Montag, 3. August 2015

Rosenwasser-Kardamom-Lassi

Weiter geht es mit der Hitze, also auch der Flüssignahrung - na ja fast. Natürlich brauche ich zum Ende der Marillensaison unbedingt noch Marillenknödeln oder Kaiserschmarren mit Marillenröster. Der Witz an der Sache ist: Rosenwasser-Kardamom-Lassi passt hervorragend zu allem mit Marille. 

Gefunden habe ich dieses Rezept hier: The Guardian, Rezept von Claire Thomson



Zutaten:
600 ml Naturjoghurt
80 g Zucker (mir reichen 60 g)
1 EL Rosenwasser (oder je nach Geschmack)
1 Prise gemahlener Kardamom
200 ml kaltes Wasser
100 g zerkleinerte Eiswürfel


Zubereitung:
Die ist sehr, sehr kompliziert ...
1 Kardamomkapsel aufbrechen, die kleinen Samen herausnehmen. Kapsel wegwerfen, Samen mörsern. Wenn man einen Hochleistungsmixer hat, kann man sich das Mörsern wahrscheinlich sparen, bei meiner Moulinette muss man das von Hand machen.
Joghurt, Zucker, Rosenwasser, Kardamom und Wasser in den Mixer geben. Eine Minute mixen
Und jetzt wieder: Wer einen Hochleistungsmixer hat, gibt das Eis dazu und mixt alles noch einmal gut auf.
Ich habe einfach zwei Eiswürfel ins Glas gegeben und war auch sehr gut.




Und dazu waraten jetzt Marillenknödel ein Hit. Ich glaub, ich muss noch einmal zum Markt gehen ...

Kommentare :

  1. Lassi ist einfach klasse :) Ich könnte den jeden Tag trinken! Zucker gebe ich fast nie rein, weil ich ihn mit Mango mache, aber die Rosenwasser-Variante wäre sonst wahrscheinlich nicht süß genug? Muss ich mal ausprobieren :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das wäre dann gar nicht süß und zum lieblichen Rosengeschmack passt die leichte Süße doch verdammt gut dazu.

      Löschen
  2. Marillenknödel brauche ich zwar nicht, aber einen solchen Lassi lasse ich mir gerne schmecken...

    AntwortenLöschen
  3. Die Aprikosen sind bei uns noch nicht reif. Die brauchen noch einige Zeit. Es kommt aber immer auf die Sorte an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns sind die Marillen fast schon vorbei. Die waren heuer sehr früh durch die große Hitze. Und leider sind viele eben durch diese Temperaturen unreif abgefallen.

      Löschen
  4. Jessas..i hab auch noch keine Marillenknödel heuer gemacht, hab mir aber gestern Marillen mitgenommen, beim Heimfahren! Das wird ich diese Woche noch angehen müssen.
    Dein Lassi schaut aus, als ob es tatsächlich bei Hitze kühlen täte!
    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na mindestens einmal in der Saison muss man Marillenknödeln machen. Anders geht das nicht. Und Marillenkuchen. Und ... hach, da gäbe es noch einiges!

      Löschen
  5. Ich seh schon, Ihr seid wirklich mittlerweile Lassi-Süchtig ;)
    Aber eine schöne Idee und Rosenwasser hätte ich auch noch zuhause, dazu noch griechischen Joghurt - wird nach Feierabend gleich probiert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmeckt wirklich sehr fein. Leicht süß und würzig. Ich hab wirklich wieder ein neues Lieblingslassi gefunden.

      Löschen
  6. Ich kanns mir garnicht so richtig vorstellen- bin aber auch noch weitgehend unberührt vom Lassi-Fieber!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber du sitzt ja an der Quelle für Rosenwasser. ;) Also einfach mal ausprobieren, würde ich sagen.
      Ich finde Lassis fein, weil sie in dieser heißen Zeit wirklich gut eine Mahlzeit ersetzen können.

      Löschen
  7. Sieht wieder mal sehr lecker aus :)
    In der Sommerzeit könnte man nie genug von dem bekommen, weiter so :D

    AntwortenLöschen