Dienstag, 27. Januar 2015

Vogerlsalatsuppe mit Ziegenkäsegupferl

Auch wenn der Turbohausmann es nicht glauben konnte: Ich wusste es ganz genau, dass ich diese winzigen kleinen Metallhalbkugeln, die mich beim Ikea vor Jahren so angelacht hatten, irgendwann einmal ganz dringend und unbedingt brauchen würde! Allerdings waren sie in der Zwischenzeit schon ins allerletzte Winkerl von meiner "Das brauch ich irgendwann auf jeden Fall"-Lade gewandert. Nicht fragen, was da noch alles auf seinen Einsatz wartet ...

Aber nicht nur diese Förmchen kamen zum Einsatz, sondern auch sonst einige traurige Rest: Eine gekochte gelbe Rote Rübe, ziemlich traurig aus der Wäsche schauender Vogerlsalat, die Reste von Ziegenfrischkäse und Hühnerfond, dessen Einfrierdatum dringend daran erinnerte, dass er aufgebraucht werden musste. Also hab ich mich ans Werk gemacht.

Für 4 Teller Suppe:
1/2 l Hühnerfond
200 g Vogerlsalat
1 gelbe Rote Rübe (da geht sicher jede andere Rote Rübe auch)
3 EL Ziegenfrischkäse - meiner war recht würzig, nötigenfalls nachhelfen
1 EL Zitronensaft

Die Rote/Gelbe/was auch immer-Rübe kochen, schälen und in feine Scheiben hobeln. Förmchen damit auslegen. Den Ziegenkäse einfüllen und glatt streichen. Im Kühlschrank durchziehen lassen.

Beim Vogerlsalat ist es wichtig, dass man ihn blanchiert, sonst verliert er die schön grüne Farbe. Also Wasser zustellen, den gewaschenen Vogerlsalat einmal kurz aufkochen, dann sofort in Eiswasser geben. Aus dem Eiswasser herausnehmen. Den Hühnerfond ein wenig einreduzieren, damit er wirklich kräftig schmeckt, denn der Vogerlsalat ist nicht der Teil, der den Geschmack liefert, der muss allein von der Suppe kommen. Suppe und Vogerlsalat unmittelbar vor dem Servieren in einen Mixer geben und sehr gut durchmixen, damit eine ganz fein pürierte Suppe rauskommt. Den Zitronensaft erst jetzt einrühren - der macht die Suppe grau, wenn er länger in der Suppe drinnen ist.

Die Ziegenkäsegupferl aus den Formen in Suppenteller stürzen. Suppe einfüllen. Essen.

Ein bissi Sonnenaufgang bei dem dauergrauen Wetter ist das. Und schmeckt!



Damit bin ich zum ersten Mal bei Susanne Magentratzerls Dauerevent zu Gast: Schatzsuche im Vorratsschrank.

Kommentare :

  1. Zuerst dachte ich, das wäre ein Eigelb in der Mitte des Tellers - aber dieses "Gupferl" (schönes Wort!) ist ja noch viel besser! Grandiose Resteverwertung - ich bin sehr beeindruckt. Ich hätte da auch noch so einen Rest Feldsalat im Kühlschrank, der nicht mehr ganz taufrisch ... ähem.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich hätte der Vogerlsalat Beilage zur Quiche mit deinem Senf sein sollen. ;)

      Löschen
  2. Wasser zustellen. :-) Wieder was gelernt! Ich wäre im Leben nicht auf die Idee gekommen, aus Feldsalat eine Cremesuppe zu machen, aber sie macht auf jeden Fall schon einmal optisch was her.
    Und die kleinen Halbkugeln? Deren Erwerb verhinderte Herr H. einst mit dem Argument, die würde ich sicher niemals brauchen...
    ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ich muss zugeben, dass ich diese Förmchen wirklich zum ersten Mal gebraucht habe - nach sehr langer Zeit!
      Ich war letztes Jahr zu einer Buchpräsentation eingeladen, da ging es um Resteverwertung, dort habe ich zum ersten Mal Suppe aus Vogerlsalat gegessen und für gut befunden. Das Rezept hätte aber mehr Zutaten gebraucht, daher habe ich selber eine Suppe aus dem gemacht, was daheim war.

      Löschen
  3. Das sieht ja sensationell aus! Ich wäre auch nicht drauf gekommen, aus Feldsalat Suppe zu machen. Diese Farbe- da kommt mitten im Schneesturm der Frühling.
    ....und außerdem brauche ich auch so eine Schublade :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe ist wirklich toll gewesen. Hätte ich dem laschen Salat eigentlich gar nicht zugetraut, dass er so schön grün färbt.
      Solche Schubladen sind wichtig! :D

      Löschen
  4. So eine Schublade wär auch für mich gut- hab vor Weihnachten Schokoladetafel-Gießformen erhalten und irgendwohin weggeräumt..... dabei könnte ich die jetzt so gut gebrauchen! Deine Suppe sieht sehr gut aus...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Obwohl meine Küche winzig ist: So eine Schublade ist extrem wichtig! ;)

      Löschen
  5. was es nicht alles gibt...
    so gaggerlgelbe rote Rüben sind mir auch noch nicht untergekommen, lg

    AntwortenLöschen
  6. Wahh schaut das schön aus! Dieses Gelb und das Grün..der Frühling kommt!
    Wobei beides ja Wintergemüsen sind, hab ich sofort an Frühjahr denken müssen.

    Und diese gelben roten Rüben...die sind wirklich wirklich gut..mein Mann hat sich vorhin grad gar nicht einkriegen können und gemeint, warum ich nur so wenig von der Rohkost gemacht habe..pfff

    Liebe Grüße und nochmal herzlichsten DAnk!
    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein tolles Lob von deinem Mann, wenn er motschkert, dass es zu wenig war. Beste Männer drücken auf diese Weise höchstes Wohlgefallen aus. ;)

      Danke für die Blumen wegen meiner Suppe. :)

      Löschen
  7. ach wie gerne würde ich einen Blick in deine Schublade werfen ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Die kleinen Schalen habe ich auch im Schrank und bisher gerade 1x genutzt in 3 Jahren. Ich sollte also unbedingt die Suppe versuchen :) Sieht wirklich großartig aus, alleine die Farben sind toll beim aktuellen grauen Wetter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde mit Argusaugen verfolgen, ob du vielleicht noch eine andere gute Idee mit den Förmchen hast. :)

      Löschen