Mittwoch, 24. Juni 2015

[Rettungsaktion] Salat

Schon mal in die Kühltheken der Supermärkte geschaut in der letzten Zeit? Man merkt, die Grillzeit ist voll im Gange, denn es gibt Krautsalat, Erdäpfelsalat, Nudelsalat, Eiersalat und was weiß ich noch alles fix und fertig zu kaufen. Ich find das ehrlich zum Davonrennen! Vielleicht tu ich den Fertigsalaten ja unrecht und sie schmecken zum Niederknien, aber wenn ich sehe, was da alles an Zusatzstoffen drinnen ist, will ich lieber trotzdem nicht davon probieren. Ich mach es mir einfach und rühre schnell einen Salat zusammen, der schmeckt 1A und ich bin damit schneller fertig als wenn ich zum Supermarkt gehe und einen Fertigsalat kaufe.



Für 4 Personen als Grillbeilage:
2 Kohlrabi
100 g griechisches Joghurt
100 g Sauerrahm
Salz
Zucker
schwarzer Pfeffer
2 Knoblauchzehen, fein gehackt.
1/4 Salzzitrone, nur die Schale fein gehackt
2 EL gehackte Minze + ein paar Blättchen für die Deko
2 EL Olivenöl
Saft einer Zitrone

Kohlrabi schälen und in feine Stifte hobeln. Wenn man keine Gemüsehobel hat, dann einfach in mundgerechte Stückerln schneiden. Für die Marinade die restlichen Zutaten verrühren. Kohlrabi einrühren. Entweder gleich servieren oder abdecken und im Kühlschrank aufbewahren, in dem Fall wird der Kohlrabi ein bissl weicher. Zu Servieren auf Teller verteilen und mit kleinen Minzblättchen dekorieren.

Fotoupdate November 2017: Variante mit Granatapfel



Das Originalrezept stammt von Ottolenghi und ist nachzulesen in seinem "Jerusalem"-Kochbuch, wurde aber von mir ziemlich abgewandelt.

Wieder einmal retten wir etwas vor der Fertigfutterindustrie. Ich freue mich schon wieder sehr, was meine MitstreiterInnen alles zeigen werden, denn das wissen wir alle selber nicht vorher und es ist immer spannend! Ganz sicher werden wieder viele tolle Ideen dabei sein. Sollte die Linkliste nicht vollständig sein, so ergänze ich sie im Laufe des Tages.



giftigeblonde  Salat-Trio

Paprika meets Kardamom Mediterraner Nudelsalat

Kochen mit Herzchen Krautsalat

lieberlecker Maissalat

Barbaras Spielwiese Eiersalat

Jankes*Soulfood Kartoffelsalat

Anna Antonia  Salatmarinade & Tomaten-Thunfischsalat

our food creations Cole Slaw

lecker macht laune Wurstsalat

widmatt- aus meiner Schweizer Küche Couscous-Salat mit Melone

Hoetus Poetus Konfettisalat

Feinschmeckerle.de Italienischer Nudelsalat

Verboten gut! Couscous-Salat

From Snuggs Kitchen Italienischer Salat 

Fliederbaum Blattsalat mit Apfel und Pekannüssen

Genial lecker Kartoffelsalat mit Pesto

Aus meinem Kochtopf Salat mit Hausdressing



Kommentare :

  1. Kohlrabi ging hier bisher nicht so gut, aber das Dressing könnte das ausbügeln, den für cremige Dressings ist der Italiener immer zu haben. Ich werde es mal angehen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kohlrabi liebe ich in allen Varianten. Geht das, dass man den nicht mag? ;)

      Löschen
  2. Kohlrabi als Salat? Das habe ich mir bisher nicht vorstellen können. Ich mag ja auch keine Kohlrabi roh. Doch wenn ich das Dressing dazu lese, würde ich es schon probieren. Auf jeden Fall mal etwas Neues.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch für mich war das vollkommen neu, aber nachdem ich Kohlrabi roh sehr gern esse, habe ich es ausprobiert und es geht wirklich sehr gut.

      Löschen
  3. Ich liebe Kohlrabi, dein Salat kommt fefinitiv auf den nächsten Grilltisch. :-)
    Und zu dem ganzen Fertigzeugs, dass man so kaufen kann, muss ich nichts sagen, oder? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht, man sollte solche Gruselsachen besser totschweigen, und lieber einfach drauf loskochen. Wenn ich das so könnte, dass ich immer still bin. ;)

      Löschen
  4. ich würd ja den Kohlrabi weglassen... und eben was andres dafür reintun. Der Rest klingt nämlich super- griechischer Yoghurt und Sauerrahm und Öl- klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht sicher, dass man einfach die Marinade nimmt für einen anderen Salat. Ich hab es bisher noch nicht ausprobiert, aber ich denke, zu Gurke sollte die auch passen.

      Löschen
  5. Roher Kohlrabi - ganz toll (auch wenn er a bisserl blass daherkommt ;-) ). Auf jeden Fall gut gerettet!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, ich weiß, meine Fotos zeichnen sich nicht durch Meisterhaftigkeit aus. Aber der gute Wille ist vorhanden. ;)

      Löschen
  6. Ich geh jetzt Kohlrabi kaufen, weil, den essen wir hier viel zu selten. So.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, los, einkaufen gehen! Jetzt gibt es den schönsten Kohlrabi von überhaupt.

      Löschen
  7. Aha, Kohlrabi mit Minze kombiniert - das kannte ich bisher nicht. Wie praktisch, dass beides in unserem Garten wächst... schon wieder eine neue Idee für das knackige Gemüse.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee für die Kombination stammt leider nicht von mir, aber sie ist auf jeden Fall genial. Und die Salzzitrone gibt der Sache den Rest zur Glückseligkeit.

      Löschen
  8. Dieser Salat schaut richtig schön cremig aus und mit Salzzitrone stelle ich mir das köstlich vor. Ach, ich bin mittlerweile ohnehin ein grosser Fan dieser Art des Zitroneneinlegens - sie dürfen mir nicht mehr ausgehen. Mit Kohlrabi habe ich sie zwar bisher noch nicht kombiniert, aber das wird sich bald ändern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile wohnen bei mir ihm Kühlschrank Salzzitronen, Salz-Kumquats und Salz-Limequats. Das geht gar nicht anders als dass man davon immer Reserven hat.

      Löschen
    2. Salz-Kumquats? Genial - nun weiss ich, was ich mit einem Teil meiner immer reichlichen Kumquat-Ernte mache....

      Löschen
    3. Nicht meine Idee, sondern in einem Kochbuch gelesen. ;)

      Löschen
  9. Super Aktion, liebe Susi- mir graut es auch immer sehr und wenn ich dann auch noch die fertig gewürzten Fleischstücke sehe, könnte man doch vom Allesfresser zum Obstwurm mutieren. Das Salätchen sieht wunderbar aus - und dann auch noch dieses wundervolle griechische Joghurt mit Minze ... Himmel, warum sind meine Kohlrabi noch nicht reif!
    Ich bin schon am Wurschteln ... übrigens.
    Hab eine feine Zeit und ganz liebe Grüße von der ebenen Erd auf das Dachgeschoss
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wurschtelst schon? Das höre ich sehr gern. Ich melde mich Ende der Woche, wenns recht ist. Bringen wir wieder die Akkus zum Kollabieren. :D

      Löschen
  10. Aiai, Kohlrabi! Ich liebe Kohlrabi! Aber bisher hat er das Rohstadium kaum überlebt... Der Salat sieht wirklich verführerisch aus und wird definitiv ausprobiert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man Kohlrabi roh gern mag, dann ist das definitiv ein gutes Rezept, das man ziemlich sicher mag. Und schnell gemacht ist es auch.

      Löschen
  11. ah, ein schöner Salat!! Kohlrabi mag ich gern.
    An Fertigsalate habe ich heute gar nicht gedacht, nur an Fertigsoßen... igitt
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fertigsoßen kenne ich wieder nur aus dem Packel - ich erinnere mich mit Schrecken an einen Versuch mit Jägersoße in sehr jungen Jahren. Aber dieser Versuch hatte den Vorteil, dass er mich für alle Zeiten abgeschreckt hat.

      Löschen
  12. Ahh Kohlrabi und Minze! Neu für mich, hätte sogar beides daheim,..morgen vielleicht schon :-) liegt das auf meinem Teller..
    Super Idee!
    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist die optimale Zeit für diesen Salat. Kohlrabi gibts gerade überall, Minze sprießt auch schön, der Rest sollte sich leicht auftreiben lassen. Gutes Gelingen wünsche ich!

      Löschen
  13. Mhmhmmmmhh.... KOHLRABI!!! ... und dann noch roh!!! - SUPER...

    Wenn wir nach draußen gehen .... zum Spielplatz....ins Freibad .... oder hinters Haus ....
    dann nehme ich immer was zum "Knabbern" mit .... mal Apfelspalten ... mal Möhrenstifte .... WAS eben gerade da ist .... dann wollte ich mal Kohlrabi mit zum Spielplatz nehmen und mein Sohn (damals 5) freute sich riesig ...
    Als ich ihm ein ROHES Stück Kohlrabi reichen wollte, guckte er mit großen Augen und fragte:
    "Und wo ist die Soße?" :D

    Bevor ich deinen Salat ausprobiere, muss ich mir erst Salzzitronen herstellen...
    ich werde berichten...

    Zauberhafte Grüße ... Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Geschichte ist total nett, liebe Katja! Ich kann mir die großen und verständnislosen Augen direkt vorstellen.
      Salzzitronen sollte man immer haben. Damit kann man so viele Gerichte retten, die sonst recht langweilig wären.

      Löschen
  14. Kohlrabiiiiii ♥ Ich liebe ihn!!!! Und die Kombi für das Dressing mit der Salzzitrone klingt klasse, liebe Susi.
    Das war wieder eine schöne Rettungsaktion heute.
    Liebe Grüße Janke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Rettungsaktion war wieder einmal toll! So viele Ideen, wie da wieder zusammengekommen sind. Irgendwann hebeln wir die Fertigfutterindustrie komplett aus! ;)

      Löschen
  15. Kohlrabisalat hab Ich ja eh noch nie gegessen weil wir Zwei keine Freunde sind & werden ... aber für Gäste kann ich mir das sehr gut vorstellen,meine Familie liebt Kohlrabis im Gegensatz zu mir ;)

    LG kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schon recht so, wenn ihr keine Freunde werdet - bleibt mir mehr Kohlrabi. ;)

      Löschen
  16. Jetzt weiß ich endlich, was ich mit den Salzzitronen im Kühlschrank anstelle, die ich für Herrn Herzchen unbedingt machen sollte :D Und ich liebe Kohlrabi ... wie eigentlich alles was 'Kohl' im Namen hat <3

    ❤-liche Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Hülsenfrüchten passen Salzzitronen auch sehr gut - reißen jeden misslungenen Linsensalat raus. Versprochen. :)

      Löschen
  17. Hört sich sehr lecker an! Vor allem mit der Salzzitrone und der Minze stelle ich mir das auch im Sommer so richtig erfrischend vor!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das ist ein schönes Kompliment. :)

      Löschen
  18. Erinnert mich so ein wenig an ein Kohlrabi Coleslaw Rezept, das ich mal gemacht hab. Deine Variante klingt auch gut. Nur Salzzitronen, Minze und ich werden wohl keine Freudne. Obwohl, wer weiß...hab mal gelesen der Geschmack würde sich alle 7 Jahre verändern...Wäre bei mir in 5 Jahren soweit ;)
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kohlrabi-Coleslaw? Ich eile und durchstöbere sofort deinen Blog. Das hört sich doch gleich verdammt nach Nachmachenmüssen an.

      Löschen
  19. Kohlrabi, ist naja nicht meine grosse Liebe und mich gluschten bunte Salate immer mehr. Jedoch habe ich auch schon welchen gemacht (Kohlrabischwemme sei dank) und kam auf den Geschmack. Deine abgewandelte Variante hört sich daher auch fein an und merk ich mir gerade vor, irgendwann kommen sie die Kohlrabis, ich wäre dann gerüstet :)
    Liebs Grüessli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, bunte Salate machen schon viel mehr her als so ein weißes Etwas. Ich steh halt schon auf Kohlrabi in allen möglichen Varianten, auch wenn er immer sehr unbunt ist. ;)

      Löschen
  20. ..... So, bevor ich nun zu Bett gehe,
    wollte ich dir liebe Susi eben noch berichten, dass dein Salat eingeschlagen hat wie Bolle!!!

    Leider hatte ich ja noch keine Salzzitronen, sind aber bereits eingelegt ;) .... und auch die Minze fehlte mir... aber den Rest, genau nach Rezept
    .... es war SUPER SUPER lecker!!! ....
    alles aufgefuttert OHNE einen Rest für morgen ... und DAS will was heißen.

    Deinen Kohlrabisalat nehme ich auf in die Liste, "meiner" besten Salate - ganz bestimmt....
    gerade wenn man so wie ich solche Kohlrabi-Fans hat .... :D

    GANZ zauberhfate Grüße... Katja

    AntwortenLöschen
  21. Das liest sich ja spannend!!! Ich mag Kohlrabi und meine ersten sind langsam reif, da bin ich eh am Schauen nach Rezepten. Mit Salzzitronen kann ich mich nciht anfreunden, aber der Rest klingt gut, gerade bei der Wärme zurzeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachgemacht! ... also, so ähnlich... ;-)
      http://barbaras-spielwiese.blogspot.de/2015/07/nachgemacht-orientalischer-kohlrabisalat.html
      Superlecker, danke!!!

      Löschen
    2. Das freut mich, dass du den Salat nachgemacht hast - und ich glaube, die schwerste Übung für Blogger ist, etwas ganz genau nach Vorlage nachzukochen. ;)
      Nun eile ich zu dir und schau sofort nach.

      Löschen