Samstag, 18. Juli 2015

Ananas-Thaibasilikum-Saft

Bevor ich mich ins Gänsehäufel begebe und mich das ganze Wochenende dort nicht mehr wegrühre, kommt das versprochene zweite Getränk aus dem Kochbuch "Kräuter" von Tanja Grandits.

1 reife Ananas
1/2 l Ananassaft
1/2 l Wasser
2 Bund Thaibasilikum, die Blätter abgezupft, ein bissl was für die Deko auf die Seite legen
2 Limetten, Saft und abgeriebene Schale

Ananas schälen, Strunk herausschneiden, in Stücke schneiden. Mit den übrigen Zutaten im Mixer fein mixen, durch ein Sieb passieren. Kalt servieren.

Ich hab den Saft übrigens nicht passiert, sondern einfach recht lang gemixt, bis es ein ganz homogener Saft war. So schön dunkelgrün wie im Buch ist er dadurch nicht geworden, er hatte im Gegenteil ein ganz helles Schaumhäubchen, aber es war sehr fein, das herunterzulöffeln.

Tanja Grandits schreibt, dass sie diesen Powersaft zur Erfrischung in einem Menü serviert oder ihn selber als Frühstückssaft trinkt. Beides kann ich nur wärmstens unbedingt empfehlen.

Auch hier wieder mit Hashtag: #gutbeihitze

Falls jemand in Wien wohnt und Thaibasilikum haben will, ich hab welches zu verschenken.

Und nun viel Glück beim Überstehen der Hitzewelle!

Kommentare :

  1. Dafür fehlt es mir am geeigneten Mixer.... mögen würd ich das ganz sicher!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber ich hab auch keinen speziellen Mixer. 08/15-Moulinette, basta. Ich kauf mir auch keinen Mixer um 1000 Euro.
      Schönes Wochenende, meine Liebe!

      Löschen
    2. dir auch ein schönes Wochenende.... ich vertrage die roh pürierten Sachen eher schlecht, außer sie kommen aus so einem Hochleistungsteil. "Schöne Frauen kosten sehr viel Geld".... hihi

      Löschen
    3. Ah, okay, das wusste ich nicht mit deiner Unverträglichkeit.
      Guter Ausspruch! ;)

      Löschen
  2. Gerade bei Köstlich & Konsorten über deine Ananas-Thai-Basilikum Kombination gestolpert, werde ich mir merken. Tolle Idee!
    Viele Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dort hab ich doch das Posting gar nicht eingetragen?
      Na egal, es freut mich jedenfalls, wenn es dir gefällt. :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. hm, die Kombination von Ananas und Thai-Basilikum stelle ich mir göttlich vor. Ich habe mal eine Torte mit Ananas und Koriander gemacht, war auch klasse. Ich hoffe, du hast ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schmeckt auch wirklich sehr gut. Tanja Grandist kombiniert die Aromen auf sehr ungewönliche Weise, aber sie harmonieren immer prächtig!
      Auch dir ein schönes Wochenende.

      Löschen
  4. Ich finde es gar nicht so abwegig Ananas mit Basilikum zu kombinieren. Erdbeeren und Pfeffer schmecken doch auch. Und was ist mit Lavendel, den kann mann ja auch mit vielen kombinieren.

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube ja, was bei mir dieses Jahr an Basilikum nicht wächst, kommt bei Dir zum Vorschein ;)
    Jetzt geh ich mir halt welchen kaufen und probiere das Getränke mal aus. Sicherlich sehr angenehm bei den heißen Temperaturen...

    AntwortenLöschen