Sonntag, 17. April 2016

[Balkonien] Falken

Ein kleiner spontaner Einschub, weil wir gerade ein seltenes Schauspiel auf Balkonien erleben durften. Von der Gemeinde Wien werden laufend Falken angesiedelt wegen der Taubenplage, die es in Wien gibt. Und wir haben auch einige Falken hier, die brav ihre Arbeit verrichten. So genau wissen wir nicht, wie viele in der näheren Umgebung leben. Umso schöner, wenn wir gleich einige gleichzeitig sehen, noch dazu wenn gerade eine Kamera zur Hand ist und der Himmel blitzblau ist.






Das Posting schicke ich zur Raumfee Katja, die Himmelsbilder sammelt.

Kommentare :

  1. beeindruckend - danke für die Fotos!
    Und ja, ich weiss, ihr habt seit gestern so richtig schönes Wetter - Yannick-im-T-shirt schickte mir auch schon ein Foto von Balkonien ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Wochenende war wirklich grandios, dafür ist heute Regen und kalt. :(

      Löschen
  2. Es ist schon toll die Natur so na zu erleben

    AntwortenLöschen
  3. Das sind Turmfalken. Als fast reine Mäusejäger werden sie den Tauben allerdings nicht gefährlich. Und das wird auch den Tauben klar sein, wodurch sie sich wahrscheinlich nicht lange beeindrucken lassen. ;-)
    Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      ja, es sind Turmfalken, aber zum Glück lassen sich die Tauben, obwohl sie fast die gleiche Größe haben, arg beeindrucken. Ich denke, es ist die Silhouette eines Falken, die dann einen Fluchtreflex auslöst.

      Löschen
  4. Ich beneide euch um das wunderschöne Wetter. Hier ist es wieder einmal kaltkaltkalt. Bin schon am Überlegen, ob ich für heute Abend Gulasch auftaue... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Eva, gestern am Abend hat es angefangen zu regnen, heute fast durchgehend auch Regen, dazu so kalt, dass ich die Heizung wieder in Betrieb genommen habe. Bei uns gibt es Jiddisches Penicillin (Hühnersuppe mit Nudeln) zu essen.

      Löschen
  5. Hat doch immer was Majestätisches, so ein Vogel Greif. Wir rätselten gestern, - ich war mal richtig gut im Erkennen von unten, ist aber lange her. Wahrscheinlich wars ein Milan, der sich von der Kälte nicht schrecken ließ.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon, gell! Ich finde dieses Wiener Turmfalkenprojekt toll, auch wenn die Viecher manchmal atemberaubend kreischen. :D

      Löschen
  6. Ich hab mich gestern mit einem sachkundigen Weinbauern unterhalten,..also sachkundig in Sachen Natur. Er hat geklagt, dass die Bussarde zb. die kleinen Babyhaserln räubern und auch Amselbabys, die alle werden immer weniger,..die Raubvögel mehr, es hat alles seine zwei Seiten, mindestens. Wobei ich sie alle miteinander wunderschön finde und die Natur ist halt keine heile Welt wo sich alle lieb haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dass ma in Wien zu wenig Tauben haben, das glaub ich wieder nicht. Ich brauch wieder einen Hund, der wirkt da am besten. Die Ratten der Lüfte fühlen sich verdammt wohl auf Balkonien. Nur wenn so ein Schauspiel wie am Sonntag mit den Falken stattfindet, sind auf einmal alle weg.

      Löschen
    2. Ich sag ja, hat alles seine zwei Seiten im Leben.
      Und ich denk auch du brauchst dringend einen neuen Hund,..:-))
      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Stimmt, es wird immer notwendiger ...

      Löschen
  7. Antworten
    1. Wenn schon keine so genialen Reisedestinationen wie du, dann wenigstens ein spannendes Balkonien. ;)

      Löschen
  8. ♥ Ich schau mir das auch immer wieder gerne an! Hier sind gerade ganz viele Rotmilane unterwegs :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll! Einen Milan in freier Wildbahn habe ich noch nie gesehen, glaub ich. Oder wenigstens nicht als solchen erkannt.

      Löschen