Montag, 19. Oktober 2015

[Restaurant] ON Market

Im Sommer hatte ich recht oft in der Früh in der Nähe vom Naschmarkt zu tun. Und einmal ergab sich die Gelegenheit, eine geschäftliche Besprechnung gleich in dieser Gegend zu machen, also verlegten wir die ins on market, wo ich bis dahin nie gewesen war. Groooßer Fehler! Gleich der erste Eindruck für die Besprechung war mehr als erfreulich: Die Tische groß genug, dass ich meinen Laptop aufbauen konnte, Internetzugang gratis. Das sind nun Kriterien, die ich bisher nie an ein Lokal hatte, aber in diesem Fall war es halt nötig.

Eigentlich wollte ich nur etwas trinken und bestellte einen Mango-Chili-Smoothie - wo ich doch immer sonst groß rede, dass ich so etwas nicht trinke. Ich kann nur sagen: köstlich!





Und wie es sich so ergab, dauerte die Besprechung länger und da wir noch nicht gefrühstückt hatten, entschieden wir, dass wir das Frühstück gleich im on market ausprobieren wollten.

Wie der Karte zu entnehmen war, ist das Basic-Frühstück wohl bei allen Varianten gleich: Ein Gläschen Obstsalat, Butter, Ingwer-Honig, hausgemachte Marmelade. Dazu ein warmes Getränk nach Wahl und Vollkornbrot sowie eine Semmel.




Und siehe da: die Semmel war wirklich eine Handsemmel, was mich immer sehr freut.

Ganz köstlich ist die hausgemachte Marmelade. So wirklich einordnen konnte ich die ganzen Aromen nicht, aber ganz sicher waren Goji-Beeren und Apfel drinnen. Ich glaube, auch einen Hauch Ingwer geschmeckt zu haben, aber die Marmelade war nicht scharf, was bei Ingwer zu erwarten gewesen wäre. Eine wirklich nette Fusion-Marmelade war es auf jeden Fall.

Das On Market Meeresfrühstück: ein wenig skeptisch war ich, wie der Algensalat schmecken würde, aber er war wirklich sehr gut. Dazu gebeizte Forelle und Saibling, garniert mit Dille, Zitrone, kleinen Kapern und großen Kapernbeeren. Die Qualität vom Fisch war überzeugend. Noch dazu gab es ein Croissant, wunderbar knusprig, und ein Glas Orangensaft, frisch gepresst, was sonst.

Eine Erweiterungsmöglichkeit: Omelette
Immer asiatisch gewürzt, aber man kann wählen zwischen vegetarisch, mit Hühnerfleisch oder mit Shrimps. Das Grüne, das man sieht, ist Pak Choi, schön knackig gebraten und nicht lätschert - man sieht, dass hier asiatisch gekocht wird, nicht nur mit Gewürzen.

Wiener Frühstück plus: ein weiches Ei (ja, klar, eh politisch korrekt), ein Blatt Käse, Salami, Rohschinken und gekochter Schinken gesellen sich zu dem Basis-Frühstück. Das klingt jetzt nicht so arg fantasievoll, aber: Wurst und Schinken waren extrem gut. Die Salami war eine Fenchelsalami mit entsprechend feinem Fenchelgeschmack, der Rohschinken ein 24 Monate gereifter Serranoschinken, der gekochte Schinken ein schöner Beinschinken.






Nochmals Smoothie: Birne-Earl Grey. Mei, so gut! Ich sag nie mehr wieder, dass Smoothies verzichtbar sind. Solche zumindest sind es sicher nicht.

Falls jetzt jemand denkt, das on market sei ein Frühstückslokal, der irrt! Es ist ein sehr gutes Speiselokal, edel in der Aufmachung (der ausgehaute Teller auf dem einen Foto ist wirklich ein Ausnahmefall) mit nettem Service. Die Ausrichtung der Küche ist Chinesisch-Mittelmeer-Fusion, würde ich mal sagen. Gestaltet wurde das Lokal von der bekannten Innenarchitektin Birgit Eschenlor und angeblich sind auch die Cocktails im on market herausragend. Ich kann jetzt nur vom Frühstück sprechen und muss sagen, ich bin mehr als angetan.







Kommentare :

  1. hach, so ein serviertes Frühstück, das brauche ich dringend bald wieder! ich sehs schon, in der Ferne...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normalweise gehe ich in Wien auch nicht frühstücken. Nur, wenn ich mich mit einer Freundin treffe oder wie hier, dass es sich halt einfach so ergeben hat. Ist aber schon eine sehr feine Sache, stelle ich dann immer wieder fest.

      Löschen
  2. Susi,
    das ist ein echtes Attentat! Oh, hmmm - und das zu einer Zeit, zu der ich noch gar nicht hungrig bin. Schmatz!!
    Einen superfeinen Tag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht kommst du ja mal nach Wien, liebe Elisabeth, dann könnten wir uns dort treffen. :)

      Dir auch einen feinen Tag!

      Löschen
  3. Danke für's virtuelle Mitnehmen, hoffentlich erinnere ich mich an all' deine Empfehlungen, wenn ich es einmal nach Wien schaffe. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ja ganz lustig ist: Immer wieder schicken mir Leute eine Mail, sie kommen nach Wien und wollen gut essen gehen, welche Lokale ich empfehlen kann ... :D

      Löschen
  4. Das schaut wirklich toll aus!!
    Gleich auf dem Wien-Zettel vermerken :D

    AntwortenLöschen