Dienstag, 9. Juni 2015

Spargel mit roten Linsen

Als ich dieses Rezept gesehen hatte, dachte ich, das ist ein Irrtum, denn das kann nicht zusammenpassen. Solche Rezepte lösen bei mir einen unwiderstehlichen Nachkochreflex aus. Wir haben es, weil es so gut schmeckt, in dieser Spargelsaison bereits zweimal nachgekocht. Wer das Originalrezept sehen will, findet es zum Beispiel bei Valentinas Kochbuch.

Meine Variante war eine Premiere für meine Salzkumquats, die ich bei diesem Rezept eingeweiht habe. Die sind wirklich genial! Sie schmecken ein wenig fruchtiger als die Salzzitronen.
Also habe ich ab jetzt nicht nur Salzzitronen im Kühlschrank, sondern auch Salzkumquats und Salzlimequats. Ein zweiter Kühlschrank muss her!




Für 2 Personen als Hauptspeise:
100 g rote Linsen
1/2 kg grüner Spargel
1/2 Bund Jungzwiebel
2 EL Apfelessig
4 EL Sonnenblumenöl
1 Salzkumquat, nur die Schale, in ganz feine Stücke geschnitten (ersatzweise 1/4 Salzzitrone)
Salz
grob gemahlener schwarzer Pfeffer
2 EL Olivenöl
Petersilie

Spargel waschen, die harten Enden abbrechen, die untere Hälfte schälen. In 2 EL Olivenöl sanft braten. Währenddessen die roten Linsen in kochendem Wasser garen.
Jungzwiebel waschen und putzen, in kleine Stückchen hacken. Mit der gehackten Salzkumquat, Salz, grobem Pfeffer, Sonnenblumenöl und Apfelessig zu einer Vinaigrette mischen. Gekochte Linsen abtropfen lassen und unter die Vinaigrette mischen. Auf einem Teller anrichten.
Spargel mit Salz und Pfeffer würzen und auf die Linsen legen.

Auf den sonnigen Balkon raustragen und dort essen. Dazu ein kaltes Bier nach Wahl aus der Flasche trinken.


Für mich ist das die Entdeckung der Spargelsaison. Das passt so gut zusammen, dass ich echt erstaunt bin. Angeblich ist das Kochbuch, aus dem das Originalrezept stammt, eine Zusammenstellung österreichischer Gerichte, aber ich bin mir sicher, dass das nicht viele Leute hier kennen.

Kommentare :

  1. Oh, das muss ich rasch noch probieren, bevor die Saison um ist! Mich reizen so "unmögliche" Zusammenstellungen auch immer.
    Und die Salzkumquats sind klasse....ich bin ausnahmsweise mal ganz bescheiden und verzichte in Zukunft auf die Zitronen, so gut gefallen mir die Kumquats :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist sehr brav, dass du nur eine Sorte Salzzitrussis haben wirst. Ich fürchte, ich bin nicht so bescheiden und will lieber einen zweiten Kühlschrank ... :0

      Löschen
  2. Ich könnte mir das schon sehr gut zusammen vorsrtellen, nur darf ich keine Linsen hier im Haus kochen. Die "bessere Hälfte" mag sie nicht.
    Vielleicht werde ich deine Entdeckung aber trotzdem meinem Mann unterjubeln.
    Weißt du, ich habe auch die Erfahrung gemacht. In so manchen Kochbüchern stehen Gerichte aus der Region die man nicht kennt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre sogar low carb - also nehme ich als recht Ahnungslose an. Vielleicht ist das ein guter Grund für deinen Mann?
      Linsen mochte ich früher nie, denn ich kannte nur die schrecklichen Specklinsen mit Semmelknödeln, gemacht mit Linsen aus der Dose. Anders gab es Linsen bei mir daheim nicht. Und nun könnte ich mich eingraben in alle möglichen Rezepte mit Linsen, aber dieses eine esse ich immer noch nicht.

      Löschen
  3. Lustig, meine Gedanken für das gestrige Spargelgericht gingen in eine ähnliche Richtung, aber letztlich habe ich mich dann doch nicht getraut - das wird jetzt nachgeholt! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich habe mir deine Tortilla kopiert und werde am Wochenende auf die Suche nach einer brauchbaren Wurst gehen, dann mache ich die nach! So schließt sich der Kreis wieder. :)

      Löschen
  4. Eine Kombi für mich... obwohl es meine Vorstellungskraft etwas übersteigt. Mal schauen ob ich das noch schaffe diese Saison.
    Und ich muß wohl noch lange arbeiten, denn von zuhause kann ich nix kommentieren bei dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das ist echt blöd, dass sich WP und Blogger nicht leiden können. Ich hab auch extra ein WP-Konto gemacht, weil ich in einigen Blogs nicht kommentieren konnte. Und trotz dieses WP-Kontos erneuern sich etliche Blogs in meiner Blogroll nicht, alles von WP.
      Am Mond können sie fliegen, aber ... ;)

      Löschen
  5. Ich stehe ja auch auf unmögliche Kreationen ;-) In einem Buch klang Pasta und baked beans ganz spannend. Da muss ich mich ja sputen, um noch Spargel zu bekommen. Da trifft es sich gut, dass ich am Sonntag einen Spargelhof besuche *gg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spargelhof besuchen! Das steht bei mir seit letzten Jahr auf dem Programm, aber nie hab ich es hingekriegt. Ich würde so gern einmal meinen eigenen Spargel stechen, also falls man das überhaupt dort darf, wo ich schon so lang hinfahren möchte.

      Löschen
  6. Ich kann mir das auch gut zusammen vorstellen :-)
    Noch ein bisschen Zeit haben wir ja für Spargel, vielleicht schaffe ich es noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns wird es schon knapp. Die Kirschen werden schon rot, also werde ich am Samstag noch am Markt schauen, was ich noch ergattern kann.

      Löschen
  7. Ich hänge hinterher... Aber Spargel geh ich nachher gleich kaufen. Mit Linsen, das muss unbedingt probiert werden!
    Und wie gerne würde ich auf dem Balkon-Stuhl mal Platz nehmen. Sieht so schön aus bei Dir :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komm doch mal nach Wien, dann bist du herzlichst eingeladen, einmal auf dem Balkonsessel zu sitzen und dich bekochen zu lassen. ;)

      Löschen