Dienstag, 31. Mai 2016

[Balkonien] Mai 2016




Schon wieder ist ein Monat um. Die Zeit rennt mit mir herum, das ist unglaublich. Und so viel hat sich getan auf Balkonien! Bis April ist es mit dem Ernten noch nicht so üppig, aber dann kommen schon die ersten Kräuter heraus bzw. kaufe ich auch schon unempfindlichere Pflanzen. Mitte Mai durften dann einjährige Blühpflanzen wie Pelargonien und Fuchsien einziehen. Die sind aber wirklich noch recht mickrig, wie man auf dem Foto links sehen kann. Unglaublich ist allerdings das Rosenbäumchen, das statt des Flieders hier wohnen darf. Stürme haben einen ziemlich kräftigen Ast abgerissen, aber die noch vorhandenen haben offensichtlich das Blühen gleich mit übernommen.
Bunter Mangold, dahinter Erbsen.

Das ist die werdende Paradeiserwand, derzeit scheint aber schon wieder der Rucola Oberhand zu gewinnen.

Meine neueste Errungenschaft: eine Salatwand, eigenhändig gebaut vom Turbohausmann.

Die Radieschen habe ich dieses Jahr mit Saatband gesät - ein Irrtum, falls jemand glaubt, die haben damit den optimalen Abstand ...

Auch Radieschen, mit Saatband gesät, auch viel zu eng gewachsen.

Und schon wieder Salat - dieses Jahr sind wir gesegnet!

Die Duftpelargonien, noch recht armselig, aber das wird sicher noch.

Ganz hinten Erbsen, davor Fisolen, ganz vorne Kohlrabi
Voller stolz präsentiere ich meine Stachelbeeren! Da sind übrigens richtig viele an der Pflanze, sicher 10 oder so. Wir planen einen Marktstand ... ;)

Jedes Jahr wieder eine große Freude: der Rhododenron aus dem Müllraum, von wo wir ihn gerettet haben. Mittlerweile mehr als 2 m hoch und 1,50 m im Durchmesser. Bald müssen wir ihm einen Platz geben, an dem wir nicht durchgehen müssen.

Meine Liebling, den roten Rhododendron, sieht man nur mehr, wenn man um das lila Monster herumgeht. Dabei sind diese roten Blüten so unwahrscheinlich schön, wenn man genauer hinschaut.


Zwei Clematis, die eigentlich unterschiedliche Blühzeiten haben sollten, aber die haben sich dieses Jahr anders entschieden und erledigen das gleichzeitig.
Noch eine Clematis und zwar eine Bodendeckerclematis, die nicht raufschlingt, sondern von meinem Hochbeet runterhängt.

Unverwüstlich: mein Geißbockblatt. Das hat im Herbst ein neues Spalier bekommen und wurde bodengleich abgeschnitten. Es ist schon wieder ganz oben angekommen und voller Blüten und Knospen.


Ein Traum sind die Rosen bei der Wohnungstür, die blühen wie verrückt. So wurden wir nach dem Urlaub begrüßt. Da kommt man doch gerne nach Hause!



Kommentare :

  1. Und da bist du neidisch auf meinen Garten ;-)). Bei dir auf Balkonien wächst ja fast mehr, als bei mir im Garten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür hast du wahrscheinlich ein Plätzchen für Liegen. Ich bin nur zum Arbeiten draußen oder sitze maximal am Esstisch. Manchmal glaub ich, ich sollte da einiges überdenken. ;)

      Löschen
  2. So schön! Du amimierst mich direkt mich ebenfalls fotobewaffnet in mein Gärtchen zu stürzen, dabei hab ich doch erst. Allerdings, es tut sich so viel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du erst? Ich bin noch immer am Nachlesen nach dem Urlaub und hupfe heute am Abend bei dir vorbei, um Fotos anzuschauen.

      Löschen
  3. Liebe Susi,
    wow, Du hast wirklich einen grünen Daumen wie man so schön sagt. Deine Pflanzenpracht in Kübeln ist großartig. Diese Rosen sind einfach zauberhaft, auch wenn sie keine Duftrosen sind.
    Wenn Du magst und ich weis es es ist bei Dir wirklich Platzmangel aber Du kannst auch Duftrosen in Kübeln halten. Für die Gaumenfreuden sind auch die normalen Heckenrosen oder Bauernrosen super, die man fast überall findet, nur sollte man halt pflücken wo nicht gespritzt wird und darauf achten, da es vielen Sorten auch davon gibt, dass sie gut Duften und dann kannst Du auch experimentieren mit frischen Rosenblüten starten.
    Weiterhin viel Freude mit diesen herrlichen Pflanzen.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid, danke für den Tipp mit den Heckenrosen. Ich dachte, die duften alle nicht. So kann man sich irren. Ich mache mich also auf den Weg und werde demnächst an allen Heckenrosen in der Umgebung schnüffeln.

      Löschen
  4. Einfach nur schön... *seufz*...

    AntwortenLöschen