in Wien kaufen kann, aber durch die ausführliche Erklärung weiß man dann, wie man die fehlende Spezialität ersetzen kann. 



Datteln mit Frischkäse und Minze

Rezepte: Ich wollte, ich hätte dieses Kochbuch schon im Sommer gehabt, dann hätte ich wirklich aus dem Vollen schöpfen können. Artischocken, Spargel, Paradeiser - da sind wirklich Schätzchen zu finden, aber im Winter kann man die leider alle nicht nachkochen. Dass ich zu wenige Anregungen für den Winter gefunden hätte, kann ich nun nicht gerade behaupten. 10 von 10 Punkten

Nachkochen: Es sind viele ganz schlichte Rezepte in dem Kochbuch, die aber durch kleine Tricks wirklich toll aufgemotzt werden wir zum Beispiel die Datteln links. Da kommt nicht einfach Frischkäse in die Datteln, sondern der Frischkäse wird erst mit Zitronenblütenhonig, Zimt und abgeriebener Zitronenschale gewürzt.
Es finden sich auch komplexere Rezepte, aber alle, die ich nachgekocht habe, waren ganz klar beschrieben und ohne Probleme zu bewältigen. 10 von 10 Punkten

Feigen mit Ziegenfrischkäse und roten Beeren
Fotos: Klar, nicht gekünstelt, nicht inszeniert, es liegt kein Essen in der Gegend herum, sondern es ist dort, wo es meinem Empfinden nach hingehört, nämlich auf dem Teller. Natürlich viele schöne Accessoires wie maurische Tellerchen, typische Tapas-Gabeln - einfach hübsch! Gutes Handwerk, keine Kunstwerke. 9 von 10 Punkten

Aufmachung: Klein, quadratisch, handlich - 90 Seiten, gebunden. Die Rezepte sind nach Zutaten gegliedert. Es findet sich hinten ein Register nach Rezeptnamen. 9 von 10 Punkten

Gesamtwertung: Was mir fehlt ist ein Register nach Stichworten. Und natürlich gibt es keine österreichischen Angaben, was Mehlnummern angeht etc. - die gibt es nie, nicht einmal österreichische Verlage machen das mehr. Das ist aber auch schon alles, was ist zu nörgeln habe. Dass es eine bessere Sammlung vegetarischer Tapas gibt, kann ich mir nicht vorstellen. 9 von 10 Punkten
Titel: Tapas vegetarisch
Verlag: Hädecke Verlag
Autorin: Kunzke, Margit (Verlagsinfo: Die Journalistin und Kochbuchautorin Margit Kunzke lebt und arbeitet seit 1985 in Spanien. Sie ist Mitglied der Plataforma de Información Gastronómica in Valencia, ein Verein u.a. von Gastronomie-Journalisten, Köchen und Kochbuchautoren, der die echte spanische Küche traditionell und modern zum Ziel hat.)
Sonstiges: 90 Seiten, 35 Farbfotos, gebunden
Preis: 13,40









Zitronenfladen mit Kapernäpfeln  - das versprochene Rezept!

Kommentare :

  1. Das Buch klingt wirklich sehr gut. Ich werde es mal auf meine Liste setzen und bald einen Blick hinein werfen.
    Und die letzten Tapas mit Datteln, Frischkäse und Walnüssen hatten wir auch in Kalifornien - war wirklich großartig! Ach, jetzt habe ich Lust auf Tapas...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      das Buch ist gut! Es ist eigentlich klein und ich hätte nicht so viel erwartet, wie ich dann eigentlich entdeckt hatte. Die Rezepte klingen zum Teil nicht so nach "boah Hammer", aber beim Nachmachen zeigen sie dann ihre wahren Stärken.

      Löschen
  2. Vielleicht einfach nochmal im Sommer besprechen? Ich freu mich jedenfalls jetzt schon auf die Rezepte die du vorstellen wirst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      ich werde ganz sicher im Sommer noch einmal auf das Kochbuch hinweisen - nicht nur im Sommer! ;)

      Löschen
  3. Hurra.....glücklicherweise hab ich das Buch schon :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na bitte, dann kannst du dich ja glücklich schätzen! :)

      Löschen
  4. danke, susi!
    jetzt hatte ich trotz winterlichen zutaten 10 minuten sommer, strand und party. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das freut mich sehr, dass mir das gelungen ist! :)

      Löschen
  5. Die neue Art der Rezension gefällt mir sehr, auch wenn ich mich für die spanische Küche nicht so recht begeistern kann. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt nicht? Ich muss sagen, dass ich bis auf Paella und Konsorten eigentlich viel zu wenig Ahnung von der spanischen Küche habe. Aber durch das Buch habe ich entdeckt, dass ich das ändern muss. Unbedingt. ;)

      Löschen
  6. Sind die Tapas sehr Öl-lastig? leider kenn ich das, dass die, wenn man essen geht, mit sehr viel Öl zubereitet werden - wie ist das in dem Buch? Für die Grillsaison liest sich das ja fantastisch...

    lg Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristin,
      diese Tapas, die ich hier auf den Fotos hab, hatten kaum Öl. Gerade in der Salarmarinade. Am Montag zeig ich ein Rezept, Zitronenfladen, das ist Mürbteig, also mit Butter wie halt jeder Mürbteig. Aber besonders ölig wär mir jetzt nichts aufgefallen.

      Löschen
    2. Danke für die Info. Das Buch werd ich auf jeden Fall mal auf die Wunschliste setzen!

      lg Kristin

      Löschen
    3. Freut mich, wenn die Buchbesprechung so anregend war. Ich finde, dass das Tapas-Buch wirklich gut ist.

      Löschen
  7. Klingt interessant!
    Aber ich hab jetzt schon ein Tapas Buch da,..erstmal muss ich das durchschauen, wobei das ist ein Buch über bayrische Tapas ;-)

    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bayrische Tapas? Klingt wagemutig! :D
      Ich bin gespannt, wenn du das vorstellst, was da zu sehen ist.

      Löschen
    2. Ich bin auch gespannt, beim ersten Durchsehen hat mir einiges sehr gut gefallen, aber einiges gar nicht..ähm Zutatentechnisch meine ich,..

      Löschen
    3. Nun machst du es aber sehr spannend! ;)

      Löschen
  8. Oh Susi, da werde ich ja ganz rot, bei so viel Lob. Es freut mich ungemein, daß Dir mein Tapas vegetarisch Kochbuch so gut gefällt. Dankeschön !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margit,
      das Lob hast du auch wirklich verdient. Ein rundherum gelungenes Kochbuch.

      Löschen