Freitag, 11. September 2015

Tofu-Burger

Es gibt in der Küche Highlights, auf die ich nicht mehr verzichten möchte: Einerseits das Wunderöl der Missboulette, andererseits den Tofu meiner Mrs. Bean. Diese beiden Zutaten passen wunderbar zueinander.

Schuld daran ist eigentlich Mrs. Chili & Ciabatta, weil ich zum wiederholten Mal ihre Flühlingslollen gemacht habe, dazu zum Dippen mit meiner ausufernden Chili-Bescherung eine ziemliche Menge von dieser Chilisauce, von der noch etwas übrig geblieben war und die verbraucht werden wollte.

Rezept ist das jetzt nicht wirklich, das wäre zu hochtrabend, aber wenigstens eine Anleitung zum Zusammenbau meines Tofu-Burgers habe ich:

Zutaten für 2:
2 Weckerl (Deutsche nehmen Brötchen nach Wahl)
2 x 200 g Räuchertofu (bei Shu-Chen sind 200 g ein Stück)
2 Hände voll Asia-Pflücksalate
1 Packung eingelegter Senfkohl (Asia-Laden)
3 EL Wunderöl
2 EL geröstete und gesalzene Erdnüsse
2 EL Chili-Sauce (je nach Gusto sweet oder hot)





Räuchertofu horizontal in jeweils 2 gleich dicke Stücke schneiden und langsam in 2 EL von Miss Boulettes Wunderöl braten.

Weckerl auseinanderschneiden. Raus auf Balkonien gehen und Asia-Salat ernten, selbigen waschen und trockenschleudern.

Tofu aus der Pfanne nehmen. Den Senfkohl im dritten Löffel Wunderöl in derselben Pfanne erwärmen.




Chilisauce auf eine Seite des Weckerls träufeln, die trockenen Salate drauflegen. Tofu drauf, Senfkohl auf den Tofu, Erdnüsse drüberstreuen, zweite Hälfte des Weckerls draufsetzen.

Ich kann versprechen, das zu essen ist wunderbar, andererseits genau so eine Schweinerei wie bei einem normalen Burger.

Sehr angelehnt an das Rezept für Gewürz-Tofu - und damit habe ich ein sehr angenehmes Stadium in meinem Blog erreicht: Ich kann selber stöbern gehen, wie ich ein Rezept abwandeln kann.



Wieder einmal ist das ein Beitrag zum Tierfreitag:
tierfreitag


Nun wird es ein wenig ruhiger werden, denn ich muss suchen, wo sich die Sonne versteckt hat. Ich bin noch nicht fertig mit dem Sommer!

Kommentare :

  1. Hier, die Sonne ist nach München gewandert :-)
    So einfache Rezepte, die auf guten Zutaten beruhen mag ich. Ich muss mal testen, ob der Räuchertofu von Taifun was taugt, dann probiere ich das hier aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du bist die Sonnendiebin!
      Stimmt: Bei so ganz einfachen Rezepten stehen und fallen die mit den guten Zutaten. Bei komplexen Rezepten kann man sich über eine Schwäche drüberschummeln, aber bei so wenigen geht das einfach gar nicht.

      Löschen
  2. Ein toller Burger! Auch wenn ich bisher noch kein Freund von Tofu bin, so könnte das was mit uns werden :)

    Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg bei der Suche, schönes Wetter, leckeres Essen und noch viel mehr. Habt Ihr Euch verdient ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich auch lang gedacht, dass ich in diesem Leben Tofu sicher nicht mehr freiwillig essen werde. Aber es gibt wirklich total guten! Dieser Räuchertofu ist auch noch in einer Kräutermarinade eingelegt, den könnte ich einfach so aufs Brot essen - wenn meine Tofu-Frau nicht auch noch Tofu-Aufstrich machen würde. ;)

      Danke für die lieben Urlaubswünsche.

      Löschen
  3. Also, hier im Tessin hat sich die Sonne diesmal garantiert nicht versteckt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Kroatien versteckt sich die Sonne auch nicht ;)

      Löschen
  4. Bauanleitung passt auch ;-) Danke für die Idee!
    Liebe Grüße vom Mädel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn du die Idee brauchen kannst. :)

      Löschen
  5. Sehr lecker, so ein Burger hätte ich jetzt gerne bei mir;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider alles schon aufgegessen, sonst hätte ich dir einen durch die Leitung geschoben. 😉

      Löschen