Samstag, 13. Juni 2015

Gegrillte Melone mit Verbene-Nuss-Pesto

Einen hab ich noch! Für Sandras Grillevent nämlich. Und zwar ein Dessert, das ganz einfach geht und wirklich sehr gut schmeckt. Vor allem bietet es sich an, die Restwärme vom Grill zu nutzen, wenn man vorher sowieso etwas gegrillt hat. Man sollte nur den Rost gleich runternehmen, wenn man Fleisch gegrillt hat, damit der auskühlt und man ihn reinigen kann, denn andernfalls hat man eine süße Nachspeise mit Fleischgeschmack ... ;)


Ein richtiges Rezept braucht es dafür eigentlich nicht. Hier die Menge für 2 Personen:
Man schneidet zwei dickere Scheiben (ca. 3 cm dick) von der Melone ab. Die Scheiben legt man zum Direktgrillen auf den Rost. Von jeder Seite 3 min. reichen.
Während die Melone grillt, kann man das Pesto machen: Man nehme einen Zweig Zitronenverbene, Blättchen abzupfen und mit einer Hand voll Nüssen (ich habe eine Nussmischung genommen) in einen Zerkleinerer geben. Zu einer grobkörnigen Masse mixen.
Zum Grill gehen und die Melone wenden.
Die Nuss-Masse in ein Schüsselchen füllen und mit 3 EL Agavensirup verrühren. Da kann man ja schauen, ob die Konsistenz so passt oder man mehr Sirup dazugibt.
Melone vom Grill nehmen und mit dem Pesto servieren.


Schnell und unkompliziert, aber extrem gut! Die zitronige Nussmischung schmeckt hervorragend und ich muss sie im Hinterkopf behalten für andere Süßspeisen.


Blog-Event CIX - it's BBQ-time! (Einsendeschluss 15. Juni 2015)

Liebe Sandra, liebe Zorra: Vielen Dank für das tolle Event! Ich freu mich schon auf die Zusammenfassung.

Kommentare :

  1. Wenn in einem Rezept Verveine beteiligt ist, werde ich immer hellhörig, denn dies ist so ein wunderbares Kraut. Probiere mal ein paar Tröpfchen Zitronensaft dazu zu geben, das kitzelt den Geschmack der Verveine noch ein bisschen deutlicher hervor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp!
      Beim nächsten Mal werde ich auch versuchen, diese genialen piemontesischen Haselnüsse zu verwenden für das Pesto.

      Löschen
  2. Zitronenverbene, wie fantastisch! Bei mir landet sie fast nur im Tee, daher bin ich für solche Ideen ganz dankbar. Wobei der tee eben auch so wunderbar schmeckt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zitronenverbene in grünem Tee ist einer meiner Favoriten! ;)

      Löschen
  3. so ein Pesto zu süß mache ich auch gern, aber eine WASSERmelone zu grillen (oder braten), wäre mir nicht eingefallen, ich hätte gedacht, die sind zuu wassrig...
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kann man ganz hervorragend grillen. Gar nichts an Besonderheiten, die man dabei beachten müsste. Einfach drauflegen und direkt grillen.

      Löschen
  4. Auf die Idee, Melone zu grillen, wäre ich auch nie gekommen. Wird ausprobiert!
    Dein kürzlich geposteter Nudelsalat mit Spargel und Schinken kam hier gestern bei den fleißigen Bauhelfern sehr gut an. Danke noch einmal für das Rezept. Ich habe ihn allerdings eher 6 als 2 Stunden ziehen gelassen und da hätte er noch etwas mehr Flüssigkeit vertragen können. Aber ansonsten war er superlecker. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, solltest du ausprobieren. Und vielen Dank für den Tipp mit dem Nudelsalat. Bei uns wurde er recht schnell gegessen, daher kommt mir der Hinweis recht, wie man tut, wenn er länger warten muss.

      Löschen
  5. Ich kannte bisher nur die Ananas vom Grill, aber da wir Melone lieben, muss das unbedingt probiert werden! Und das Pesto dazu natürlich auch :)

    Und wenn das mal nicht turboschnell war, ein zweiter Beitrag zum Event - lieben Dank !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Pesto passt sicher auch zu gegrillter Ananas.
      Und Banane vom Grill kennst du auch nicht? Dann bitte unbedingt auch die ausprobieren.

      Löschen
  6. Herrgott liebe Susi, was dir immer alles einfällt?!?!?! Die Verbene hab ich im Topf und außer Tee hatte ich keine Verwendung dafür . . . .
    Der Mozzarella von ALDI ist aus Büffelmilch und ich hab schon viele andere probiert . . . meiner Meinung nach kann er mit der gehobenen Preisklasse aber gut mithalten ;O)
    Gewittrige Grüße von Donau flussaufwärts,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      Verbene kann man für viele Süßspeisen oder auch in Salatmarinaden sehr gut verwenden. Mittlerweile ist das eines meiner Lieblingskräuter geworden und so groß kann die gar nicht werden, dass sie mir zu viel wird. ;)

      Danke für deine Info über den Mozzarella. Da muss ich direkt einmal schauen, ob es den bei uns auch gibt. Du bist ja im südlichen Teil des deutschen Aldi-Äquators, daher hast du wahrscheinlich einen Aldi süd, der das gleiche Programm hat wie unser Hofer.

      Löschen
    2. . . . ganz identisch ist das Sortiment nicht - deshalb fahr ich doch oft ins nahe Schärding zum Hofer! Was den Mozzarella betrifft bin ich nicht informiert, weils den auch bei uns erst kurz gibt ;O)
      LG

      Löschen
    3. Es gibt ihn bei uns und ich hab gestern schon Tussi-Teller damit gegessen. :D

      Löschen
  7. Oh, hmmmmm Susi,
    Verbenenpesto ...das ist ja eine sensationelle Kreation!!!!
    Ich komme!!!!
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur immer her mit dir, liebe Elisabeth. Ich würde mich sehr freuen, dich kennenzulernen.
      Vielleicht kannst du auch deinen lila Kornblumen gut zureden? Die wollen nicht so, wie ich mir das vorstelle.

      Löschen