Mittwoch, 13. Juli 2016

[Gastbeitrag] Hayas Kebab

Allen LeserInnen von Susis Blog wünsche ich ein herzliches Moin Moin aus Sylt! Ich freue mich, dass ich das Matbucha Rezept der Vortage noch mit super köstlichen Kebab-Bällchen nach Haya Molcho komplettieren darf. Matbucha – pur genossen – ist ein Traum. Aber eine kleine Ergänzung, wie Kebab-Bällchen oder auch Filets vom Branzino in Matbucha Sauce sind das Nonplusultra für ein herrlich leichtes Essen. Alle Details gibt es ab jetzt hier. Viel Spaß mit den Kebab-Bällchen.

Alles Liebe
Verena



Zutaten für 10 Portionen:
• 1 Kilogramm Rindfleisch oder Rinderfaschiertes
• 400 Gramm Bio-Zwiebeln
• 40 Gramm Bio-Knoblauch
• 25 Gramm Peperoni
• 100 Gramm Petersilie, frisch
• 20 Gramm Salz
• 2 TL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
• 3TL Raz el Hanout
• 2-3 TL Kreuzkümmel
• 3 TL Paprikapulver, edelsüß
• etwas Oregano & Thymian, getrocknet

Zubereitungszeit: circa 35 - 40 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel



Zubereitung: Zwiebeln & Knoblauch schälen, Zwiebeln halbieren. Peperoni waschen und grob hacken. Petersilie unter fließendem Wasser waschen und trocken schütteln, grob schneiden. Rindfleisch in grobe Stücke schneiden. Fleisch mit Zwiebeln, Knoblauch, Peperoni und Petersilie durch den Fleischwolf faschieren (groblöchriger Aufsatz). Anschließend die Masse händisch gut durchkneten. Variante ohne Fleischwolf: Zwiebeln, Knoblauch, Peperoni und Petersilie sehr fein hacken und mit Rinderfaschiertem vermischen. Masse anschließend händisch gut durchkneten. Hände mit etwas Olivenöl einreiben und Faschiertes zu kleinen Bällchen formen (ca. á 40 Gramm). Faschiertes kann beliebig geformt werden: Bällchen, Laibchen, Patties.



Backblech mit Backpapier auslegen und die faschierten Bällchen für ca. 8-10 Minuten bei 180°C Heißluft im Backrohr backen. In der Zwischenzeit Matbucha in eine Auflaufform füllen. Bällchen in die Matbucha Sauce legen und auf kleiner Stufe für 15-20 Minuten leicht köcheln lassen. Matbucha in tiefen Tellern oder kleinen Auflaufformen anrichten und mit 3-4 Kebab-Bällchen pro Person servieren.

Tipp: Sollte die Sauce zu dickflüssig sein, einfach mit etwas Wasser verdünnen.



Liebe Verena, noch einmal vielen Dank für das tolle Rezept! Das wird ganz sicher in der nächsten Zeit nachgemacht. Deine Vorliebe für Haya Molchos Rezepte teile ich nämlich.

Kommentare :

  1. oh toll, ich glaub ich werd mein geplantes Mittagessen nochmal umwerfen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir steht das auf der Nachkochliste auch ganz oben. :)

      Löschen
    2. und schon die Tomatensauce einbrennen lassen, hmpf! Wobei sie war noch zu retten, jetzt ist alles im Ofen. Der Zahnarzt nachher wird sich freuen.....

      Löschen
    3. Au weh! Das ist kein guter Start! :o

      Löschen
    4. geschmeckt hats trotzdem- ich hab eine Art Meatball Pasta draus gemacht. Die Bällchen im Ofen zu garen ist eine sehr gute Idee!

      Löschen
    5. Das freut mich, dass es doch geklappt hat! :)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Schon, gell? Ich bin auch ganz begeistert und werde das sicher bald nachkochen.

      Löschen