Mittwoch, 7. Januar 2015

Street Food in Wien - Wrapstars


Schon einige Zeit sind der Turbohausmann und ich Fans der Wrapstars: Zwei junge Männer, die mit einem Food Truck seit 2011 wochentags zu Mittag in der Wiener Innenstadt an allen möglichen Stellen präsent sind und mit Begeisterung total gute Wraps wickeln. Wraps mit Ehrenkodex! Ich hoffe, man kann auf dem Foto oben lesen, wofür die Wrap Stars stehen. Sonst einfach dem Link folgen und dort nachlesen.


Hier und auf den folgenden Fotos sieht man, wie ein Wrap entsteht. Alle Zutaten sind ganz frisch, alles selbstgemacht und - so auch Regel Nr. 5: no bullshit!

Es gibt drei verschiedene Arten von Wraps:
Souja Boy mit Bio Couscous, Bio Bohnen, Gemüse, Sojasprossen, Homemade Sour Creme und Homemade Sweet Chili Sauce

Tasty by Nature mit Bio Couscous, Bio Bohnen, Gemüse, Cheddar-Gouda-Mix, Minz-Salsa und Homemade BBQ Sauce
Pepper Ann mi Bio Couscous, Bio Bohnen, Gemüse, gerösteten Paprika, Maissalsa und Homemade Cajunsauce (das ist die scharfe Variante)


Zu jedem Wrap kann man sich nach Lust und Laune Bio Pulled Prok, das sechs Stunden geschmort ist, oder Bio Pulled Beef aussuchen. Anfangs haben wir die Wrap Stars noch mit Hühnerfleisch gekannt, aber die Preise haben angezogen und ehe sie Nicht-Bio-Fleisch nehmen, haben sie lieber von Hendl auf Schwein gewechselt. Das Fleisch kaufen sie übrigens beim Höllerschmid, einer Institution in Sachen Bio-Fleisch.


Überhaupt haben die Wrap Stars in einem Land, in dem der Bürokratismus fröhliche Urständ feiert, einiges auszuhalten: Neun (9!) verschiedene Magistratsabteilungen sind involviert in das Procedere, das sie durchmachen müssen, um mit ihrem Truck in der Innenstadt an einem Standplatz stehen zu dürfen. Das macht dann klarer, warum es in Wien nur genau zwei Food Trucks gibt. Weil hier ist das nämlich sehr viel gefährlicher als irgendwo sonst auf der Welt, mit einem Gasherd mobil zu arbeiten ...

Der Turbohausmann war nicht ganz unschuldig daran, dass die Wrap Stars als Catering bei einer Firmenfeier gebucht waren, bei der wir eingeladen waren. Obwohl es eine technische Firma ist, brauchten die Wrap Stars einen Stromanschluss, dass in der Firma alle Sicherungen flogen. Die Vorschriften in Österreich machen es möglich!

Ja nun, die Zusammenstellung eines Wraps ist schon mit Fotos dokumentiert, was drinnen ist, ist auch schon beschrieben, aber ist das nicht langweilig, wenn die so ähnlich befüllt sind? Nein, gar nicht. Couscous und Bohnen sind immer gleich, aber schon beim Gemüse wechselt die Füllung, gar nicht zu reden von den Saucen, die wirklich gut und ganz unterschiedlich sind! Das Fleisch kann man ja zu jeder Wrap-Art frei wählen oder auch ganz weglassen.

Es gibt als Abschluss noch Süßes zum Drüberstreuen! Keine riesige Auswahl, aber wirklich gute Sachen. Das hier war bei der erwähnten Firmenfeier und es gab Orangen Panna Cotta im Gläschen, eine sehr feine Sache.

Was es kostet? Jeder Wrap 5,50, Fleisch dazu 1,50 extra. Man bekommt also bio um dieses Geld und die Portionen sind nicht zu knapp.

Also wenn man das Glück hat, den Truck zu sehen, nichts wie hin und zuschlagen!





Kommentare :

  1. Lecker. Ich hatte das Glück zwischen den Jahren zu einem Wraps-Essen eingeladen zu werden. Die waren wahrscheinlich zwar nicht in Bio-Qualität, aber auch aus frischen Zutaten und sau lecker. Obwohl....Butter Lindner hat recht gute Qualität.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wraps esse ich selten, aber die von den Wrapstars sind echt ein Hit. :)

      Löschen
  2. Du verstehst es aber auch wie keine andere, einem den Mund schon in aller Herrgottsfrüh wässrig zu machen . . . sollte ich es heuer endlich schaffen, wieder mal nach Wien zu kommen, steht so ein Wrap ganz oben auf meiner kulinarischen To-do-Liste á la "Turbohausfrau" ;O)
    So, und ich geh jetzt zum Zahnarzt und denk zur Ablenkung an die feinen Wraps . . . .
    Sei gegrüßt,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zahnarzt! Au weh. Du hast mein ganzes Mitgefühl.
      Immer fest an die Wraps denken, die du einmal in Wien essen kannst, wenn deine Zähne in Ordnung gebracht sind. ;)

      Löschen
    2. . . . Gott sei Dank nur ein Zahn - und der ist jetzt wieder einsatzfähig ;O)

      Löschen
    3. Super, dass du es überstanden hast. Das freut mich!

      Löschen
  3. ein Grund mal Wien anzusteuern...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, tatsächlich. Vor allem, weil bei uns Streetfood durch diese ganzen behördlichen Auflagen fast unmöglich gemacht wird, sollte man die 2 Food Trucks, die sich die Arbeit antun, unterstützen.

      Löschen
  4. Sag', kannst du die Jungs nicht mal nach Hamburg schicken??? ;-)
    Ich weiß gar nicht, wie das hier mir den behördlichen Auflagen aussieht, aber ich vermute mal, leider ähnlich - schön bekloppt. Die Wraps klingen auf jeden Fall großartig. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die machen auch Catering, also kannst du die sicher engagieren. ;)

      Löschen
  5. Super Idee! Täten wir auch hier so ein foodtruck hätten, ich wär dabei. Zuviele ä, als dass es Realität werden würde hier in Wtal. E vida.
    Viel Erfolg für die Jungs!
    Gruß
    a.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist echt schade, das es nicht mehr von diesen Food Trucks gibt!
      Ich wünsch denen auch viel Erfolg.

      Löschen
  6. Sehr interessant!
    Gehören beide Trucks denselben?

    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, der zweite Truck gehört einer studierten Ernährungsberaterin, die verkauft Hamburger aus ihrem Truck.

      Löschen
  7. Die Varianten klingen großartig! Hier ist ja zu Weihnachten eine Tortilla-Presse eingezogen und die Produktion hat begonnen. Die Variante mit Coucous und pulled Pork werde ich mal nachbauen :)

    Und wenn ich es dann endlich irgendwann mal wieder nach Wien schaffe, dann gehen wir da bitte hin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf dich wart ich schon so lange! Aber dich zieht es ja gleich über den großen Teich statt nur über die Donau. :D

      Löschen
  8. geile regeln - kein bullshit, um bei der sprache der "wrapper" zu bleiben. ;-)
    jetzt weiß ich warum du von den wraps so geschwärmt hast, schaut nämlich sehr gut aus.

    wenn ich die zeit um ca. so 10 jährchen (räusper) zurück drehen könnte, dann könnte ich regelmäßig am montag zu mittag beim campus 21 (ehemaliges büro) die genialen wraps kaufen.
    laut homepage verkaufen sie dort am parkplatz.

    in den weiten des internets ist auch ein foto mit den jungs und dem jamie oliver zu finden. ;-)

    AntwortenLöschen