Montag, 21. November 2016

[Restaurant] Garage 01

Wer nicht in Wien wohnt, kennt die Stadtbahnbögen bzw. die Schnellbahnbögen wahrscheinlich gar nicht. Die sind ein Stück Urbanität, die ich sehr schätze: Als ich vor vielen Jahren nach Wien gekommen bin, waren sie noch von kleinen Werkstätten oder Geschäften belegt, irgendwann sorgte der Zug der Zeit dafür, dass große Einkaufszentren am Rand der Stadt entstanden und kleine Firmen zusperren mussten. Und damit standen dann die Bögen leer. Mittlerweile hat sich ein schöner Trend entwickelt, um sie wiederzubeleben. Einen Schnellbahnbogen hat das Lokal Garage01 gemietet und betreibt nun einen klassischen Familienbetrieb.

Sehr schön das Interieur: Hier wird die Urbanität so richtig nett zelebriert. Man merkt, wo man sitzt, nämlich unter der Schnellbahn, die immer wieder mal über einen drüberrattert. Dazu passt das Ambiente perfekt: Ziegel werden nicht behübscht, sondern mit passenden Objekten unterstüzt. Der Industriecharakter macht das Lokal aber gar nicht kalt, dafür sorgt schon die Herzlichkeit der Kellnerinnen. Und nicht zu vergessen: die hübschen Blümchen auf dem Tisch.

Das Herzstück ist diese tolle Kaffeemaschine, die einen auch sehr präsent gleich beim Reinkommen anlacht. Der Kaffee kommt wie alle Produkte nicht aus irgendwelchen Massenerzeugern, sondern stammt aus der Rösterei in der Nachbarschaft, der kleinen Firma Mokka Brasil.


Und mit den Blümchen ist es ebenso wie mit den anderen Produkten: sie stammen aus einem Familienbetrieb.

Es wird nicht alles zugekauft, sondern was möglich ist, wird selbst gemacht: eine sehr gute Kräuterlimonade wird aus eigenen Kräutern gemacht und schmeckt je nach Jahreszeit immer anders. Kuchen und Torten werden daheim gebacken und dann ins Lokal gebracht.



Es folgt nun eine wilde Abfolge aus Essen und Getränken, die wir zu unterschiedlichen Gelegenheiten (unter anderem einem Blogger-Event) in der Garage 01 zu uns genommen haben.

Pinxtos: kleine Brötchen mit verschiedenen, meist spanischen Zutaten.

Kürbiscremesuppe mit Garnele - sehr schön wärmend bei diesem grauslichen Winterwetter.

Wenn der Turbohausmann ein g'scheit gezapftes Bier will, weiß er mittlerweile, wohin es ihn zieht. Es gibt in der Garage 01 tschechisches Bier von der Brauerei Bernard in den Varianten 11 und 12 Grad Stammwürze. Mir sagt das ja genau gar nix, aber der Mann ist immer ganz angetan.


Der Herrscher über die Bar ist sehr innovativ und ich bekomme extra für mich kreierte, alkoholfreie Drinks.

Basilikum Daiquiri mit frischen Kräutern, ein sehr erfrischender Cocktail.


Mousse au Chocolat: Gibt es nicht immer, denn die Desserts wechseln. Auch die Kuchen werden hausgemacht und richten sich nach dem Angebot und Jahreszeit.


Nun muss ich eine Kritik anbringen: Der Espresso hat mir viel zu wenig Crema. Keine Ahnung, wie das kommen kann bei dieser genialen Kaffeemaschine!

Spinat mit Kichererbsen, gewürzt mit sehr viel Kreuzkümmel

Hähnchenunterschenkel mit Kräutern der Provence, unter anderem hauseigenem Lavendel, auf Epü (Erdäpfelpüree)











Tiroler Gröstl mit Blunze

Slowakische Kartoffelnockerl mit Kraut und Speck

Sehr gut: Carpaccio


Das geht immer: Pimientos de padron












Unglaublich ist, wie klein die Küche ist! Da ist tatsächlich noch weniger Platz als in meiner eigenen. Sie ist offen in der Mitte des Lokals und man kann dem Chef jederzeit zuschauen, wie er kocht. Eine gute Belüftung sorgt dafür, dass man im Lokal selber keine Küchengerüche bemerkt.

Ich will jetzt nicht den Eindruck erwecken, als ginge es nicht besser als hier. Es ist keine Haubenküche, aber echte und ehrliche Handwerksarbeit, der mediterrane Einschlag ist mir sehr sympathisch. Vor allem aber finde ich das ganze Konzept mit dem Familienbetrieb, der von anderen Kleinbetrieben zukauft und viel selber herstellt, sehr bestechend.


Ob ich als Einzige von dem Lokal so angetan bin? Im Falter kann man drüber lesen, in der Presse, bei Tripadvisorgoodnight und nicht zuletzt bei den Frühstückerinnen und in stadtbekannt, wobei zu den beiden Letztgenannten zu sagen ist, dass derzeit kein Frühstück in der Garage01 angeboten wird. Ich bin aber schon gespannt, wenn im Frühling draußen der Schanigarten aufgemacht wird, ob ich dann nicht vielleicht doch einmal dort frühstücken kann. Die Abende waren auf jeden Fall immer sehr erfreulich.

Blick in die Speisekarte: click


GARAGE01
Radetzkyplatz, Viaduktbogen 5
1030 Wien
Öffnungszeiten: Di – Sa, 17:00 – 00.00 Uhr, an Feiertagen geschlossen.

Kommentare :

  1. Hallo Susi,

    das sieht alles sehr gut und sehr ansprechend aus.

    Ich hab ne Idee, warum dieser Espresso trotz genialer Kaffeemaschine zu wenig Crema hat. Vielleicht machen die das so, wie ich einmal (bis ich eines besseren belehrt wurde und selbst sehr darüber gelacht habe. Mein Neffe hat eine sehr gute Kaffeemaschine. Als seine Assistentin nicht da war, habe ich für seine Kollegen Espressi gemacht. Damit es nicht so "spritzt", hielt ich die Tasse ziemlich weit oben - so gut wie keine Crema. Als ich mich im Nachhinein mit ihm unterhielt und er mir sagte, beim Espresso ist das Wichtigste die Crema und wie man die hinbekommt, meinte ich: Jetzt weiß ich auch, warum dein Kollege mich so angegrinst hat. Nun - jetzt weiß ich es.

    Viele Grüße

    Iris


    Der Espresso hat mir viel zu wenig Crema. Keine Ahnung, wie das kommen kann bei dieser genialen Kaffeemaschine!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Iris, danke für deine ausführliche Antwort! Das ist natürlich möglich, dass das der Grund ist. Ich werde es beim nächsten Besuch deponieren.

      Löschen
  2. klingt sehr ansprechend. vor allem die Kichererbsen lässt mich viel Sabber produzieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich nett dort. Ein unkompliziertes Lokal mit einer eben solchen Küche und total freundlichen Kellnerinnen.

      Löschen
  3. Klingt alles sehr nett, umso mehr tuts mir leid dass ich da ncith dabei sein konnte.. Das mit dem Kaffee ist sehr schade, grad wenn man so ein gutes Produkt hat.
    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir können gern einmal miteinander hingehen. Ich denke, das Lokal wird es noch länger geben. :)

      Löschen